Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Angel Beats!

Enjeru Bītsu! (エンジェルビーツ!)
 

Was machst du nach deinem Tod? Auf einer Wolke sitzen? Harfe spielen? Oder doch lieber eine Rebellion gegen Gott anzetteln?

Inhalt

Im Jenseits ist die Hölle los und das im wahrsten Sinne des Wortes. In einer Zwischenwelt nach dem Tod kämpft nämlich eine Gruppe von Schülern gegen die Obrigkeit, um damit ihre eigene Auslöschung zu verhindern. Diese Welt nach dem Tod besteht eigentlich nur aus einem gewöhnlichen Schul-Campus. Man geht zum Unterricht, schreibt Prüfungen und nimmt an Club-Aktivitäten teil.

Wer sich artig in das System einfügt und gute Leistungen bringt, der löst sich irgendwann einfach auf. Wohin er verschwindet, das weiß niemand, aber es wird gemunkelt, dass man danach in den Kreis der Wiedergeburt eintritt. Aber wer möchte schon beispielsweise als Wasserfloh wiedergeboren werden? Die Mitglieder der Organisation SSS (Shinda Sekai Sensen - „Sterben ist schrecklich Front“) jedenfalls nicht. Sie haben sich zusammengeschlossen, um den geordneten Schulalltag zu stören und gegen das System zu kämpfen – auch mit Waffengewalt. Sterben kann hier zwar keiner mehr, aber es tut dennoch höllisch weh, wenn man von einer Klinge durchbohrt wird, so wie es Otonashi gleich zu Beginn passiert. Der Schüler ist gerade erst gestorben und muss sich erst noch zurechtfinden. Sehr schnell wird er jedoch von Yuri, der Anführerin der SSS, rekrutiert, um fortan seinen Dienst an der Waffe zu leisten und Unruhe zu stiften. Bei ihren kleinen Manövern steht der „Sterben ist schrecklich Front“ stets die Band „Girls Dead Monster“ zur Seite, die für Ablenkung sorgt und eine große Fangemeinde unter den übrigen Schülern hat.

Nach einem Auftritt löst sich jedoch auch die Bandleaderin der Gruppe in Luft auf. Steht etwa allen Mitgliedern der SSS trotz ihres Widerstandes dieses Schicksal bevor? Und ist die Schulsprecherin, die erklärte Feindin der Front, tatsächlich ein Werkzeug Gottes, gegen den sich die Rebellion eigentlich richtet?

Details

Mit „Angel Beats!“ kam Anfang 2010 eine Serie auf den japanischen Anime Markt, die zwei grundverschiedene Genres gekonnt in sich vereint: Drama und Comedy. Die Idee stammt aus der Feder von Jun Maeda, Mitbegründer der Spieleschmiede „Key“, der das Drehbuch für den Anime beisteuerte und auch die Songs der Band „Girls Dead Monster“ komponierte. Neben dem 13-teiligen Anime, welcher hierzulande auf drei Volumes von Universum Anime veröffentlicht wird, existieren noch eine von Jun Maeda verfasste Light Novel sowie ein dreibändiger Manga mit dem Titel „Angel Beats! The 4-koma“.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.01.2012
Universum Anime , P.A. Works, Aniplex, Seiji Kishi


X