Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kung-Fu-Girl Juline

Kakutou Komusume Juline (格闘小娘JULINE)
 

Zwischen dem „Berg des schlafenden Drachen" und dem „Meer des erwachenden Drachen" liegt ein kleines, verschlafenes Dorf, unscheinbar für jeden, der nicht weiß, dass dieses Dorf einige der berühmtesten Kämpfer hervorgebracht hat.

Inhalt

In diesem kleinen Dorf gibt es drei große Dojos. Juline ist die Leiterin eines dieser Dojos. Es wurde ihr von ihrem Vater hinterlassen, als dieser sich auf eine Reise begab, die ihn stärker machen soll. Jedes Dojo besitzt einen mythischen Gegenstand, den es zu beschützen gilt.

Ein Juwel, ein Spiegel und ein Schwert sind die Insignien für denjenigen, der die größte Macht erlangen will, denn mit ihnen kann er alles schaffen. Dennoch ist Juline ein sehr aufgewecktes Mädchen, das leidenschaftlich gerne Kampfsport betreibt und das Dojo ihres Vaters mit Feuereifer weiterführt. An ihrer Seite ist Ryokuha, ihr Onkel, der sie vor allem beschützen soll und mit ihr zusammen das Dojo leitet. Juline ist natürlich bis über beide Ohren in ihren - fast doppelt so alten - Onkel verschossen. Leider ist jedoch nicht alles so blumig wie es zu Beginn den Anschein hat.

Seit einiger Zeit gibt es ein neues Dojo in der Stadt, welches Mitglieder abwirbt. Was führen sie im Schilde? Das vierte Dojo wird geführt von dem berüchtigten „Black Pearl" Clan, der versucht die drei Insignien der Macht an sich zu reißen. Keiner weiß wer der wirkliche Anführer dieses Clans ist. Auch Julines Dojo leidet darunter, dass sich immer mehr Leute für das neue Dojo begeistern lassen. Selbst ihr Trainingspartner wechselt von einem Tag auf den anderen das Dojo, denn er glaubt, dass er dort stärker werden kann als bei ihr.

Da auch von den anderen beiden Dojos Mitglieder abgeworben werden, schließen sich die derzeitigen Führer der drei Dojos zusammen, um herauszufinden was dahinter steckt. Nicht das Abwerben selbst macht ihnen große Sorgen, sondern die steigende Gewalt und die tätlichen Übergriffe auf Menschen. Glücklicherweise sind sie nicht alleine, denn Julines bester Freund und Sandkastenkumpel - der im Übrigen ein hervorragender Kämpfer ist - schließt sich ihnen an, um diese mysteriösen Umstände aufzuklären. Was steckt hinter dem geheimnisvollen Dojo? Werden die Kämpfer es schaffen der Gewalt ein Ende zu setzen?

Details

Bekannt wurde die Autorin Kakinouchi Narumi hierzulande durch „Vampire Miyu" und genau wie in ihrem Erstlingswerk beschränkt sich die Autorin auch diesmal auf stilvolles Schwarz-Weiß, ohne allzu viele Grauabstufungen. Die Optik hat sich zumindest bei diesen beiden Geschichten wenig verändert.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
20.07.2010
Narumi Kakinouchi, Kodansha, EMA


X