Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Highschool of the Dead

Gakuen Mokushiroku (学園黙示録)
 

Was als Tag wie jeder andere begann, sollte als etwas enden, das alles verändern würde…

Inhalt

Ein ganz normaler Tag an einer ganz normalen High School. Auch wenn Takashi Komuro ein wenig niedergeschlagen ist, kann er doch nichts seltsames feststellen. Er hatte seinem Schwarm und Sandkastenfreundin Rei seine Liebe gestanden, doch diese war leider mit einem anderen Jungen zusammen, obwohl sie sich als Kinder ein Heiratsversprechen gegeben haben. Doch so ist das Leben, immerhin ist Hisashi Igo ein guter Typ.

Der Freund seiner Angebeteten ist gut im Karate, sieht gut aus und hat ein tadelloses Benehmen. Und so hängt Takashi gelangweilt am Fenster rum, anstatt dem Unterricht beizuwohnen. Er beobachtet den Schulhof und sieht eine Szene, die im seltsam vorkommt. Ein paar Lehrer stehen am Tor und versuchen irgendwelche Menschen abzuwimmeln, die aber wie von Sinnen sind.

Als einer der Lehrer durch das Gitter greift, passiert etwas Grausames. Sein Angreifer beißt ihm den halben Arm ab. Vor Schmerzen windet verliert das Opfer schnell sehr viel Blut und stirbt… das aller Ungewöhnlichste ist jedoch, dass es gleich danach wieder aufsteht, um seinerseits die anderen Lehrer zu fressen.

Aus irgendeinem Grund ist der junge Schüler nicht aus der Fassung geraten. Zwar stürmt er nun sein Klassenzimmer, ohne auf das Gemecker des Lehrers zu achten, doch nicht etwa, um diese zu alarmieren, sondern um Rei aus dem Raum zu ziehen. Diese weigert sich so lange, bis Takashi ihr eine Ohrfeige verpasst. Da steht auch Hisashi auf und die drei verlassen das Zimmer.

Natürlich glaubt das Pärchen erst einmal gar nicht, was hier vor sich gegangen sein soll, doch eine Durchsage in der Schule verunsichert die Schüler schnell. Erst recht, als plötzlich Todesschreie und Hilferufe durch den Lautsprecher klingen. Doch es ist zu spät. Überall laufen sie schon umher: Zombies. Schüler, Lehrer alles Untote, es scheint beinahe keine Überlebenden zu geben. Da es wirklich überall von diesen ungewöhnlichen Wesen wimmelt, versuchen die drei erst einmal Schutz auf dem Dach der Schule zu finden.

Zwar müssen sie sich mit allem verteidigen, was sie bekommen – egal ob Besenstil, Bohrer oder ähnliches – doch trotz allem wird Hisashi gebissen, stirbt jedoch nicht. Als sie die Stadt teils in Flammen sehen, nicht durch den Notruf der Polizei kommen und auch noch ein Hubschrauber der Selbstverteidigungskräfte Japans einfach an ihnen vorbeifliegt, wird ihnen bewusst, dass die Welt vielleicht nie mehr so sein wird, wie sie war…

Details

Interessant bei „Highschool of the Dead“ ist erst einmal, dass man auf dem Manga selbst keinen Rückentext findet, sondern nur „Vorsicht Infektionsgefahr“ und eine kleine Liste an Waffen, die im Manga verwendet werden, wie der Besenstil oder auch die Nagelpistole. Viele sehr unterschiedliche Charaktere tauchen in der Geschichte auf, die mitreißt und den Leser fesselt. Da aber auch, logischerweise, sehr viel Tod und Blut darin vorkommt, ist es keinesfalls für Kinder geeignet. Am Ende des Manga finden sich Informationen zu den Waffen und Kommentare dazu sowie einen Text über den Hintergrund der „Zombie-Popularität“.
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
18.04.2010
Carlsen Manga, Kadokawa Shoten, Daisuke Sato, Shouji Sato


X