Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Spur

 

Andi und Bianca schlagen sich elternlos durchs Leben. Doch die Perspektivlosigkeit ihres Daseins soll für immer verschwinden.

Inhalt

Andi und Bianca sind Adoptivschwestern, die unterschiedlicher nicht sein können. Bianca, immer als naives Blondchen geltend, arbeitet in einer kleinen Pizzeria namens „Lolita“. Obwohl der Lohn sehr gering ist, lässt sie sich auch von höherem Einkommen zu keinen unanständigen Tätigkeiten zwingen. Dafür muss Andi, die sich eher wie ein Junge gibt, für die zwei als Drogenkurier die Straßen unsicher machen und ist dabei ständiger Gefahr ausgesetzt.


Eines Tages kommt ein seltsamer und vornehmer Mann in die schäbige Pizzeria. Unter allen Gästen sticht er Bianca sofort ins Auge. Während sie den Gast bedient fragt dieser nach einer Bar namens G-Moll und verabschiedet sich danach. An einer anderen Stelle der Stadt schließt Andi gerade den nächsten Deal ab. Mit ihrem Motorrad will sie sich sogleich auf den Weg machen um ihre geliebte Schwester von der Pizzeria abzuholen. Doch da klingelt das Telefon. Am anderen Ende ist Bianca, die darum bittet nicht abgeholt zu werden. Denn sie hat sich auf den Weg gemacht, dem mysteriösen Gast sein Notizbuch hinterher zubringen. Und das in die Bar G-Moll. Das kann Andie sie nicht allein machen lassen und fährt sofort los. Gerade noch rechtzeitig erreicht Andi das G-Moll und kann verhindern, dass sie in die Griffel von Holmes, einem schmierigen Informanten gerät. Statt dessen finden sie heraus, dass der Mann, dem sie das Notizbuch geben wollen, ein Bild von der wahrscheinlichen Mutter Andis besitzt. Anscheinend sucht der mysteriöse Mann jemanden. Wenigstens haben sie nun den Namen zu dem Gesicht, das sie suchen. Was steckt hinter dieser Suche, die sich langsam zu einer Schnitzeljagd ausweitet

Details

Die interessante Geschichte um zwei Stiefschwestern, die sich bisher perspektivlos auf den Straßen durchgeschlagen haben und dessen Schicksal sich nun zu ändern scheint, ist nach eigener Aussage von Helen Aerni mehr eine Kurzgeschichte zu ihrem Mangaprojekt „Fragmente“, welches man kostenlos auf ihrer Homepage lesen kann. Außerdem hat sie ihr Können schon in verschiedenen Anthologien wie „Paper Theatre“ und „Kappa Maki“ unter Beweis gestellt.

Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
26.04.2010
Helen Aerni, Carlsen Comics


X