Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Young Bride’s Story

Otomegatari (乙嫁物语)
 

Als junge Frau an einen anderen Stamm verheiratet zu werden, scheint für Amira nichts Schlechtes zu sein. Sie schämt sich zwar ihrer kulturellen Unterschiede, doch beeindruckt sie die Familie ihres Mannes immer wieder mit ihrem Können und anmutigem Wesen.

Inhalt

Das Leben in Zentralasien im 19. Jahrhundert ist nicht leicht. Viele Stämme und Clane sind noch Nomaden, andere siedeln an einem festen Ort. Aus diesem Grund kommt es auch des Öfteren zu Streitigkeiten zwischen verschiedenen Stämmen um Gebiete. Die 20-jährige Amira entstammt dem Halgal-Clan, der nur im Sommer als Nomaden umherzieht. Dort lernen die Frauen nicht nur sämtliche Tiere auszunehmen, sondern auch selbst den Umgang mit Pfeil und Bogen. Sie wird mit dem 12-jährigen Karluk aus einem Siedlerdorf verheiratet, wobei einige aus dem Stamm darüber spotten, dass sie schon so alt wäre und es daher wohl nur wenig Nachwuchs geben dürfte.

Rostem, der Sohn ihrer Schwägerin, macht dagegen nur Ärger. Da er dem Opa beim Schnitzen von Hausbalken zusieht, vernachlässigt er seine Aufgaben und muss darum noch spät abends und hungrig seinen Pflichten nachgehen. Zwar rettet ihn Amira auf Wunsch ihrer Schwägerin für diesen Abend, doch muss Rostem lernen, dass der rettende Engel nicht immer erscheinen wird...

Die Familienmitglieder des Onkels von Karluk sind ganzjährig umherziehende Nomaden, sodass sich beide Familien nur selten sehen. Als sie jedoch in der Nähe zu seinen scheinen, machen sich Karluk und Amira auf, um ihm ein Geschenk seines Bruders zu bringen. Auf der Reise stellt Karluk fest, dass seine Braut nicht nur eine begnadete Jägerin ist, sondern auch noch eine liebreizende Singstimme besitzt.
Während sie fort sind, tauchen aber völlig unvermittelt Amiras älterer Bruder Azel und ihre zwei Cousins Baimat und Joruk auf, die Amira zurückfordern. Angeblich war es ein Versehen, sie mit diesem Stamm zu verheiraten und da sie noch kein Kind hätte, hätten sie das Recht sie zurückzuerhalten. Was sie Karluks Vater nicht sagen, ist, dass sie Amira als Braut für jemand anderen brauchen, um sich dessen Gebiet unter den Nagel zu reißen.
Von der Großmutter werden sie mit Pfeil und Bogen und dem Hinweis einer Schwangerschaft seitens Amira verjagt, doch damit scheint für Azel die Sache noch nicht erledigt zu sein...

Details

„Young Bride’s Story“ ist das jüngste Werk von Kaoru Mori, die laut eigener Aussage schon seit ihrer Teenagerzeit von Zentralasien fasziniert ist. Bei Tokyopop ist außerdem ihr Manga „Emma – eine viktorianische Liebe“ erschienen, weitere Werke sind außerdem „Sumire no Hana“ und „Shirley“.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
24.10.2011
Kaoru Mori, Enterbrain, Tokyopop


X