Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Island

アイランド.
 

Ich will weg von hier! Das ist das Einzige, an das Miho Won nach der Trennung von ihrem Freund denken kann. Jetzt lautet die Devise: je mehr Kilometer die zwei trennen, desto besser. Auf nach Cheju Island!

Inhalt

Miho Won will neue Wege beschreiten. Für die einzige Tochter eines weltweit agierenden, einflussreichen Konzerns ist eine Luftveränderung natürlich ohne große Umstände zu vollziehen. Die kesse Lady, die nicht nur autonom und intelligent ist, landet schließlich auf Cheju Island. Das ist eine Insel im Süden Koreas, die sich nachsagen lässt, sie sei schöner als Hawaii. Ob das wohl stimmt?

Vielleicht in Bezug auf die klimatischen Verhältnisse, aber in Anbetracht der mysteriösen Umstände keineswegs. Rund um die Insel sind fünfzig Tol-Harubang verstreut, die vom Ansehen her an die Moai-Statuen der Osterinseln erinnern. Einen Unterschied gibt es jedoch: die Skulpturen variieren. Diese Tol-Harubang sind eine Art Schutzgottheiten, die Cheju Island vor übersinnlichen Erscheinungen bewahren sollen.
Miho Won begegnet bereits wenige Stunden nach ihrer Ankunft solch einem Dämon: Ihr Chauffeur entpuppt sich als Lustteufel, der sie nicht nur vergewaltigen, sondern ebenso zerstückeln und zum Abendessen verspeisen möchte. Sie hat gerade noch Glück im Unglück, da zufällig eine andere Art Dämon in Menschenform, namens Pan, vorbeischneit und Miho mehr oder weniger vor ihrem Tod bewahrt. Ihr scheinbarer Retter stellt sich aber weder als Kavalier, noch als sonderlich freundlich heraus, aber Miho ergreift die Gelegenheit beim Schopfe. Direkt fragt sie ihn, ob Pan nicht als ihr Bodyguard agieren möchte?!
Nach anfänglichem Zögern willigt ihr neuer Schutzgefährte ein, nachdem er nun zehn Millionen Won (ca. 10.000 €) pro getötetem Teufel einheimsen kann. Er kann sein Geschick bald beweisen, denn Miho zieht recht viele Lustteufel an...
Nun denn, nach einer gemütlichen Dusche und einem Aufräummanöver von Innereien, das Pan bei der äußerst blutigen Ermordung eines Teufels hinterlassen hat, muss sich Miho ihrem neuen Berufsbild stellen. Als Lehrerin für Ethik wird sie ihrer ersten Klasse vorgestellt. Ohne mit der Wimper zu zucken eröffnet sie ihren Schützlingen, dass diese sie gefälligst in Ruhe lassen und selbst lernen sollen. Jedoch wirft Miho einen Blick auf einen leeren Platz, den eigentlich die Schülerin Suryon besetzen sollte.
Eine Klassenkameradin eröffnet Miho in einem kurzen Gespräch, dass Suryon des Öfteren von Studenten vergewaltigt wurde und sich mit übersinnlichen Kräften rächte. Dieser Fall macht die Millionärstochter neugierig und gemeinsam mit Pan stattet sie ihrer Schutzbefohlenen einen nächtlichen Besuch ab. Was da wohl dahintersteckt?

Details

Die Zeichnerin von „Island“ kreierte unter anderem auch die Titel „Zombie Hunter“ und „Shin Angyo Onshi - Der letzte Krieger“ mit. Beide sind in Deutschland erschienen. Später als Zeichner in Japan tätig, war er unter anderem für die Serie „Defense Devil" zuständig.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
24.11.2011
Youn In-Wan, Yang Kyung-Il, Planet Manga, Daiwon C.I. INC.


X