Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Schon ist ein Jahr wieder vorbei und der August brachte uns mal mehr mal weniger gut für einige Tage in die heiligen Hallen des Spielens zurück! Die Gamescom eröffnete erneut ihre Pforten und ließ wieder einmal bei wechselhaftem Wetter Massen an Gamern das neuste vom Neuen sehen.

Weiterlesen

Featured:

Game-Test: Disgaea 4: A Promise Unforgotten

Ein vernichtendes Versprechen, eine Anstalt für frische Prinnies und die Gefahr, nach Sardinen süchtig zu werden, ist nicht verrückt genug? Wie klingt es in Verbindung mit einem maximalen Level von 9999, Kampfschäden in Millionenhöhe und einem wortwörtlich endlosen Spielverlauf? Willkommen im vierten Streich von Nippon Ichi Softwares dämonischem Strategie-RPG: „Disgaea 4: A Promise Unforgotten“!

Musik: Yuki Kajiura

Wer bereits in jungen Jahren die Musik lieben lernt, kommt nie mehr von ihr los. Yuki Kajiura zeigt, dass es nicht nur den Weg des Popstars gibt, um berühmt zu werden.

 

Leben: Hanakotoba - Die Sprache der Blumen

Bedeutet das Überreichen einer roten Tulpe oder einer gelben Rose in Japan das Gleiche wie bei uns? Was für eine Absicht steckt hinter dem Schenken einer Spinnenlilie? „Hanakotoba“, die „Sprache der Blumen“, gibt darüber Aufschluss.

Manhwa: Yodongs Vampirin

Kaum will ein Büroangestellter mal einem Bettlermädchen helfen, hat man eine erwachsene Frau „am Hals“...

Testberichte
Blood-C: The Last Dark
Saya schafft es nach sechs Monaten endlich nach Tokyo und darf dort sogleich gegen einen Furikimono antreten. Ohne groß Einspruch erheben zu können, wird sie kurz darauf Mitglied der Hackergruppe „Shiruto“, die ebenfalls gegen Fumito, ihren Erzfeind, vorgehen wollen.

D.T.R - Dirty Trashroad~Acoustic
Eigentlich waren D.T.R stets für handfesten, westlich klingenden Hardrock bekannt. Doch wahre Cowboys können auch anders! Das bewiesen die Jungs eindrucksvoll auf „Dirty Trashroad~Acoustic“, womit sie eine Seite von sich präsentierten, die zwar nicht minder dem westlichen Rock angelehnt war, jedoch oftmals ins Melancholische abdriftete.

Lightning Returns: Final Fantasy XIII
„ Lightning Returns: Final Fantasy XIII “ bildet das abschließende Glied in der Geschichte rund um „Final Fantasy XIII“. Dabei steht die Welt kurz vor dem Untergang und nur Lightning ist es möglich, diese vor der Apokalypse zu bewahren und einige Seelen zu retten.

Black Butler – Ein Teufel von einem Butler
Mumifizierte Leichen erregen Aufsehen im Lande. Als Wachhund der Königin ist Kiyoharu Genpou mit dem Auftrag betraut worden jene Morde aufzuklären. Stets an seiner Seite ist sein Butler, der Dämon Sebastian, mit dem der junge Herr vor Jahren einen dunklen Pakt schloss.
Datenbank
Cherry Lips
Der Alltag auf der reinen Mädchenschule der Sakurakai High School ist sehr turbulent. Unter anderem keimen auch Gefühlen der Mädchen füreinander auf.

Donkey Kong Country Returns 3D
Donkey Kong auf Bananenfang, erst in groß für die Wii, kann man die Jagd nun auch in klein auf dem Nintendo 3DS erleben

Zweifel - Paranormal Investigations 2
Es wird heiß für die Truppe der Bay City Paranormal Investigations – und das im doppelten Sinne. Während das neue Teammitglied Dean, Protagonist Sam den Kopf verdreht, steigen die Temperaturen in den unterirdischen Tunneln einer Schule in astronomische Höhen. Das Team ist sich sicher: Die Hitze ist ein Indiz für ein weiteres Dimensionstor!
Music
coldrain
Screamo gemischt mit sanften Gesangsparts, dazu akzentfreies Englisch und zum Drüberstreuen noch bestechende Gitarren-Soli: Wer nach einer Band sucht, die nicht immer zwangsläufig japanisch klingt, aber ihre Wurzeln musikalisch nicht verleugnet, ist bei coldrain sicherlich an der richtigen Adresse.

kannivalism
Erst sechs Jahre nach der Gründung erschien das erste Album – nicht unbedingt gewöhnlich. Aber das ist kannivalism in keiner Hinsicht. Als eine von wenigen VK-Bands zu Beginn der 2000er setzte die Truppe von Anfang an auf einen reduzierten Look und legte den Fokus ganz auf ihre Musik. „life is melody“ lautet die Botschaft eines Songs, der nach der schweren Erkrankung von Sänger Ryo mehr als symbolisch wirkt.
Kolumne
Rote Erde & Sonnensand oder Die unsichtbare Brücke zweier Songs
Zwei Songs, unterschiedliche Zeiten, ein Musiker. Mit „Towards red earth“ und „Sand of the sun“ hat Taiji Sawada eine Verbindung zwischen zwei Songs hergestellt, die so unterschiedlich klingen und doch so gleich aussehen.


X