Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Arrietty - Die wundersame Welt der Borger

Karigurashi no Arrietty (借りぐらしのアリエッティ)
 

Der Tag für Arriettys erste Borgermission ist endlich gekommen! Arrietty ist Feuer und Flamme. Selbst als der Junge, der neu im Hause ist, sie kurz erblickt, erlaubt ihr der Vater, dass sie ihm beim Borgen helfen darf. Anfangs läuft alles gut, doch dann schläft der Junge nicht wie geplant und sie werden entdeckt. Ist das ihr Ende?

Inhalt

Shou ist zwölf Jahre alt und herzkrank. Er zieht aufs Land in das Haus, in dem seine Mutter einst ihre Kindheit verbracht hat. Seine Eltern können ihn nicht begleiten, daher hat Shou nur Gesellschaft durch die Haushaltshilfe Haru und seine Tante, die ihn ab und an besuchen kommt.
Mit im Haus, ungesehen von den Menschen, lebt auch eine Borger-Familie. Sie sind etwa zehn Zentimeter große Menschen, die davon Leben sich von den Menschen im Haus Dinge zu borgen, also zu leihen. Allerdings nur Dinge, deren Fehlen nicht auffällt, wie zum Beispiel ein Stück Würfelzucker.
Arrietty ist die einzige Tochter der kleinen Borgerfamilie, die sonst nur aus Vater und Mutter besteht. Um ihr Überleben zu sichern, geht der Vater normalerweise alleine auf Borgermissionen. Doch nun ist Arrietty alt genug um mitzugehen und zu lernen. Das kleine Mädchen ist aufgeregt, aber auch sehr stolz, ihren Vater endlich begleiten zu dürfen. Mutter Homily ist allerdings sehr besorgt, denn sie hat unglaubliche Angst vor den Menschen.
Anfangs gelingt bei Arriettys erster Mission alles. Sie ist geschickt und hört brav auf ihren Vater. Doch dann schläft der Menschenjunge nicht wie gedacht und entdeckt das kleine Wesen, welches versucht, ein Taschentuch zu borgen.


Die Flucht der beiden Borger gelingt, aber Arrietty verliert das bereits geborgte Stück Zucker und kehrt somit mit leeren Händen nach Hause zurück.
Doch damit nicht genug. Der Junge will den kleinen Menschen helfen und legt das verlorene Stück Zucker an ein Kellerfenster. Arrietty beschließt, ihren Fehler auszumerzen und Shou begreiflich zu machen, dass er sie in Ruhe lassen soll, weil sie sonst gezwungen sind, das Haus zu verlassen.
Doch es kommt anders als geplant und Arrietty und Shou werden Freunde.

Details

Am 01. Juli 2010 feierte der Film auf dem Tokyo International Forum seine Premiere in Japan. Am 17. Juli dann kam er in die japanischen Kinos und kurz darauf wurde der Film auch in Südkorea, Italien und Hongkong gezeigt. Knapp ein Jahr nach der Premiere in Japan schaffte es der Film am 02. Juni 2011 unter dem Titel „Arrietty - Die wundersame Welt der Borger“ zu uns nach Deutschland.
Beim „Japanese Academy Award“ gewann der Film den Preis für den besten Animationsfilm, während er schließlich bei den „Tokyo Anime Awards“ 2011 als bester Animationsfilm des Jahres gekürt wurde.

Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
06.06.2013
Studio Ghibli / Hiromasa Yonebayashi / Hayao Miyazaki / Toshio Suzuki / Universum Film GmbH


X