Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Love Chains

Kimi Sae mo Ai no Kusari (君さえも愛の鎖)
 

Ein normaler Junge, an einer normalen Schule, mit einer normalen Sandkastenliebe. So weit, so gut. Doch plötzlich ist sein Schwarm in einen Lehrer verliebt, der die Zukunft vorhersagen kann, er selbst soll auf eine private Schule gehen und wird noch dazu von einem vergewaltigenden, menschenfressenden Dämon beseelt!

Inhalt

Shota liebt genau zwei Dinge mehr als alles andere. Fußball und seine Nachbarin und Freundin aus Kleinkindtagen Miono. Wobei er dem Mädchen sogar noch den Vorzug geben würde. Er liebt sie so sehr, dass er es schon beinahe lächerlich findet und sie merkt es nicht einmal. Denn eigentlich steht sie eher auf ältere, erwachsenere Männer. Solche wie ihren Chemielehrer Kaorumaru. Shota versteht das alles nicht und fängt langsam, an sich Sorgen zu machen.

Wie soll er ihr bloß klar machen, dass er sie liebt, ohne die Freundschaft zu zerstören? Doch es kommt noch schlimmer; nicht nur muss er sich um sie und seine Liebesangelegenheiten sorgen, sondern auch um seine schulische Laufbahn. Denn dank seines Temperaments im Spiel, ist er der privaten Shoka-Oberschule aufgefallen und sie sind ganz wild darauf, ihn aufzunehmen. Mit einer Fußballschule käme er seinem Ziel gleich viel näher, denn er träumt davon, professioneller Fußballspieler zu werden. Doch die Schule liegt außerhalb des Bezirks! Miono könnte dort auf keinen Fall hingehen und vielleicht müsste er sogar in ein Wohnheim ziehen… was soll er nur tun?

Da erwischt er Miono und Kaorumaru-sensei in einer sehr intimen Pose im Chemiesaal. Eigentlich wollte sich Miono nur die Zukunft vorhersagen lassen, da ihr Lehrer Onmyoji-Blut in sich fließen hat – das von berühmten japanischen Wahrsagern. Doch Shota reichen diese intimen Berührungen aus, um vollkommen auszuflippen. Er zerrt Miono aus der Schule und ist ganz anscheinend völlig außer sich. Er fragt sie, was ihr lieber wäre, wenn er eine Beziehung mit ihr, oder Fußball wähle und will ihr gerade seine Gefühle gestehen, als er eine schreckliche Beobachtung macht. Ein Mann mit Hörnern liegt auf einer nackten Frau und verspeist gerade deren Arm.

Ginyasha ist ein Dämon und freut sich darüber, dass er von Shota gesehen wurde, denn nun kann sich dieser seines Körpers bemächtigen! Seine Hobbies: Vergewaltigungen und das Fressen seiner Opfer. So versucht er als erstes natürlich einmal, Miono zu kosten. Doch Kaorumaru-sensei geht nach dem ersten Kuss dazwischen und betäubt den Dämon mit einem Medikament. Nun hat Shota richtige Probleme, denn nicht nur übernimmt der Dämon seinen Körper, wenn Miono seine Gefühle verletzt, sondern er muss auch die Medikamente des Lehrers nehmen, der ihn abhängig machen will! Und auch Miono scheint nicht ganz normal zu sein… sollte in ihr etwa auch ein Dämon schlummern? Und wie werden die beiden nun ihr „normales“ Leben weiterführen? Man merkt erst dann was einem wichtig ist, wenn es nicht mehr da ist…

Details

„Love Chains“ ist ein weiteres Werk von Kultautorin Mayu Shinjo. Bekannt ist sie vor allem für ihre Erotik-Shojo Manga. Darunter auch „Love Celeb“, „Virgin Crisis“, „Haou Airen“ und „Kaikan Pharse“. Normalerweise ist man von ihr eher erwachsene und abgebrühte männliche Protagonisten gewohnt, doch hier steht der Fall ein wenig anders. Sie versuchte einen süßen, jungen Helden zu zeichnen, wobei der Lehrer und der Dämon trotz allem natürlich etwas für Fans ihrer anderen Werke sind. Veröffentlicht wurde der Manga in dem Manga-Magazin „Shocomi-Zoukan“.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.09.2011
Mayu Shinjo, EMA, Shogakukan


X