Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Naglayas Herz

 

Su-Zu, das Katzenmädchen, befindet sich stets in heiklen Situationen. Das liegt nicht nur an ihrem niedlichen Aussehen, sondern auch an ihrem Alkoholkonsum.

Inhalt

In einer Taverne getroffen und Verwüstung zurücklassend, streifen das verfluchte Katzenmädchen Su-Zu, die Elfe Fágáil und Tyarrk gemeinsam durch die Lande.


Ihr Ziel ist es die fünf Splitter von Naglayas Herz zu sammeln und das Katzenmädchen dadurch von ihrem Fluch zu befreien. Auf ihrem Weg müssen sie jedoch an merkwürdigen Figuren vorbei um ihr Ziel zu erreichen. Dazu zählen bullige Kerle, deren Existenz im Überfallen und Bedrängen der Vorbeigehenden zu bestehen scheint. Auch die Rekollektorinnen stehen den Suchenden im Weg und bestreiten deren Fortgehen mit Waffengewalt.

Ein feurig-tanzlüsternes Schwert, welches ein Tänzchen mit Su-Zu wagt, trägt ebenfalls zum Abenteuer bei. Im Verlauf treffen sie auch auf den gern redenden Geheimnishüter, einen dickbäuchigen Drachen, der ebensolche Geheimnise gegen andere verkauft. Nach einem Hin und Her kann der Geheimnishüter jedoch weiterhelfen und so geht es im wilden Schweinsgalopp nach Rosenbor. Dort soll sich ein weiterer Splitter befinden, welcher auch vom Fürsten des Landes Tar ersehnt wird.

Dieser bringt Rosenbor mit seiner Militärgewalt zu Fall. Während der Kämpfe mit den genannten Charakteren kommt es oft dazu, dass Su-Zu und Elfe Fágáil Teile ihrer Kleidung verlieren. Jedoch finden sie schnell Ersatz und rächen sich, damit ihr Weg auf der Suche nach den Splittern des Herzes Naglayas weiter gehen kann.Dabei agiert Fágáil mit ihren Zauberkräften, Su-Zu schwingt die Klinge ihres Schwertes und Tyarrk hält sich dann doch eher zurück. So kann es vorkommen, dass Tyarrk sich vor Angst an die Mädchen klammert.

Details

Naglayas Herz ist in die Riege der deutschen Manga einzuordnen. Der zweite Band erschien im Christian Solar Verlag Ende 2005. Sascha Nils Marx wurde 1965 geboren und erkannte während seines Studiums des Kommunikationsdesigns und Art Direction die Liebe für das Japanische. Sein Mitstreiter ist Stefan Voß. Dieser stammt aus Hamburg und ist Autor bei der Weltenmanufaktur, in der maßgeschneiderte Geschichten und Welten für Projekte hergestellt werden.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.01.2010
Stefan Voß, Sascha Nils Marx, Egmont Manga und Anime


X