Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Doll

 

Perfekter Körper, bestechend schöne Augen, lange fließende Haare - eine Puppe ist schön, aber innerlich leer. Ein Abbild des Mensch, aber kein Mensch. Also muss man diese praktischen Spielzeuge nicht wie Menschen behandeln…denn sie können keine Menschen werden. Oder...?

Inhalt

Vincent Lynch erhält einen besonderen Auftrag: Er soll das Eigentum des Industriemagnaten Crawford wiederbeschaffen. Was zunächst banal klingt, entpuppt sich als ein Top-Secret Auftrag. Denn bei dem „Gegenstand“ handelt es sich um Kai, eine lebendige Puppe. Konstruiert, um auf die Bedürfnisse seines Gegenübers einzugehen, egal in welcher Form. Kai ist das hochentwickeltste Exemplar des „Doll-Programms“, an dem 20 Jahre gearbeitet wurde, bis Doktor Soma ihn letztlich entführte. Obwohl Lynch von der Behandlung der Dolls alles andere als erfreut ist, die für ihn im Prinzip nur ein sehr teures Sexspielzeug sind, nimmt er den Auftrag an.

In einem heruntergekommenen Gebäude findet er dessen Hausbesitzer tot vor und Kai verstört daneben. Laut den Wissenschaftlern sollte Kai keine Gewalt ausüben können, nicht einmal, um sich selbst zu verteidigen, doch offenbar hat er den Mann getötet...
Irritiert macht sich Lynch auf die Suche nach Doktor Soma, doch dieser liegt im Sterben und bittet ihn, Kai weit weg von Crawford und dem Doll-Programm zu bringen, damit er nie wieder Schmerz erleiden muss. 

Kurz darauf entdeckt Lynch die gut gehüteten Geheimnisse von Kais Entstehung und von seinem Leben, die Crawford ihm absichtlich verschwiegen und ihn deswegen gehörig in die Irre geführt hat. Währenddessen fühlt er sich von Kai zunehmend gefangen genommen und fasziniert. Er muss sich entscheiden, den Auftrag abzuschließen oder zu versuchen, Kai in eine glücklichere Zukunft zu führen...

Details

Mit „The Doll“ liefert guiltpleasure wieder eine eindrucksvolle, kurze Geschichte, mit einer schweren und bedrückenden Atmosphäre. Auch wenn es vorrangig um die Entwicklung von Lynch geht, schwingen viele existentiellen Fragen mit. Wie, was einen Menschen ausmacht und welche Rechte man künstlichen Lebewesen zugesteht. Und ob Kai nur eine Projektionsfläche von Lynchs Bedürfnissen ist oder doch mehr...
Natürlich wird die Novel durch die eindrücklichen Illustrationen von TogaQ abgerundet, die es immer wieder schafft, die Stimmung und Atmosphäre des Textes genau in Szene zu setzen. Im Anhang befindet sich noch ein Free-Talk zwischen Kichiku Neko und TogaQ über die Storys von „The Doll“ sowie zum Charakterdesign und den Illustrationen, die in ihren Erstentwürfen gezeigt werden. 

Weitere Werke: In These Words | Father Figure | The Bride
Q&A Panel auf der Connichi | Interview
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.06.2015
guiltpleasure, TogaQ


X