Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Guin Saga

グインサーガ
 

Unerwartet wird das Königreich Parros von seinem Nachbar Mongaul angegriffen, der ein grausames Ziel verfolgt: die Königsfamilie zu ermorden und das Land in Gewahrsam zu nehmen. Nur den royalen Zwillingskindern Rinda und Remus gelingt die Flucht...

Inhalt

Mithilfe von uralter Magie transportiert man die Zwei in Sicherheit, was gänzlich missglückt. Rinda und Remus finden sich im Rood Wald wieder, der unglücklicherweise mitten in den Landen von Mongaul liegt und schwarze Ritter sind den Kindern bereits auf den Fersen. Mit ihrer königlichen Kleidung kommen sie nicht weit und sehen sich letztlich von ihren Angreifern umringt. Die Zwillinge wissen, was ihnen in Kürze blüht: Folter, Vergewaltigung und der Tod. 
Zwischen den Büschen erklingen jedoch plötzlich kräftige Schritte und ein äußerst muskulöser Riese mit einem Leopardenkopf drängt in die Runde. Er scheint verwirrt zu sein und macht aus dem Mongaul-Trupp erst einmal kurzen Prozess: Agil und gewandt kämpft er gegen die Überzahl, die letztlich nur noch als einzelne Körperteile auf der Lichtung liegen. Taumelnd bricht er nach der gewonnenen Schlacht allerdings selbst zusammen, denn er scheint ein Problem mit seinem Kopf zu haben. Rinda erkennt seine Schwäche und hilft dem Fremden namens Guin, der einen ehrlichen und aufrichtigen Charakter zu haben scheint. Diesen „Übermenschen“ als Freund und Beschützer zu gewinnen, wäre ein ungeahnter Glücksfall. Gerade jetzt, wo sie sich an einem Ort befinden, der wegen seiner Kobolde, Monster und Nachtkreaturen gemieden wird ...
 
Remus ist der rechtmäßige Thronfolger von Parros und es ist seine Aufgabe, sein Land zurückzuerobern. Nur wie soll ein schüchterner Junge dies erreichen, der sich im Griff des Feindes befindet? Seine Untertanen huldigen derweilen der Eroberin, Heeresführerin und Prinzessin Amnelis von Mongaul. Eine wunderschöne Frau mit blonden Haaren, die ihre Gegner eiskalt ermorden lässt und nicht weniger tatkräftig zu Werke geht. Jedoch sind nicht alle in Parros von ihr angetan; eine kleine Gruppe von Revolutionären scharrt sich um Aldo Naris und die Magie scheint auf ihrer Seite zu sein ...

Details

Die „Guin Saga“ ist ein Fantasieepos, das parallele Handlungsstränge aufweist und auf dem gleichnamigen Novel von Kaoru Kurimoto basiert. Die Autorin starb am 26. Mai 2009 im Alter von 56 Jahren an Krebs. Bis drei Tage vor ihrem Tod schrieb sie noch an den Geschichten von Guin, Rinda und Remus, die sie 1979 begann. 
Zu den Novels entstand von 2001 bis 2003 eine dreiteilige Manga-Reihe mit dem Titel „The Guin Saga Manga: The Seven Magi“. Von 2007 bis 2010 veröffentlichte der japanische JIVE Verlag diese Manga-Reihe, die nach sechs Bänden beendet wurde. Ein gleichnamiger Anime wurde von 2009 bis 2010 produziert, der einen kleinen Teil der Saga abdeckt. Er umfasst 26 Folgen.
Autor:
Lektor: Daniela Würdig
Grafiker: Rouja Rikvard
Veröffentlichung:
03.05.2013
Kaoru Kurimoto, Hajime Sawada, JIVE Ltd., Planet Manga


X