Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gosho Aoyama Short Stories

Aoyama Gosho Tanpenshuu (青山剛昌短編集)
 

Der Einzelband unterhält mit Kurzgeschichten des „Detektiv Conan“-Schöpfers. Doch ganz ohne Privatschnüffler geht es eben doch nicht!

Inhalt

PI George in „Kleiner Detektiv ganz groß“
Die ersten drei Geschichten handeln von George Kirishima, einem Privatdetektiv der besonderen Sorte. Mit gerade mal 20 cm Körpergröße ist das Leben alles andere als einfach. Seine Kleidung kauft er in einem Spielwarengeschäft. Allerdings halten ihn dort die Kinder oft für eine Puppe, was dem winzigen Detektiv natürlich gar nicht schmeckt.

Im ersten Fall wird er von Asami Ashikawa konsultiert. Asami wird von zwielichtigen Gestalten in Schwarz verfolgt und braucht dringend seine Hilfe. Nachdem der Fall erfolgreich abgeschlossen ist, beginnt Asami, als seine Sekretärin zu arbeiten. In der nächsten Geschichte wird George verfolgt, allerdings ist ihm ein tierischer Verfolger auf den Fersen und zeigt deutlich die Problematik von Georges Größe auf.
Zum Abschluss muss George einen Tag mit dem Mädchen Mako verbringen, da er ihr etwas schuldig ist. Dabei kommt es zu Problemen mit Jugendlichen, doch das ist kein Problem für den Winzling.

„Noch einmal jung“
Michikos Großvater ist ein Kendomeister und will auch bei Besuchen in ihrer Schule das Schwert nicht Zuhause lassen. Michiko ist dies natürlich äußerst peinlich. Plötzlich wird ihr Großvater allerdings durch einen Zauber verjüngt und schleust sich in die Schule ein. Dort erfährt er, dass der Mitschüler Nakadai seine Enkelin verführen will. Das kann er natürlich nicht einfach so zulassen und fordert Nakadai zu einem Duell. Obwohl er noch immer ein Meister im Kendo ist, verliert er aufgrund einer Ablenkung durch Michiko. Nach der Schule fordert Nakadai ein weiteres Duell. Doch die Voraussetzungen sind alles andere als fair, denn während der verjüngte Großvater nur ein Holzschwert hat, kämpft Nakadai mit einem echten Schwert.

Die weiteren Kurzgeschichten tragen die Titel: „Excalibur“, „Weihnachten im Sommer“, „Warte auf mich!“, „Sunday 19 Show – Verirrter roter Schmetterling“, „Tell me a Lie (Alles Lüge)“

Details

Gosho Aoyama dürfte den meisten Lesern als Schöpfer von „Detektiv Conan“ bekannt. Dieser Einzelband beinhaltet neun Kurzgeschichten fernab der Erfolgsserie, auch wenn man nicht nur an den Zeichnungen deutlich „Detektiv Conan“ wiedererkennt, sondern auch an der Erzählweise. Der Protagonist der ersten Geschichten Detektiv George Kirishima zeigt Parallelen zur Figur Kogoro Mori und diente daher höchstwahrscheinlich als Vorlage für letzteren. Man sollte nicht zu viel von dem Einzelband erwarten, da aufgrund der Kürze der Geschichten natürlich nicht viel Raum für Handlungstiefe ist, aber „Gosho Aoyama Short Stories“ bietet durchaus kurzweilige Unterhaltung.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.08.2015
Gosho Aoyama, EMA, Shogakukan


X