Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Auch wir sind in Arkadien

 

Es gibt Schicksale, deren Wege sich irgendwann kreuzen...

Inhalt

Kina ist 17 jahre alt. Aufgrund besonderer Umstände begann sie bereits mit 14 Jahren, sich zu prostituieren. Doch mit dem jungen Aki will es im Bett einfach nicht klappen. Schnell stellt sich heraus, dass er noch Jungfrau ist und nur mit Kina in die Kiste wollte, um vor seiner Clique nicht blöd dazustehen.

Nao ist 22 Jahre alt. Die hübsche Frau ist Model und mit ihrem gut aussehenden Kollegen Mika zusammen. Doch es macht ihr sehr zu schaffen, dass sie ihr gutes Aussehen durch eine Schönheits-OP erlangt hat. „Plastikschönheit." Rie ist 30. Die junge Frau hat bereits ein ganzes Leben hinter sich – vor einigen Jahren verlor sie ihr Kind und ließ sich scheiden. Auch ihren damaligen Beruf als Manga-ka hing sie an den Nagel und versucht nun einen Neuanfang. Doch ihre Vergangenheit lässt sie einfach nicht in Ruhe. Doch dann geschieht es: Aki soll jemanden umbringen. Ein paar Typen aus seiner Clique sind bei den Yakuza und haben es ihm aufgetragen. Gemeinsam mit Kina will er fliehen. Eine Liebe, die im Bett begann, nimmt ihren Lauf und die zwei Ausreißer brennen durch. Ein bisschen so wie in diesem Manga, meint Aki: „Auch wir sind in Arkadien". Doch umso mehr sich die Gefühle für Aki durchsetzen, desto nervöser und verstörter wird Kina. Als Kind wurde sie vergewaltigt und wagt es seitdem nicht mehr, Personen die ihr etwas bedeuten, zu berühren. Doch Aki steht zu ihr und Kina lässt endlich zu, dass sie geliebt wird. Doch die Yakuza sind ihnen auf den Fersen. Um Aki zu retten, muss Kina 20 Millionen Yen auftreiben – in zwei Stunden. Kina nimmt zwei Geiseln – Nao und Mika...

Details

„Auch wir sind in Arkadien" ist eine Kurzgeschichte von Yayoi Ogawa, die im ersten Band von „Extra Heavy Syrup" veröffentlicht wurde.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
20.05.2010
Yayoi Ogawa, Tokyopop, Kodansha


X