Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kekkaishi

Kekkaishi (結界師)
 

Die hohe Kunst der Geisteraustreibung will gelernt sein, nur leider ist Yoshimori alles andere als ein wissbegieriger Schüler...

Inhalt

Man nennt sie „Kekkaishi". Sie sind nächtliche Grenzwächter oder Geisterjäger, vom Schicksal bestimmt, das Erbe Tokimori Hazamas weiterzuführen. Der Begründer der "Hazama-Kekkai-Kunst" konnte dereinst aufgrund seiner Berufung keine eigenen Nachkommen zeugen, weshalb er zwei seiner Schüler zu seinen Nachkommen ernannte. Der Mönch ahnte nicht, dass damit ein über viele Generationen herrschender Familienkrieg ausbrechen würde, der sich auch in der Gegenwart fortsetzt.

Wer nun legitimer Nachfolger ist um die hohe Kunst der Geisteraustreibung zu praktizieren scheint dem jungen Spross der Sumimura Familie, Yoshimori, vollkommen egal zu sein. Für ihn ist die nächtliche Jagd nach Spukwesen ohnehin die reinste Plagerei. Ganz anders verhält es sich bei der zwei Jahre älteren Tokine, voraussichtlich 22. Oberhaupt der Familie Yukimura, die in ihrem Schicksal eine ehrenhafte Aufgabe sieht und voller Stolz ihre Kämpfe ausfechtet. So kommt es auch nicht selten vor, dass die beiden mitten in der Nacht in ihrer Schule aufeinander treffen, da dort die Konzentration an außerweltlichen Geschöpfen am größten ist.

Ein Moment der Unachtsamkeit kann bei der Jagd zur tödlichen Falle werden und genau das passiert Yoshimori, der im letzten Moment von Tokine gerettet wird. Zu seinem Entsetzen verletzt sich das Mädchen dabei jedoch schwer und liegt noch Tage danach unter Fieber im Bett, weshalb sich Yoshimori große Sorgen macht und zutiefst bedauert, nichts für sie tun zu können. Er gibt sich die Schuld an allem und beschließt an jenem Tag seine Aufgabe als Kekkaishi ernster zu nehmen. Begleitet wird er von dem Dämonenhund Madarao, der den Sumimuras schon seit 400 Jahren dient und der ihm hilft die Geister aufzuspüren. So lernt Yoshimori schnell sein großes Kraftpotential sinnvoll zu nutzen und die Jagd nach Geistern geht in eine neue Runde...

Doch auch Tokine, der es bald darauf wieder besser geht, legt an taktischem Geschick und Wissen noch zu und die beiden schenken sich des Nachts nichts, wenn es um ihre „Beute" geht...

Details

Für „Kekkaishi" (Grenzgänger, Grenzwächter) erhielt die Manga-ka Yellow Tanabe 2007 den Shogakukan Manga Award in der Shonen Kategorie. Der seit 2004 stetig weitergeführte Manga entwickelte sich in Frankreich und den USA zu einem riesen Erfolgsschlager. Genau wie bei vielen anderen Genre-Partnern wie „Naruto" und Co. existiert auch von „Kekkaishi" bereits eine 52-teilige Anime-Adaption von Studio Sunrise, bei der nicht ausgeschlossen ist, dass sie ihren Weg ins deutsche Fernsehen findet. Auch Spielkonsolen-Varianten für Nintendo DS und Wii sind bereits erschienen oder in Planung.
Autor:
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
24.03.2010
Yellow Tanabe, Carlsen Comics, Shogakukan


X