Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

1001 Knights

1001 ナイツ
 

Es gibt drei Wünsche: Einen hat man für sich selbst, einen für jemand anderen und der letzte ist für ein Versprechen. „Lass uns beide diesen Job für immer zusammen machen“, versprechen sich die Zwillingsbrüder Naight und Yuta. Und das, bevor sie wissen, wessen Wiedergeburt sie wirklich sind und wie ihr Schicksal aussieht.

Inhalt

Naight und Yuta sind Zwillinge und wurden vor sieben Jahren von ihrem Vater verlassen. Dieser sendet ihnen aber jeden Monat Unterhaltszahlungen und beweist damit, dass er noch am Leben ist.
Die beiden Jungs gehen auf die Highschool und haben nebenbei die Detektei ihres Vaters übernommen. Sie lösen als Detektive Fehltritte, Vermisstenfälle und ähnliche Plänkeleien.
Anfang eines neuen Monats muss Naight, der Ältere, feststellen, dass die Unterhaltszahlung ihres Vaters nicht eingetroffen ist. Natürlich macht er sich sofort Sorgen, behält das Ganze jedoch für sich. Als am selben Nachmittag Arthur, ein Freund ihres Vaters, auftaucht und den beiden Jungen mitteilt, dass ihr Vater verschollen sei, nimmt er sie kurzerhand mit nach Dubai. Dort will er ihnen auch erklären, was es mit ihren Tattoos auf sich hat, die sie seit ihrer Geburt tragen.
In Dubai angekommen, ist vor allem Naight total von der Stadt begeistert und beim Sightseeing vergessen sie ihre Sorge um ihren Vater fast. Nur Yuta stellt nach und nach fest, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Er schweigt jedoch.
Als die drei schließlich am Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, ankommen und dank ihrer Tattoos auch ohne Besucherkarte hinein gelangen, erklärt Arthur den Zwillingen, dass sie zu den sogenannten „Agenten“ gehören, die alle ein Tattoo besitzen und für verschiedene Länder arbeiten. Allerdings im Zusammenhang mit dem „Totengeist Planeten“, den die Erde zerstört hat und der nun an ihr hängt.
Das alles scheint zu unglaublich, um wahr zu sein. Doch die Zwillinge betreten die Welt des fremden Planeten, was nicht nur Naight in seinem Inneren berührt. Yuta scheint nach diesem Besuch anders zu sein, was sein Bruder zwar spürt, aber was ihm erst bewusst wird, als Yuta in der Nacht aus seinem Bett verschwindet.
Kann Naight ihn rechtzeitig finden und vor Schlimmerem bewahren?

Details

Yukiru Sugisaki bringt mit ihrer Mangaserie „1001 Knights“ erneut eine Mystery-Serie mit süßen Jungs hervor, wie einst mit dem auch in Deutschland sehr bekannten und beliebten „D.N.Angel“. In Japan erscheint die Serie im „Monthly Asuka“ seit Juni 2012 und ist noch nicht beendet. Bisher sind in Japan sechs Bände erschienen (Stand: Dezember 2014). Wer Sugisakis Stil mag und ihre Geschichten kennt, kennt sicher auch ihre Cliffhanger. Daher endet Band eins mit einem. Empfohlen wird also nach Band zwei Ausschau zu halten. Ob das allerdings gegenüber den weiteren Bänden hilft, ist fraglich.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.01.2015
Yukiru Sugisaki / Tokyopop / Kadokawa Shoten


X