Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hiniiru - Wie Motten ins Licht

Hiniiru (ヒニイル)
 

Kagero wird seit er denken kann von seiner Freundin Momiji beschützt, dabei will er doch eigentlich sie schützen. Als ihre Schule von Monstern angegriffen wird, lässt das junge Mädchen augenscheinlich sogar ihr Leben für ihn, kehrt jedoch als eines dieser Monster wieder zurück. Was wird Kagero nun tun?

Inhalt

Momiji benimmt sich wie Kageros Mutter, Schwester und Freundin in einem und auch wenn er sie wahnsinnig gern hat, ist ihm das durchaus ein wenig peinlich. Immerhin sind sie nun schon fünfzehn Jahre alt und die anderen machen sich ständig über seine Unfähigkeit lustig. Dabei scheint Momiji immer so stark und erwachsen. Auch vor zehn Jahren, als am Himmel wie aus dem Nichts eine große schwarze Kugel erschien, behielt sie die Nerven, als Kagero weinend bei ihr Schutz gesucht hat.

Doch dieses eigentlich sehr friedliche Leben wird jäh unterbrochen, als mitten im Gespräch einige von Kageros Freunden von unheimlichen Monstern getötet werden. Die ganze Schule scheint in Aufruhr zu sein und es scheint kein Entkommen zu geben. Dabei will Kagero dieses Mal nur eines – Momiji beschützen.
Als er sie jedoch endlich findet, sieht die Situation mehr als düster aus. Nicht nur sind diese Monster überall unterwegs und scheinen die Schüler zu fressen, sondern Momijis Bein ist gebrochen und das Gebäude liegt in Trümmern. Eine Flucht scheint aussichtslos. Trotz allem beschließt er, bei ihr zu bleiben und ihr Mut zu machen. Als die Monster letztlich bei ihnen angekommen sind, spielt sich die Situation wieder einmal anders ab, als er es sich vorgestellt hat.

Momiji beschützt ihn mit seinem Leben, indem sie sich fressen lässt. Dabei verliert Kagero nicht nur sie, sondern ebenfalls seine Hand. Viel Zeit bleibt ihm jedoch nicht für Trauer, denn nun hat er eine ganze Monster-Schar um sich versammelt. Da erscheint Momiji erneut vor ihm, doch sie scheint nicht mehr sie selbst. Eher ähnelt sie nun dem Monster, das sie verschlungen hat. Kagero beschließt, ein weiteres Mal seine Freundin zu beschützen und mit diesem festen Entschluss, wächst seine verlorene Hand nach und birgt große Kräfte in sich.
Doch wird er Momiji in der Form, in der sie jetzt steckt, wirklich beschützen und wieder zurückverwandeln können? Und was hat es überhaupt mit diesen Monstern auf sich?

Details

„Hiniiru – Wie Motten ins Licht“ erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der schwächer ist als die meisten anderen in seinem Alter – sowohl körperlich, als auch geistig. Er fasst den Entschluss, stark zu werden und eine Situation zu überwinden, die auf den ersten Blick unbezwingbar wirkt. Der Manga ist die erste eigene Serie des Manga-ka Yuchi Kato und erschien im „Comic Walker“ Magazin des Kadokawa Verlags.
Tokyopop gibt dem Ganzen noch ein besonderes Gewand, dass im Licht ein wenig schimmert.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
27.11.2017
Yuichi Kato, Kadokawa Shoten, Tokyopop


X