Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Wonderful Wonder World - Jokerland: Dreams

Joker no Kuni no Alice (ジョーカーの国のアリス )
 

In einer Welt, in der es keine Uhrzeiten und nur grobe Tageszeiten gibt, in der sich die Jahreszeiten ebenfalls nicht an die natürlichen Gesetze halten und man ohne zu zögern mit Waffen aufeinander schießt, befindet sich ein Mädchen, das eine Liebe zu einer sehr ungewöhnlichen Person entwickelt.

Inhalt

Eines Tages landete die junge Alice in einem wunderlichen Land. Hier ist alles anders als sie es von zu Hause kannte. Um sie herum wimmelt es von seltsamen Gestalten. Alle, die sich normale Menschen nennen, haben kein Gesicht und nur die Rollenträger lassen sich gut voneinander unterscheiden. Schießereien und Mord sind hier an der Tagesordnung, denn jeder ist austauschbar.

Auf einen Morgen kann eine Nacht folgen oder ein weiterer Morgen und gerade als Alice sich entschieden hat, mit all diesen Merkwürdigkeiten klar zu kommen, verschiebt sich die Erde und sie wird von den Personen getrennt, die sie gern hat. Und als wäre das noch nicht genug, wartet noch eine Überraschung auf sie. Denn nicht nur spielen hier im Jokerland die Tageszeiten verrückt, sondern auch die Jahreszeiten sind unberechenbar.
Durch die Veränderung ist auch Alice‘ Zuhause verschwunden und so bekommt sie eine Unterkunft und Arbeit als Assistentin von Nightmare angeboten. Er, der Herr der Traumwelt, ist dort ein mächtiger Mann, doch im wahren Leben ist er schwächlich und kränklich. Gern drückt er sich vor seiner Papierarbeit und hasst es, seine Medizin zu nehmen, was schon einmal darin endet, dass er Blut spuckt.

Die allgemeine Menschheit meidet ihn auch lieber, weil er fliegen kann und immerhin der Herr der Albträume ist. Dabei ist er eigentlich ein guter Kerl. Das zumindest findet Alice und je länger sie sich mit ihm beschäftigt, desto mehr fühlt sie, dass er eine warme und auch männliche Seite hat und leidet, weil alle anderen ihn nicht für voll nehmen oder ihn schlichtweg meiden.

Dabei entdeckt sie auch ganz angenehme Geheimnisse, wie beispielsweise seine Begabung die Violine zu spielen.
Doch anscheinend gibt es noch mehr, wovor Alice sich nun in Acht nehmen muss und was in ihrem Kopf vor sich gehen sollte. Denn mit der Veränderung der Welt um sie herum, taucht auch ein gewisser Joker auf, der ihre Welt langsam aber sicher auf den Kopf stellt und ganz eindeutig ein Problem mit Nightmare hat. Außerdem möchte sie, dass dieser endlich auch von anderen Menschen als der tolle Mann anerkannt wird, der er in ihren Augen ist. Auch wenn es dabei ein wenig drunter und drüber geht…

Details

Ein weiterer Ableger der „Wonderful Wonder World“ Saga. Dieses Mal hat sich Alice also den Herrn der Träume geangelt und lernt dabei noch andere, teils neue Charaktere kennen. Auch hier sei wieder gesagt, dass es sich um einen anderen Zeichner handelt als bei der Hauptreihe und einiger der Ableger.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.11.2012
Quin Rose, JOB, Tokyopop, Ichijinsha


X