Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Seven Deadly Sins

Nanatsu no Taizai (七つの大罪)
 

Vor zehn Jahren haben sieben Rittern versucht, den König zu stürzen, doch sie versagten. Allerdings war mit diesem Sieg das Königshaus noch lange nicht in Sicherheit…

Inhalt

Der König des Reiches Liones wurde durch die Heiligen Ritter gestürzt und die Königsfamilie gefangen genommen. Fortan wird das Land durch die tyrannische Regierung der Ritter in eiserner Hand gehalten. Eines Tages macht sich die dritte Prinzessin Elisabeth auf die Suche nach den sogenannten „Deadly Sins“. Dabei handelt es sich um sieben Ritter, die angeblich zehn Jahre zuvor ebenfalls versuchten, den König zu stürzen. Das Unterfangen misslang damals jedoch und die Ritter wurden besiegt. Allerdings sollen die sieben noch am Leben sein.

Plötzlich taucht ein Ritter in einer verrosteten Rüstung im wandelnden Gasthaus auf. Das Wirtshaus wird von dem jungen Meliodas geführt, der leider gar nicht kochen kann, was seine Gäste immer wieder feststellen müssen. Dafür bietet das Wirtshaus allerdings eine großartige Auswahl an Getränken. Die einzige Unterstützung erhält Meliodas von dem sprechenden Schwein Hawk. Hawks Aufgabe kommt der eines Müllschluckers gleich und er muss immer wieder die Reste von Meliodas verschmähtem Essen vertilgen.

Sobald der Ritter das Gasthaus betreten hat, leert es sich augenblicklich. Denn die Gäste erkennen ihn ihm einen der „Deadly Sins“ und wollen damit nichts zu tun haben. Meliodas bleibt allein zurück, allerdings stellt er schnell fest, dass sich in der Rüstung nur ein junges Mädchen befindet. Die Heiligen Ritter bekommen Wind von der Sache und als sie noch erfahren, dass es sich bei dem Mädchen um die Prinzessin handeln muss, jagen sie sie unerbittlich.

So beginnt das gefährliche Katz-und-Maus-Spiel…

Details

Mit skurrilen Ideen und einer Menge Humor wird der Leser in eine fantastische Geschichte entführt. An den Zeichnungen erkennt man schnell die Shonen-Zugehörigkeit. Die Figuren sind ordentlich und individuell gezeichnet, dies gilt selbst für die Randfiguren. Neben einer Adaption als Anime gibt es auch einen Ableger als Manga-Reihe. Der Ableger ist allerdings eher dem Genre Comedy zuzuordnen. Außerdem erschien ein Crossover mit der Serie „Fairy Tail“. Die Sammelbände verkauften sich in Japan über 700.000-mal und somit kann „Seven Deadly Sins“ einen großen Erfolg verbuchen. So ist es auch weniger verwunderlich, dass es das Franchise zu einem Videospiel gebracht hat.
 
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
06.08.2015
Nakaba Suzuki, Carlsen, Kodansha


X