Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Angel Sanctuary - Gesamtausgabe

Originaltitel: Tenshi Kinryouku (天使禁猟区)
 
Im Krieg zwischen Engeln und Dämonen gibt es zwei Menschen, die sich nicht lieben dürfen.
Inhalt Setsuna Mudo ist anders als andere, weiß aber nicht, in welcher Hinsicht. In seinem Kopf spuken nur die Gedanken an seine leibliche Schwester herum und, dass er sie zu sehr begehrt. Nur sein Freund Kira weiß über sein Problem Bescheid – und über Setsunas anderes Ich, das Dämonen versuchen, zu erwecken. Doch der Junge will das alles nicht wahrhaben. Für ihn zählt nur Sara.
Alexiel, ein gefallener Engel, der sich einst mit den Dämonen verbündete, um gegen Gott zu rebellieren, ist in einem Kristall versiegelt. Ihre Seele ist verborgen. Rosiel, ihr Zwillingsbruder, der Alexiel ebenbürtig ist, will sie vernichten, um wieder der Engel mit dem höchsten Rang zu werden und Gottes Liebe zurückzugewinnen. Erst einmal muss allerdings ihre Seele in eben jenem sechzehnjährigen Setsuna erweckt werden und dafür ist Rosiel jedes Mittel recht. Wird Alexiels jetziges Ich für all das sein Leben lassen müssen? Wer wird am Ende siegen? Menschen, Engel oder Dämonen? Und was wird aus Sara?
Angel Sanctuary - Gesamtausgabe
Dt. Publisher:Nipponart
Erscheinungstermin:29.06.2018
Preis (Amazon):33,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:87 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Romantik, Fantasy
ProduzentenBandai Visual, Hal Film Maker, Lantis
AnimationsstudioHal Film Maker, Satalight
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Im Jahre 2000 produzierte „Bandai Visual“ die kurze OVA-Serie in Japan.
„OVA Films“ brachte sie damals nach Deutschland und bereits auf DVD heraus. Dazu wurden die drei Folgen früher einmal auf VOX und VIVA gezeigt. Natürlich mit deutscher Synchronisation. Mit dieser Gesamtausgabe wurden sie von Nipponart neu aufgelegt.

Die drei OVAs orientieren sich gerade mal an den ersten vier Bänden der 20-bändigen Mangageschichte von Kaori Yuuki, die selbst auch in Deutschland schon seit langer Zeit für ihre Mangaserien im Gothic-Lolita-Stil bekannt ist.
Die OVAs unterscheiden sich an einigen Stellen von der originalen Mangageschichte. Dazu wurde die Handlung stark gekürzt, was verhindert, dass einige Charaktere überhaupt einen Auftritt bekommen. Nichtsdestotrotz ist der Aufbau gelungen, ergibt Sinn und ist schön anzusehen.






Umsetzung Die alte deutsche Synchronisation ist sehr gut gelungen und manch einem Zuschauer von „YuGiOh!“ werden die Stimmen nur allzu bekannt vorkommen. Denn hier sind einige Sprecher der ebenfalls schon älteren Serie versammelt. Allen voran Yugi Mutou. Witzig, wenn man sich die Nachnamen der beiden Hauptcharaktere ansieht.
Natürlich sind die OVAs, was die Bildqualität angeht, schon etwas älter und daher nicht so gestochen scharf, wie heutzutage. Für die damalige Zeit passt es aber und die Tonqualität wurde mit Dolby Digital super auf 5.1 aufgestockt.
Menü Das Hauptmenü startet mit einer leisen Melodie und ist beherrscht von herumfliegenden Federn. In der Mitte gibt es folgendes zur Auswahl:

- Alles abspielen: Spielt alle Folgen hintereinander ab
- Episoden: Separate Anwahl der jeweiligen Episoden
- Einstellungen: Deutsch (DD 5.1), Japanisch (DD 5.1), deutsche Untertitel, keine Untertitel

Jeder Menüpunkt hat ein Untermenü mit anderem Bild aus der Geschichte. Die Schrift ist schön groß und man findet sich leicht zurecht.



Verpackung Die DVD liegt in einer transparenten Standardhülle, die ein altbekanntes Bild der Geschichte aufweist. Das Gleiche ist auf der DVD selbst zu sehen. Neben sechs Screenshots gibt es auf der Rückseite eine geschichtliche Zusammenfassung, ein paar Sätze zu den Machern und natürlich die üblichen Daten, wie Sprache, Ton und Copyrightrechte.
Extras Neben dem Wendecover, welches die FSK-Kennzeichnung verschwinden lässt, gibt es einen postkartengroßen Sticker und ein gefaltetes Poster. Beide haben unterschiedliche Motive und sind von einer wirklich guten Qualität.
Fazit Schön, dass die drei OVA wieder da sind und das noch in einer Gesamtausgabe.
Die gefühlvollen dramatischen drei Folgen sind natürlich nur ein Teil der Geschichte, doch nicht nur Fans der Mangareihe werden ihre Freude daran haben, da alles gut erklärt und umsetzt wurde. Wie erwartet - für eine ältere deutsche Synchronisation - ist diese gut gelungen. Wie gerne hätte man doch mehr vom legendären „Angel Sanctuary“.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 20.06.2018
Bildcopyright: Kaori Yuki / Hakusensha, Angel Sanctuary Committee, Nipponart


X