Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Coppelion

Coppelion (コッペリオン)
 

Ein verstrahltes Tokyo, in dem sich nur Menschen mit besonderen Fähigkeiten frei bewegen können. Sie sollen die Lage erkunden, Menschen retten und Verräter bekämpfen. Doch auch wenn die „Coppelion“ etwas Besonderes sind, sind sie nur Schulmädchen mit großer Verantwortung.

Inhalt

Tokyo ist zu 90 % zerstört und kein normaler Mensch kann die ehemalige Hauptstadt betreten. Sie ist hochgradig verstrahlt. Dennoch werden drei Schulmädchen dorthin geschickt, um Überlebende aufzuspüren. Sie sind die „Coppelion“, eine Sondereinheit von genmanipulierten Menschen, deren Resistenz wesentlicher höher ist als die von normalen Menschen. Daher können sie auch ohne Schutz in die Stadt vordringen. Ibara, Taeko und Aoi, ein Team der Einheit „Coppelion“, sind aus einem Reagenzglas entstanden und haben keine Eltern. Als sie auf ihrer Suchmission eine überlebende Familie mit Kind finden, setzen sie alles daran, diese zu retten. Ihr täglicher Kampf um die Erhaltung der Menschen im verstrahlten Tokyo beginnt. Denn die verbliebenen Leute können sich nicht selbst helfen. Umso seltsamer ist es, als die drei Mädchen auf eine sonderbare Einheit treffen, die Überlebende in den Ruinen der Hauptstadt mit Lebensmitteln und Luft versorgt. Warum tun sie das? Und warum leben die Menschen weiterhin in den verseuchten Gebieten anstatt zu fliehen? Die Coppelion versuchen, die Sache zu verstehen. Sie fühlen sich schließlich wie Menschen, auch wenn da unterschiedliche Meinungen bestehen. Angeblich werden sie nur wie Objekte eingesetzt. Daher beginnen weitere Coppelion-Mädchen eine Revolte. Sie waren als Kampfeinheit vorgesehen und wenden sich nun gegen ihre Schöpfer und somit auch gegen Ibara und ihre Truppe. Denn was wird aus ihnen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden?

Details

Die Animeserie zur vierundzwanzigteiligen Mangareihe lief in Japan bereits im Jahre 2013 und kam 2015 nach Deutschland. Eigentlich war die Serie bereits im September 2010 angekündigt worden, doch aufgrund der Katastrophe in Fukushima wurde sie noch einmal verschoben. Das Opening „Angel“, das Ending „Touku Made“ und der weitere Themensong „Bye Bye All Right“ der dreizehnteiligen Serie wurden von der Sängerin „angela“ gesungen. Das letzte Kapitel des Manga wurde erst am 20. Februar 2016 veröffentlicht.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
29.05.2016
GoHands / Kazé Anime


X