Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Confidential Confessions

Mondaiteiki Sakuhinshū (問題提起 作品集)
 

Das Leben ist nicht immer leicht, das weiß jeder. Manche trifft es schlimmer als andere und manchmal erholt man sich von einem Schicksalsschlag nie wieder.

Inhalt

Die Schülerin Manatsu ist alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Ihr Vater hat die Familie wegen einer jüngeren Frau verlassen, so lebt Manatsu mit ihrer Mutter alleine. Diese setzt sie ständig wegen der Schule unter Druck und ist stets mehr damit beschäftigt, einen guten Eindruck bei den Nachbarn zu hinterlassen, als sich um ihre Tochter zu kümmern. Die Hemden von Manatsus Vater werden immer noch gewaschen und zum Trocknen auf dem Balkon gehangen, obwohl die Nachbarschaft schon von der Scheidung weiß.

Manatsu hat keine enge Freunde, nur ein paar oberflächliche Bekannte, die sie auch nur ausnutzen, was der Schülerin durchaus bewusst ist. Ihr Leben erscheint ihr zunehmend sinnloser und immer öfter drängen sich ihr Selbstmordgedanken auf.
Auf dem Heimweg lernt sie eines Tages ein dürres und schüchternes Mädchen kennen. Das Mädchen, welches sich „Spargel“ nennt, verletzt sich selbst, um aus der Welt zu fliehen, die offenbar nur Schikane für sie bereithält. Manatsu freundet sich mit „Spargel“ an und zusammen träumen sie davon, durch ihren Tod allen Problemen zu entfliehen. Was anfangs nur Rederei ist, wird immer mehr zu einem konkreten Plan.

Als sich Manatsu und ihre Mutter wieder einmal streiten, gerät alles aus den Fugen und sie schneidet sich vor den Augen ihrer Mutter die Pulsadern auf. Manatsu kann gerettet werden, aber anstatt nun Angst vor dem Tod zu haben, ist sie nur noch entschlossener und zusammen mit „Spargel“ plant sie einen Doppelselbstmord, der nur funktionieren kann…

Details

„Confidential Confessions“ hat ursprünglich sechs Bände und ein Sequel mit zwei Bänden, in Deutschland wurde dieses als Band sieben und acht verlegt. Auch die Folgebände, in denen andere Protagonisten auftreten, beschäftigen sich mit ernsten Themen, die leider oft gesellschaftlich noch unterschätzt werden. Unter anderem thematisiert werden: sexueller Missbrauch, Drogensucht, Aids und Mobbing. Positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass an gegebener Stelle Erklärungen über den japanischen Sachverhalt hinzugefügt wurden. So wird beispielsweise darauf hingewiesen, dass es bis zum Juni 2000 nur sechs Monate lang möglich war, eine Vergewaltigung anzuzeigen, danach war die Tat verjährt.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
17.09.2012
Reiko Momochi, Kodansha, Tokyopop


X