Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Daydreams & Nightmares

 

Manchmal kommen die Alpträume nicht nur bei Nacht, sondern bestimmen das ganze Leben. Dagegen können Monster doch recht niedlich wirken…

Inhalt

Das erste Heft widmet sich ganz den Tagträumen. Da wäre zum Beispiel eine Magierschule, die wenige Schüler in den Ferien für das Aliceprojekt auswählt. Was beinhaltet das Projekt mit dem merkwürdigen Namen? Teki, Eliklee, Mr. Hut (Vorname Mista) und Bunny Guy (mit Hasenohren) wissen zwar noch nichts damit anzufangen, dürfen aber auf jeden Fall mitwirken.


Dann gibt es noch die Geschichte „Christmas Heart“. Dort steht Weihnachten vor der Tür und die ständig verschlafene Eliklee versucht Büroklammern und Schokolade als Geschenke aufzutreiben. Seltsame Geschenke, die nur durch ein Missverständnis zu Stande gekommen sind. Allerdings sind selbst diese einfachen Sachen nicht leicht aufzutreiben, wenn man ständig auf dem Weg einschläft und deswegen nie rechtzeitig am richtigen Ort ist. Es kommt, wie es kommen musste, sie schafft es nicht die Geschenke aufzutreiben und versucht sich vor der Weihnachtsfeier zu drücken. Doch ihre Freunde bemerken dies. Werden sie ihr die Hölle heiß machen oder wird es doch noch ganz festlich?
Um Alpträume geht es im zweiten Heft. Ein Mädchen wird von den Chearleadermädchen aus ihrer Klasse gemoppt. Das sogar so heftig, dass sie die Arme an Halloween verkleiden und danach im Schulraum einschließen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, findet das Mädchen heraus, dass das Schulgelände doppelt vermietet wurde. Aber nicht an normalen Menschen, sondern an Dämonen, Vampire und sonstige Sagengestalten, die man noch nicht einmal unter seinem Bett vermuten will. Werden sie für das Mädchen eine Gefahr darstellen? Obwohl sie grausam aussehen, sind sie eigentlich relativ lieb und möchten auch nur etwas lernen. Die Schülerin freundet sich mit den Gestalten an und würde am liebsten auf diese Schule gehen. Doch es gibt einen Haken: Menschen ist es nicht gestattet mit den Kreaturen zu lernen. Allerdings gibt es eine Möglichkeit ihr den Wunsch dennoch zu erfüllen…

Details

Neben den beiden Heften „Nightmares“ und „Daydreams“ zählen auch „Der Hase & der Igel“, „Schubladensynphonie Dur“ und „Schubladensynphonie Moll“ zu Annikas werken. Jeder Manga umfasst 60 Seiten und besitzt ein Farbcover. Bei allen Werken handelt sich um Eigenproduktonen, die folglich keinem namenhaften Verlag unterstehen.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.07.2010
Annika Schmidt, Eigenproduktion


X