Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Ob Tanzgruppen, Jeopardy, Zeichner oder Merchandising: Das alles konnte man auf der DeDeCo in Dresden vorfinden, wo auch wir für euch dabei waren und sogar an einem Panel teilnehmen durften!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lost Ctrl

 

Die voranschreitende Entwicklung der Technologie ist Segen und Fluch zugleich. Während der Alltag immer mehr erleichtert wird, schwindet die Freiheit.

Inhalt

Im Jahr 2035 verschmilzt der Mensch immer mehr mit den Maschinen. Durch Forschungen soll eine direkte Verbindung mit dem Internet ermöglicht werden und externe Geräte wie Computer ablösen. Die Mehrzahl freut sich über die neue Technologie, die den Alltag erleichtern wird. Ohne zu ahnen, dass damit das Zeitalter der vollständigen Überwachung beginnt. Zu dieser Zeit beginnt sich allerdings auch der Widerstand zu regen. Bald wird die Vereinigung von menschlichem Gewebe und Technik obligatorisch und der Bevölkerung werden Ortungschips implantiert.

Der berühmte Autor Nium äußert Kritik am System und erreicht damit all jene, die ebenfalls den Veränderungen mit Argwohn entgegenstehen. Seine wichtigste Gefährtin ist Scarlett, die sich in früheren Jahren freiwillig für die Forschungen zur Verfügung gestellt hatte. Doch die Widerstandgruppe ist nicht nur in der Unterzahl, sondern wird auch unerbittlich gejagt. Unentdeckt bleiben gestaltet sich durch die eingepflanzten Ortungschips äußerst schwierig, weswegen ein verhängnisvoller Entschluss gefasst wird.

Die Körper von Nium und Scarlett sollen in tiefen Schlaf versetzt und erst in zehn Jahren geweckt werden. Durch diesen kurzen Zeitsprung würden sie sich einen Vorteil gegenüber dem System verschaffen, denn die in ihnen eingebaute Technologie wäre dann veraltet und nicht mehr vom System nutzbar. Doch der Plan geht schief. Der Aufweckprozess wird erst 100 Jahre später als geplant eingeleitet und Scarlett erwacht allein….

Details

„Lost Ctrl“ ist das zweite Werk von Evelyne Park, welches durch das Verlagshaus Carlsen erscheint. Noch unter ihrem Geburtsnamen Bösch erschien bereits 2012 der Einzelband „Feed me Poison“, der zuvor in dem Mangamagazin „Daisuki“ abgedruckt wurde. „Ctrl“ kürzt das englische Wort „Control“ ab und ist vor allem auf Tastaturen zu finden. Im Deutschen bedeutet der Titel demnach so viel wie „verlorene Kontrolle“. Die Handlung besitzt dynamische, aber auch ruhige und nachdenkliche Momente. Nicht nur durch die Dialoge und Monologe wird die Geschichte sehr gut transportiert, sondern auch durch die Zeichnungen.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.04.2015
Evelyne Park, Carlsen


X