Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ich hasse ihn

Daikirai na Aitsu! (大嫌いなアイツ!)
 

Gegensätze ziehen sich an, wie es so schön heißt. Doch können sie auch zusammen sein?

Inhalt

Chihiro Kozukis größter Traum ist es Schauspieler zu werden. Als Mitglied der Theatergruppe versucht er diesen Wunsch wahr werden zu lassen. Doch trotz seines Ehrgeizes kann er nicht von der Schauspielerei allein leben und hält sich deshalb mit Nebenjobs über Wasser. Sein Onkel besitzt eine Agentur, die Haushaltshilfen vermittelt, vorwiegend handelt es sich dabei um Hausfrauen und Mütter. Chihiro bekommt daher die Jobs zugeteilt, die für die Frauen und ihrem geregelten Tagesablauf für Probleme sorgen würden. Was dem jungem Mann aber nur recht ist, denn er kann sie perfekt mit seinen Proben koordinieren.

So kommt es, dass er dem Sprössling einer angesehen Familie zugeteilt wird. Yuto Aoki hat erst vor kurzem den Familiensitz verlassen und ist mit dem Haushalt neben seinen zahlreichen Überstunden überfordert. Schnell muss Chihiro feststellen, dass der gut aussehende Typ alles andere als freundlich ist. Yuto ist geradezu unausstehlich und behandelt den jungen Schauspieler von oben herab. Außerdem äußert Yuto immer mehr Sonderwünsche, schließlich sogar das Chihiro für ihn kocht und da ihm das Essen alleine nicht schmeckt, soll fortan Chihiro mit ihm essen.

Die beiden jungen Männer lernen sich mit der Zeit besser kennen und Chihiro erkennt immer mehr gute Seiten in Yuto. Doch als die Beiden sich besonders gut verstehen, kommt die große Chance für Chihrio und diese könnte seinen Durchbruch bedeuten…

Details

Masara Minase (u. a. „Der bittere Kuss der Lüge“) bietet in diesem Einzelband eine realitätsnahe Geschichte, die zwar keine Überraschungen mit sich bringt, aber dennoch kurzweilige Unterhaltung bietet. Aufgrund der Kürze darf man natürlich keine tiefschürfenden Entwicklungen erwarten und der Fokus liegt eindeutig auf der Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehung. Minase besticht nicht nur durch ihren gekonnten Zeichenstil, sondern erschafft auch nachvollziehbare Charaktere, dessen Wortgefechte schon den ein oder anderen Schmunzler hervorzubringen vermag.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
22.12.2013
Masara Minase, Carlsen, Kadokawa Shoten


X