Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Zuge einer Single-Show- und Festival-Tour beehrte das Heavy-Metal-Trio GYZE diesen August Deutschland mit drei Konzerten. Wir waren bei ihrem ersten und bisher einzigen Soloauftritt im ‚Backstage‘ in München dabei.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Chibisan Date

Chibisan Date (ちびさんデイト)
 

Kommt mit und begleitet Seiji auf die Insel Nantucket, wo die unterschiedlichsten Menschen wohnen, die dem jungen Künstler durch seine Schaffenskrisen helfen. Mit ihnen erlebt Seiji die verschiedensten Situationen und lernt dabei, dass man sich selbst vertrauen muss, um erfolgreich zu sein.
 

Inhalt

Seiji Chiga ist ein junger japanischer Maler, der in den 1960er Jahren auf der amerikanischen Insel Nantucket lebt, um dort neue Eindrücke zu gewinnen und seinen Zeichenstil zu verbessern. Er wohnt bei dem Töpferer Mr. Suehiro, der ihm nicht nur ein Dach über dem Kopf bietet, sondern ihm auch mit seinem künstlerischen Verständnis beratend zur Seite steht.

Neben Mr. Suehiro hat Seiji auch noch andere Freunde gewonnen. Da wäre zum Beispiel der stets gut gelaunte Fisher, der Seiji in sein Herz geschlossen hat und ihn immer wieder aufzumuntern versteht. Die Schwestern Margaret und Candy sind ebenfalls lebenslustig und bringen Seiji gerne kleine Naschereien vorbei, um ihn etwas von der Arbeit abzulenken.

Diese kleinen Aufmunterungen benötigt Seiji auch dringend. Denn der Junge ist ein Pessimist, der mit seinen Arbeiten stets unzufrieden ist, was ihm wiederrum oft künstlerische Blockaden einbringt und dann sitzt er tagelang vor seiner Leinwand und bringt nichts Vernünftiges zustande. Aber seine Freunde locken ihn immer wieder aus der Reserve, zeigen ihm wie schön das Leben ist und dass es mehr als nur einen Weg gibt, die Dinge anzupacken. Und so wächst Seiji immer mehr an seinen Aufgaben und wird auch ein Stück erwachsen.

Details

Hidekaz Himaruya, der Schöpfer von „Hetalia“, hat mit „Chibisan Date“ ein ruhiges Werk geschaffen, das sich auf die alltäglichen Dinge des Lebens konzentriert. Der Titel des Mangas bezieht sich überraschenderweise nicht auf den Hauptprotagonisten Seiji, sondern auf ein kleines Mädchen (Chibi-san), das Seiji bzw. Mr. Suehiro oft besucht und es liebt zu zeichnen. Mehr erfährt der Leser jedoch nicht über sie, ihre Hintergrundgeschichte bleibt weitestgehend unbekannt. In Japan wurde die Geschichte von 2009 bis 2013 in Einzelkapiteln zunächst im Comic Birz und nach einer Pause im Comic Spica veröffentlicht. Gentosha Comics fasste den Manga zusätzlich in vier Tankobon-Sammelbänden zusammen.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
09.10.2013
Hidekaz Himaruya, Gentosha Comics, Tokyopop


X