Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Passt auf, denn es wurden wieder neue Bücher des Todes auf die Erde geschickt, um die Shinigamis zu nähren! Am 04.05.2018 waren wir für euch in Hamburg im Kino, um herauszufinden, ob ihr wirklich in Gefahr seid.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dusk Maiden of Amnesia Vol. 4 (Blu-ray)

Originaltitel: Tasogare Otome x Amnesia (黄昏乙女xアムネジア)
 
Die Geschichte über das Geistermädchen, welches in einen Sterblichen verliebt ist, findet ihr Finale. Gibt es aber auch ein Happy End?
Inhalt Nun hat Teiichi die Wahrheit über Yukos Vergangenheit erfahren. Natürlich will er ihr helfen, allerdings muss er feststellen, dass Yuko ihre dramatische Vergangenheit verdrängt hat - aber nicht nur das, plötzlich nimmt Yuko Teiichi gar nicht mehr wahr.

Teiichi gibt jedoch erneut nicht so einfach auf, denn er liebt nicht nur die gutmütige Seite von Yuko, sondern akzeptiert genauso ihr hasserfülltes Ich. Deshalb will er Yuko auch helfen, sich zu erinnern und ihre Vergangenheit zu akzeptieren. Was passiert mit Yuko, wenn dies gelungen ist? Immerhin gehören Geister nicht in die Menschenwelt…
Dusk Maiden of Amnesia - Vol. 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:24.06.2016
Preis (Amazon):29,24 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Fantasy
ProduzentenHayato Kaneko, Masatoshi Ishizuka, Takashi Tachizaki, Tatsuhiro Nitta
AnimationsstudioSILVER LINK.
Episoden:11,12,0 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Obwohl die Serie 13 Episoden umfasst, endet die eigentliche Geschichte bereits mit der zwölften Folge. Die beiden ersten Folgen auf der Blu-ray bilden also das Finale und dieses hat es in sich. „Dusk Maiden of Amnesia“ schafft es wieder, den Zuschauer bei seinen Emotionen zu packen und mitzureißen.

Bei „Mädchen der Austreibung“ handelt es sich um eine Zusatzfolge, die allerdings schon an die Handlung anschließt. Hier haben sich die Macher noch einmal ordentlich ausgetobt und zeigen die Aktivitäten des „Clubs für Paranormales“. Zum Abschied gibt es also noch einmal etwas für die Lachmuskeln.









Umsetzung Auch bei der letzten Blu-ray konnten wir weder beim Bild noch beim Ton Fehler feststellen. Bis zur letzten Minute hat das Studio „SILVER LINK.“ hervorragende Arbeit geleistet. Das Bild besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080p.

Leider kommen wir auch diesmal nicht herum und müssen Abzüge beim Ton machen, denn die Tonspuren sind nur in DTS-HD MA 2.0 vorhanden. Die Sprecher beider Sprachausgaben sind passend gewählt und können ebenfalls in den emotionalen Momenten überzeugen.

Für diejenigen, die den Originalton bevorzugen, gibt es natürlich Untertitel. Diese sind, wie man es von „Kazé“ kennt, in gelber Schrift und wurden mit einer schwarzen Kontur versehen. Man kann sie stets gut lesen.
Menü Den größten Anteil des Bildschirms nehmen Animationen aus dem Anime ein. Am unteren Rand findet sich ein blauer Balken, auf dem in weißer Schrift folgende Menüpunkte vermerkt sind:
 
  • Start – die Episoden werden nacheinander wiedergegeben
  • Sprachen – Auswahl der Tonspuren
  • Episoden – Direktanwahl der einzelnen Episoden
  • Credits – Liste des Staffs
  • Trailer - Hamatora, Tokyo Ghoul, Devil Survivor 2

Die Unterpunkte werden in separaten Fenster angezeigt, die nach oben hin ausgeklappt werden. Diese sind ebenfalls blau hinterlegt. Oben in der rechten Ecke findet man das Logo der Serie. Natürlich wurde das Menü mit Musik unterlegt.
 
Verpackung Die Blu-ray befindet sich in einer handelsüblichen Amaray-Hülle. Hier gibt es nichts Besonderes zu berichten. Das Wendecover fehlt an dieser Stelle auch nicht, wobei das Wendecover ein anderes Motiv zeigt und nicht nur das FSK-Zeichen entfernt, sondern auch die Informationen der Rückseite.
Extras Wieder liegt das umfangreiche Booklet bei. Erneut bietet es rund 30 Farbseiten und folgenden Inhalt:
  • Kurzbeschreibung der Episoden
  • ein Charaktersheet
  • zwei Illustrationen von unterschiedlichen Künstler
  • Interview mit: Shin Onuma (Regie), Katsuhiko Takayama (Serien-Aufbau, Drehbuch), Ayumi Seki (Drehbuch)
  • sechs Seiten mit fiktiven Artikeln der „Dies und Das – Zeitung“, welche Geschehnisse der Serie wiedergeben
  • ein Kurzcomic
Fazit Die Serie hat ihren Hohepunkt erreicht und kann damit überzeugen. Wer die vorigen Episoden mochte, wird hier nicht enttäuscht werden. Nachdem das Finale so emotional ausgefallen ist, bietet die Zusatzfolge einen schönen Kontrast. „Kazé“ hat bis zuletzt einen guten Release auf die Beine gestellt. Besonders bei der ersten Volume gab es eine Menge Extras und bis zuletzt gab es immer das unterhaltsame Booklet.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 21.10.2017
Bildcopyright: MAYBE / SQUARE ENIX, Dusk maiden of Amnesia Project, Kazé


X