Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

RahXephon Interlude

RahXephon Interlude: Her and Herself/Thatness and Thereness (ラーゼフォン間奏曲「彼女と彼女自身と Thatness and Thereness」)
 

Wie reagiert man, wenn man einem Fragment seiner eigenen Seele begegnet?

Inhalt

Quon Kisaragi steht auf einem Felsvorsprung und spielt das Lied des Ursprungs auf ihrer Geige. Nur umgeben von Wäldern und vollkommen alleine, stellt sie sich die Frage, was Fragmente der eigenen Seele sind? Besitzt die menschliche Seele Fragmente wie Zeit, Wörter, Orte und Erinnerungen und wie stehen diese mit dem jetzigen Ich in Verbindung?

Was definiert die Vollständigkeit der Seele und wie wird sich die eigene Seele zukünftig verändern? Quon ist sich sicher: was bleibt, sind ihre Violinenklänge. Sie spielt im Jetzt, im Nichts und im ungewissen der Zeit, denn was auf dieser Welt ist gewiss?
Als sie ruhig und wohl klingend ihr Lied spielt, schwebt unerwartet ein Spiegelbild ihrer selbst ihr Gegenüber: ein Fragment ihrer eigenen Seele, wie sich die Fremde vorstellt. Zwischen den beiden scheint durch Quons Musik und Schriften eine Verbindung zu bestehen. Ihr Ebenbild wünscht sich nichts sehnlicher, als mit ihr zu verschmelzen, eins zu werden, jetzt und für alle Zeit.
Sie zeigt Quon ein Buch, das das Spiegelbild von Quons Herz ist. Allerdings besteht dieses Schriftstück nur aus weißen Blättern, denn wer sein Innerstes nicht öffnet, kann es auch selbst nicht lesen. Wer seine Seele nicht öffnet, kann nicht eins werden. Nun liegt es an Quon zu entscheiden, ob sie mit ihrem Ebenbild verschmelzen möchte…

Details

Die OVA zu RahXephon ist inhaltlich sehr philosophisch ausgeprägt und stellt sich grundlegende Fragen der eigenen Seele, als auch Existenz.
Sie ist eine Ergänzung zu der 26-teiligen Animeserie „RahXephon“, zu der ebenfalls eine dreiteilige Mangareihe und ein Film existieren.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
09.05.2010
Bandai Co., Ltd., BONES, Media Factory, RahXephon Project


X