Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Ursprünge der Geschichten sind obskur, erste schriftliche Fassungen datieren sich auf die Jahre 1603 und 1607, doch scheinen die Legenden das japanische Volk seit hunderten Jahren zu erschrecken. Heute gelten sie als Samurai-Geschichten und als warnende Worte von Sünde, Tod und Karma, dem Kult des Jizō und des Asama Bodhisattva.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Utawarerumono - Heldenlied

Utawarerumono (うたわれるもの)
 

Ohne Erinnerungen an das eigene selbst in einer fremden Umgebung – Hakuoro muss sich erst noch dran gewöhnen, als die Armee des Kaisers rüstet…

Inhalt

Als Hakuoro seine Augen öffnet, findet er sich in einer ihm völlig unbekannten Umgebung wieder. An seiner Seite ein junges Mädchen namens Eluluu, welche gemeinsam mit ihrer Großmutter hier lebt. Hakuoro hat keinerlei Erinnerungen daran wer er ist – oder weshalb sein Gesicht von einer mysteriösen Maske bedeckt wird.
Da der junge Mann, nach wie vor ohne Namen, wohl eine Weile in diesem Dorf bleiben muss, nimmt er sich auch die Zeit und lernt einige der Einwohner kennen. Sein gemeinsamer Spaziergang mit Eluluu findet jedoch ein vorzeitiges Ende, als Nuwangi, Neffe des Kaisers, in das Dorf kommt.
Ein Schrein im Wald wurde zerstört und man ist überzeugt davon, dass dadurch die Gottheit Mutikapa erzürnt wurde. Während die Dorfbewohner sich aus Angst in ihren Häusern verstecken, zieht Hakuoro die Konfrontation mit der Bestie vor. 

Nachdem Hakuoro seinen neuen Namen und in Eluluu, deren Schwester und der Großmutter Tuskuru eine Familie gefunden hat, verschwindet letztere ganz plötzlich. Auf der Suche nach ihr, wird er von einem Unbekannten angegriffen. Wie sich herausstellt, verlässt Tuskuru regelmäßig das Dorf um sich um ein krankes Mädchen zu kümmern. Dessen großer Bruder Oboro scheint Hakuoro anfangs gar nicht zu mögen.
Ein Dieb ist in den Palast eingedrungen und ausgerechnet Hakuoros neue Heimat soll ihm Unterschlupf gewähren, weshalb Nuwangi und sein Vater, eine kleine Armee im Rücken, in das Dorf einmarschieren. Es kommt zu einem Streit, welcher damit endet, dass Tuskuru stirbt. Dies trifft alle schwer – vor allem Oboro, der fest entschlossen ist ihren Tod zu rächen. Doch auch der Rest des Dorfes ist nun mehr denn je gewillt das Blut der Unterdrücker zu vergießen.
Nach einem Aufstand erteilt der Kaiser seinem General Benawi den Befehl alle Bewohner des Dorfes zu töten.
Das Dorf selbst steckt indes schon mitten in den Vorbereitungen für die drohende Schlacht. Verstärkung erhalten sie dabei von Oboro und seinen Kameraden. Hilfe die sie dringend benötigen, denn Benawi und sein Gefolge sind bereits im Begriff unschuldige Menschen für den Kaiser zu opfern.

Details

Gerade erst 2006 wurde Utawarerumono – Heldenlied in Japan ausgestrahlt und hat schon innerhalb eines Jahres den Weg nach Deutschland geschafft. Die 26 Episoden der Serie erschienen in Deutschland auf sechs DVDs.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Lia Heinrich
Veröffentlichung:
04.12.2010
Oriental Light and Magic (Tteam Iwasa), UTAWARE Partners, ADV Films


X