Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vanilla Seduction

Yuuwaku Vanilla Fukigen Mint (誘惑バニラ 不機嫌ミント)
 

Ein Versprechen, welches schon weit in der Vergangenheit des Lehrers Yutaka Kashiwagi liegt, holt ihn plötzlich ein. Ein männliches Idol möchte sich endlich eine kleine Auszeit in seinem Zuhause und bei seiner ehemaligen besten Freundin gönnen und ein junger Mann hat eigentlich nichts weiter als seine Puppen im Kopf. Kann es da Liebe geben?

Inhalt

Vanilla Seduction ist ein Sammelband aus vier Kurzgeschichten und einer kleinen Bonusstory.

Vanilla Seduction
Yutaka Kashiwagi-sensei ist gerade bei seinen Schülerinnen wahnsinnig beliebt. So sehr sogar, dass es seinen Job zu erschweren erscheint. Seine Situation wird allerdings nicht besser, als die siebzehnjährige Momo plötzlich an seinem Schultor auftaucht und ihm einen kindischen Ehevertrag unter die Nase hält. Er erinnert sich noch gut als sie. Als er damals noch ein kleines Kind war, bekam seine Nachbarin eine kleine Tochter – Momo. Danach hat sich der ältere Junge immer gern um die Kleine gekümmert. Doch so klein ist sie nicht mehr und sie hat sich fest in den Kopf gesetzt, in Yutakas Nähe zu bleiben, bis dieser sie heiratet. Also zieht sie kurzerhand bei ihm ein, zumindest für kurze Zeit. Etwas liegt ihr auf der Seele und der Lehrer weiß sich nicht zu helfen. Noch dazu ist die „Kleine“ gar nicht mehr so klein, wie er vielleicht dachte...

Lollipop♥Baby
Die Schülerin Yui verbringt ihre Ferien damit, ihrer Lieblings-Pop-Band FACE zu huldigen und natürlich vor allem ihrem Lieblings-Star Kaito. So verliebt war sie wohl nicht mehr, seit sie sich in Kindertagen in Kai verliebt hatte, von dem sie sich jedoch vor zehn Jahren verabschieden musste.
Nun ist Kai wieder da und möchte in seiner alten Heimat Urlaub machen. Dazu sucht er sich natürlich das Zuhause seiner Kindheitsfreundin aus, deren Mutter ihn mit Handkuss aufnimmt. Nicht zuletzt deswegen, weil er der berühmte Kaito von FACE ist. Was für Yui wie ein Schlag ins Gesicht wirkt, wird sogar noch schlimmer, denn er ist nicht nur zum Kai von vor zehn Jahren verändert, sondern auch anders, als sie sich Kaito immer vorgestellt hat. Kommen die beiden überhaupt noch miteinander klar?

Die Puppenprinzessin
Masato Kusanagi ist eher der unsoziale Typ. Er kann nicht gut mit Menschen und legt eigentlich keinen Wert darauf. Seine Berufung ist es, Puppen zu schaffen und dieser Leidenschaft kann er sich seit seiner Kindheit nicht entziehen. Da er trotz allem Geld verdienen muss, arbeitet er in einem Café, welches Kunst ausstellt und seine Puppen ebenfalls zum Verkauf anbietet. Selbst hier ist er als kalt und unnahbar bekannt. Im Grund genommen interessiert es ihn nicht, doch als eines Tages eine junge Dame seine Puppe betrachtet und sie bemitleidet, weil sie sehr einsam aussieht, ist er geschockt. Noch niemand hat so etwas je gesagt. In diesem Moment gibt er vor, dass es ihn nicht interessiert, zuhause fertigt er allerdings eine lebensgroße Puppe nach dem Abbild des fremden Mädchens an. Nach so viel Arbeit wird er kurz ohnmächtig und als er wieder zu sich kommt, lebt sein neuestes Werk. Wird das zusammenleben mit der Puppe ihn ändern? Und was hat es damit überhaupt auf sich?

Details

„Vanilla Seduction“ besteht aus diesen drei Kurzgeschichten und einer kurzen Bonusepisode zu „Die Puppenprinzessin“, die sich „Die Ungleichheit Gottes“ nennt. Etwas ungewöhnlich für Shojo-Manga ist, dass gerade die erste und die letzte Geschichte größtenteils aus Sicht des Protagonisten geschildert wird, während die Gedankenwelt der Herzdame oft nur kurz oder sogar gar nicht zum Vorschein kommt.
Alle Kurzgeschichten sind gefühlvoll und die meisten nicht all zu sehr mit Klischees belastet. Dabei sind sexuelle Handlungen jedoch sehr deutlich zu sehen. Wer dies also nicht möchte, sollte einen Bogen um diesen Einzelband machen.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
03.04.2016
Hiraku Miura, Takeshobo, Tokyopop


X