Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Kiss of Blood

Koiyo wa kimi to chi no kisu wo (今宵は君と血のキスを)
 

Nicht alle Legenden über Vampire sind wahr und eine schöne Rose reicht so manches Mal zur Nahrungsaufnahme aus. Doch auch Vampire können an einem bestimmten Menschen, an einer bestimmten Seele hängen und tun alles, um sie zu bekommen.

Inhalt

Riku arbeitet neben der Schule in einem Blumenladen, als eines Tages ein gutaussehender Mann auftaucht und eine Lieferung roter Rosen wünscht. Als Riku aber vor dem großen Anwesen steht, wird ihm leicht mulmig, zumal er glaubt, Stimmen zu hören, die ihn durch das Haus lotsen. Neben Keito, der sich als der Mann herausstellt, der die Blumen geordert hat, wohnen noch Natsuhi und Saisei in dem Haus, die ebenso verführerisch und mysteriös wirken wie Keito selbst. Riku sucht allerdings schnell das Weite, muss jedoch die drei Männer ab sofort täglich beliefern. Seitdem hat er auch jede Nacht feuchte Träume, bis er merkt, dass er Nachts wohl einen ungebetenen Besucher hat...

Als er in der Schule zusammenbricht, bringt Keito ihn zum Anwesen, wo sich herausstellt, dass er und seine Freunde Vampire sind. Trotz der Tatsache, dass Keito ihn mehr oder minder gefangen hält, beißt er ihn weder, noch bringt er ihn um, sondern schläft lediglich jede Nacht mit ihm. Wenn Riku frei sein will, so müsse er ihn schön töten. Die anderen beiden Vampire klären Riku bald auf: Er ist die Wiedergeburt einer Seele, deren Inkarnationen Keito wiederholt getötet haben, obwohl dieser sie über alles liebt...

Ein junger Mann namens Nanao läuft eines Abends Saisei über den Weg und sieht, wie er eine Frau beißt, die sich sehr seltsam benimmt und offenbar hypnotisiert wurde. Das Gleiche versucht Saisei bei Nanao, doch zu seiner Überraschung funktioniert die Hypnose bei diesem nicht – die sonst bei allen Menschen funktioniert...
In der Bilbliothek begegnet Nanao ihm wieder und findet heraus, dass er ein Monster, ein Vampir ist. Um die Menschen um sich herum zu schützen, beugt er sich Saiseis Willen und schläft mit ihm, Tag für Tag. Doch irgendwann bleiben die Besuche des Vampirs plötzlich aus. Nanao müsste erleichtert sein, dass er anscheinend aufgegeben hat. Doch er ist es nicht...

Details

Bereits zweimal gab sich Makoto Tateno in Deutschland die Ehre: 2006 auf der Connichi und 2010 auf der Leipziger Buchmesse, wo sie Interviews und Autogramme gab. Ihr Debüt auf dem deutschen Markt machte sie 2005 mit dem vierbändigen Boys Love Werk „Yellow“. Es folgten weitere Mangas wie „Cute x Guy“, „Steal Moon“, „Blue Sheep Dream“ und „Hero Heel“. Auch die beiden Artbooks „Princess Ruby“ und „Prince Sapphire“ wurden bei EMA auf deutsch verlegt.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
04.03.2011
Makoto Tateno, Shinshokan, EMA


X