Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Awesome Darling

Attouteki Darling! (圧倒的ダーリン!)
 

Liebe geht durch den Magen, das Sprichwort kennt wohl jeder. Manchmal soll Liebe aber auch durch die Zähne gehen…

Inhalt

Miura ist Zahnarzt, wie alle in seiner Familie, doch hat er nur wenig Vertrauen in sein Können und so wird jeder Arbeitstag zu einem nervenaufreibenden Spießrutenlauf. So verbringt er viel Zeit damit sich mental auf seine Arbeit vorzubereiten, aber auch für alles andere in seinem Leben erstellt er einen genauen Plan und trifft jede erdenkliche Vorbereitung.

Am meisten jedoch an seine Arbeitstage stört ihn, dass sein Chef ihn ständig dazu überredet, mit ihm und seinen Kolleginnen in die Kneipe gegenüber zu gehen. Nicht nur, dass Miura keinen Alkohol trinkt, sondern immer nur vor seinen Kollegen so tut, stört ihn der junge Kellner dort gewaltig. Watabe ist nämlich das genaue Gegenteil von ihm und sagt stets gerade heraus, was er denkt.

Eines Abends kommt es allerdings dazu, dass Miura sich betrinkt und von Watabe Huckepack nach Hause getragen wird. Die offene Art des Kellners verleitet den unsicheren Zahnarzt dazu, ihm seine Ängste zu erzählen. Am nächsten Morgen ist ihm das natürlich schrecklich peinlich und er will Watabe am liebsten gar nicht mehr sehen. Was allerdings schwer wird, als dieser als Patient in die Klinik marschiert…

Details

Auch in „Awesome Darling“ überzeugt Nase Yamato (u.a. „Lip Flip“) durch ihre sympathischen Charaktere und gewissenhaften Arbeit. Die Zeichnungen sind stets sauber und wirken zu keiner Zeit hingeschmiert. Auch gibt es keine Panels in denen weiße Fläche dominieren, sei es nun durch hinzugefügte Hintergründe oder Rasterfolien. Obwohl beide Charaktere eigentlich nicht schwul sind, ist es in sich schlüssig, dass sie sich dennoch näher kommen. Schön ist auch, dass der Einzelband ohne die gängigen (Pseudo-) Vergewaltigungen auskommt. Bei „Awesome Darling“ sollte man allerdings kein Liebesdrama erwarten, der Manga ist eher eine Komödie mit Gefühl.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.08.2013
Nase Yamato, Kadokawa Shoten, Egmont Manga


X