Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

A-Presto

ア・プレスト
 

Ist der Tod nicht das Ende einer Reise, sondern vielleicht erst der Anfang? Diese Frage müssen sich die Kindheitsfreunde Rin und Karaku eines Tages stellen…

Inhalt

Schon in der Kindheit sind Rin und Karaku Freunde gewesen und seit damals sind sie immer wieder mysteriösen Vorkommnissen auf der Spur. Ihren Beginn findet diese Leidenschaft bei einem Ausflug zu einem gestrandeten Schiff. Als sie die Überreste durchstöbern entdecken sie einen mumifizierten Fuß, welchen Rin mit nach Hause nimmt. In der Nacht begegnet er auf dem Flur vor seinem Zimmer einem alten Mann, der den Fuß zurückverlangt. Rin hält den Mann für einen Geist und selbst als man ihm eine ganz weltliche Lösung präsentiert, scheint es ihn nicht wirklich zu überzeugen.

Ihr nächster Fall dreht sich um den Tod des Grafen von Clivia. Laut Rin soll dessen Ableben keine natürliche Ursache haben. Gefunden wurde der Graf in einem Verlies, mit einem Strick um seinen Hals, allerdings fehlten ihm sämtliche Fingernägel. Was die beiden Jungen wirklich an der Sache interessiert, ist der Schatz, den der Grafen besessen haben soll. Bei ihrer Suche finden sie jedoch nur eine weitere Leiche, die ähnlich wie der Graf gestorben ist.

Doch die Kindertage liegen schon lange zurück. Trotz der vergangenen Zeit besucht Rin seinen Freund jeden Tag in dessen Garten. Bei diesen Zusammentreffen rufen sich die Freunde ihre vergangenen Abenteuer ins Gedächtnis. Was Karaku allerdings nicht weiß, ist das er schon tot ist und nur noch als Geist weiterlebt. Rin versucht mit seinen Besuchen die Erinnerungen behutsam wieder hervorzulocken….

Details

Mit „A-Presto“ feiern Shiina Takasato und Naruse Tomine ihr Debüt auf dem deutschen Markt. Die Serie ist mit insgesamt drei Bänden abgeschlossen. Die Zeichnungen sind stets sehr detailliert und auch an Hintergründen wird nicht gespart. Kein Panel wirkt hingeschmiert und die Charakterdesigns sind unterschiedlich genug, sodass es zu keinen Verwechselungen kommt. Allerdings ist gerade zu Beginn der Erzählstil etwas konfus und nicht jeder Leser wird mit den Protagonisten warm werden. Die Geschichte um eine Freundschaft, die selbst über die Grenzen des Todes hinausgeht, ist allerdings durchaus interessant. Wir empfehlen deshalb vor dem Kauf einmal Probe zu lesen.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
21.12.2013
Naruse Tomine, Tokyopop, Ichijinsha


X