Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Das geliehene Herz

Hanatsukihime (花月姫)
 

Das Leben kann schon so nicht leicht sein, doch für Lys wird es noch schwerer. Sie ist „gebrandmarkt“ mit einem Blumensymbol auf ihrer Brust. Dies zeigt, dass sie das Herz eines Dämons in sich trägt – die einzige Möglichkeit, ihr Leben zu retten. Jedoch hält der Vertrag nicht mehr lange, dann muss sie es zurückgeben…

Inhalt

In der Wüste ist es heiß und dort herumzureisen ist nicht ganz einfach. Das stellen auch Lys Lily und ihr stiller Begleiter Shiva immer wieder fest. Noch dazu, wenn man in einer Welt voller Dämonen lebt. Doch als wäre das nicht genug, haben die beiden noch ganz andere Probleme. Lys verdient als Tänzerin zu Shivas Musik das Geld für ihr tägliches Brot, doch leider ist dabei das Blumensymbol auf ihrer Brust mehr als deutlich zu sehen. Es kennzeichnet sie als „verflucht“. Als sie zur Welt kam, hatte ihr Herz bereits aufgehört zu schlagen. Außer sich vor Kummer, bat ihre Mutter einen Dämon von hohem Rang, ihrer Tochter sein Herz zu leihen. Er stimmte zu, allerdings nur, wenn er sich an ihrem 16. Geburtstag von ihrem Körper ernähren dürfe.

Es ist ihr also bestimmt, an ihrem nächsten Geburtstag zu sterben, denn sie hat bereits das Alter von 15 erreicht. Trübsinn steht ihr jedoch ganz fern. Als kleines Kind wurde sie in einen dunklen Turm gesperrt, da alle Angst vor ihr und ihrem Mal hatten. Doch eines Tages rettete Shiva sie und ist seit dem an ihrer Seite. Und einen starken Begleiter kann sie auch brauchen. Denn sobald auch nur einer ihrer Zuschauer erfährt, was es mit dem Mal auf sich hat, müssen sie in die nächste Stadt reisen. Außerdem ist ihr Herz ein Leckerbissen für andere Dämonen und so gerät sie ständig in Gefahr. Trotz allem hat sie sich für diese Reise entschieden. Sie möchte ihren Herz-Spender finden und versuchen, ihren Vertrag irgendwie zu verlängern, auch wenn sie noch nicht genau weiß, wie sie das anstellen soll.
Es gibt jedoch ein Geheimnis, von dem sie bisher noch keine Ahnung hatte, obwohl es ihr so nah ist. Shiva ist nicht irgendein Fremder und etwas gefühlskalter Mensch, sondern eigentlich ein Dämon, genau genommen derjenige, der ihr sein Herz und dieses Mal gegeben hat. Somit ist die Situation für beide nicht ganz einfach. Er als Dämon hat nicht die gleichen Bedürfnisse wie Menschen und kann Lys daher nicht immer verstehen. Auch muss er bei Kämpfen mit anderen Dämonen, die dem Mädchen nach dem Leben trachten, darauf achten, dass sie nicht bemerkt, dass er ein Dämon ist. Das größte Problem dürfte jedoch sein, dass er ziemlich eindeutig Gefühle für sie entwickelt hat, auch wenn er immer behauptet, das er nur nach ihrem - also seinem Herz - trachtet. Und so treten sie eine traurige, lustige und gefährliche Reise an.

Details

„Das geliehene Herz“ lehnt sich was Umgebung, Kleidung und Lebensstil angeht, stark an „Tausendundeine Nacht“ an, auch wenn natürlich jegliche künstlerische Freiheiten genutzt wurden. Wataru Hibikis Zeichnungen sind sehr detailverliebt und verspielt und sollen den Leser in diese Welt der Träume entführen. Das fällt vor allem bei den Haaren oder Musterrungen der Kleidung auf. An und für sich findet man hier natürlich einen Shojo-Manga, der jedoch auch viele Action-Elemente enthält. Und auch wenn Lys eine unerschütterliche Optimistin ist, sind auch Drama-Elemente enthalten. Es ist also ein ausgewogener Mix verschiedener Genre.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
16.06.2012
Tokyopop, Hakusensha, Wataru Hibiki


X