Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vassalord

ヴァッサロード
 

Ist Gott die Erlösung? Selbst für einen Vampir? Charley glaubt an Gott, ob lebendig oder untot, doch weiß er manchmal nicht, was ihm mehr bedeutet – sein Glaube oder sein Meister, mit dem er seit Jahrhunderten verbunden ist...

Inhalt

Nur ein toter Vampir ist ein guter Vampir – so oder so ähnlich könnte der Grundsatz von Charley J. Chrishunds lauten, der im Auftrag des Vatikans Vampire jagt und sie zur Strecke bringt. Doch die Sache hat einen kleinen Haken: Nicht nur, dass Charley ein Cyborg ist, nein zu allem Überfluss ist er auch selbst ein Vampir. Da er allerdings den Menschen nicht schaden will, „fastet“ er regelmäßig einige Wochen, bis er dem Hunger nicht mehr standhält und sich Essen besorgt – indem er zu seinem Meister dem Vampir Johnny Rayflo geht und ihn aussaugt. Dieser lässt „Cherry“ (jap. Anspielung für „männliche Jungfrau“), wie er ihn neckisch nennt, amüsiert gewähren. Doch das gibt ihm wieder die Gelegenheit den gottesfürchtigen Mann mit sexuellen Anzüglichkeiten auf die Palme zu bringen... Oder mit allem anderen, was Cherry nicht gefällt.

Cherrys nächster Auftrag führt ihn nach China, wobei er Rayflo als Futterquelle mitnimmt. In Bejing stellt sich jedoch heraus, dass der Vatikan überhaupt nichts von einem Auftrag weiß und die dortigen Geistlichen auf eigene Faust handeln. Sie haben ein kleines Vampir-Mädchen, an dem sie herumexperimentieren in ihrem Gewahrsam und wollen es gegen Rayflo eintauschen. Als Dank soll Cherry eine Priesterstelle, sein lang gehegter Wunsch, erhalten. Cherry zögert, während sich Rayflo gar keine Sorgen um den Deal zu machen scheint...
Am Treffpunkt angekommen, erwartet sie ein Blutbad, dass das Mädchen angerichtet hat. Sie und Cherry beginnen zu kämpfen – wegen Rayflo zu dem sie beide eine enge Verbindung haben. Rayflo bietet Cherry an ihn zu töten und seinen Traum wahr zu machen. Da geht gerade die Sonne auf...

Zurück in den USA behauptet Cherry, dass beide keine Urvampire waren, denen Sonnenlicht nichts anhaben kann, und erhält die Möglichkeit ins Priesteramt einzutreten. Diese lehnt er jedoch ab – sehr zum Bedauern von Rayflo, der gern eine größere Wohnung gehabt hätte.
Der nächste Job wartet schon, als während einer Messe das Jesuskreuz am Altar umstürzt, an dessen Rückseite eine tote Frau genagelt wurde.

Details

Mit „Vassalord“ kommt Nanae Chronos aktuellste Serie endlich nach Deutschland, die hierzulande durch ihren Manga „Peace Maker“ und dessen Fortsetzung „Peace Maker Kurogane“ bekannt ist. Vassalord entstand spontan, als sie eigentlich nur zwei Charaktere (Rayflo und Cherry) als Wegwerfcharaktere für ein Cover zeichnen sollte, aber dafür zu schade waren. In dem Manga, indem sie sich vollständig austoben darf, wie sie schreibt, verbindet sie ihre Leidenschaft für Action und Comedy und mischt eine Prise Boys Love Andeutungen dazu.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
25.02.2011
Nanae Chrono, Mag GARDEN Corporation,Tokyopop


X