Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unter maritimen Motto legte die „S. S. Animuc“ vom 26. bis 28. April für eine Rundfahrt durch Anime, Comic und Games ab. Passend dazu war das Wetter zum Teil stürmisch – was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

110 – Keine Nummer unter diesem Anschluss

110-Ban wa Uketsukemasen!
 

Kaito und Himuro arbeiten zusammen in einem kleinen Polizeiposten. Allerdings gestaltet sich ihre Zusammenarbeit äußerst schwierig, denn sie sind wie Hund und Katze…

Inhalt

Subaru Kaito ist dreiundzwanzig Jahre alt und arbeitet als Streifenpolizist in einem kleinen Amt. Sein größter Traum ist es, einmal Kommissar zu werden und so strengt er sich jeden Tag besonders an. Allerdings hat er es als Neuling nicht einfach und Probleme im Umgang mit den Bürgern.

Als er diesmal von seiner Runde kommt, fällt seinem Kollege Himuro sofort Kaitos verwüstetes Aussehen auf. Kaito wurde von einem Bürger geschubst und ist dabei in eine Hecke gefallen. Für diese Erklärung bekommt er gleich noch eine Rüge, denn der ältere Himuro geht davon aus, dass Kaito sich wieder aufgespielt hat und es dadurch zu diesem Zwischenfall kam. Kaito ärgert Himuros Verhalten, aber er kann sich nicht gegen ihn auflehnen. Denn wenn es um eine Beförderung geht, dann wird Himuro eine Beurteilung über Kaito formulieren müssen. Zudem müssen sich die beiden ein Zimmer im Wohnheim teilen, da dieses überbelegt ist.

An einem Abend, an dem es erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen ihnen kommt, verkündet Himuro, dass sie ab dem nächsten Tag die Rundgänge nur noch gemeinsam machen werden. Himuro befürchtet, die Bewohner könnten sonst das Vertrauen in die Polizei verlieren. Kaito ist wenig begeistert, aber jeder Widerspruch wird gleich im Keim erstickt.

Der nächste Tag soll jedoch ganz anders verlaufen. Als Kaito alleine ist, kommt ein junger Mann in die Station und behauptet, gestalkt worden zu sein….

Details

Nach „Two Together“ ist „110 – Keine Nummer unter diesem Anschluss“ der zweite Manga von Kyou Kitazawa, der in Deutschland erscheint. Auch dieses Mal besticht sie durch saubere und detaillierte Zeichnungen. Sämtliche Charaktere sind individuell gezeichnet. Dadurch das Kyou Kitazawa darauf verzichtet hat, eine Vielzahl an Nebenfiguren auftauchen zu lassen, hat sie genug Zeit, eine glaubwürdige Entwicklung der Romanze darzustellen.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
25.08.2016
Egmont, Tokuma Shoten, Kyou Kitazawa


X