Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Pale Cocoon (Enhanced Edition)

Originaltitel: ペイル・コクーン
 
"Pale Cocoon": Die Menschheit schaufelt sich ihr eigenes Grab. In vielen hundert Jahren wird die Erde nicht mehr bewohnbar sein und ein Leben auf dem Mond - welches Hoffnung verspricht auf die sich regenerierende Erde zu warten - wird zur Falle für die nächsten Generationen.
Inhalt Seit hunderten von Jahren scheint die von Menschenhand zerstörte Erde - die rostbraune Erde - nicht mehr bewohnbar zu sein. Die Bevölkerung, die sich gezwungen sah ihren Heimatplaneten zu verlassen, fand eine letzte Zuflucht auf dem Mond. Pflanzen und Tiere gibt es nicht mehr.
Dort - in den alten Archiven für Exhumierung - lagern nun, nach so vielen Jahren, noch immer die letzten Zeugnisse des Lebens vor der Kolonisierung des Mondes. Zeugnisse, deren Restaurierung sich der junge Mitarbeiter Ura verschrieben hat und der fasziniert ist von jedem neuen Bild, jeder neuen Datei, die er wiederherstellen kann und zu analysieren beginnt.

Bei seiner routinierten Arbeit stößt er eines Tages jedoch auf zwei ziemlich zerstörte Videodateien, deren Wiederherstellung für ihn bald nicht nur Arbeit bedeutet, sondern auch seine Existenz und das Leben in der Kolonie auf dem Mond hinterfragt.
Seine Freundin und Archivmitarbeiterin Rika versteht nicht, weshalb Ura so besessen davon ist hinter die Botschaft des alten Videos zu kommen. Dann, nach langem Warten, ist die erste der Dateien wieder einsehbar und Ura fasst einen folgenschweren Entschluss. Sein Weg führt ihn immer weiter nach oben, um den Himmel zu sehen und die Erde - die rostbraune Erde?
Pale Cocoon - Enhanced Edition
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:11.05.2009
Preis (Amazon):22,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Französisch, Niederländisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Science Fiction
ProduzentenYasuhiro Yoshiura, directions inc.
AnimationsstudioStudio Rikka
Animexx:DVD-Eintrag

Details "Pale Cocoon" zeigt in einfühlsamen, aber irgendwie doch kalten Bildern, wie weit es in der Zukunft mit der Menschheit gekommen ist. Dass sie sich dabei selbst zerstört hat, ist noch nicht einmal das schlimmste daran. Ura entdeckt bald, dass das was er tut einem höheren Zweck dient, während andere um ihn sich verschließen und die restaurierten Bilder der Vergangenheit nicht wahrhaben wollen.
Die meiste Zeit des eher kurzweiligen OVA-Genusses, die noch dazu sehr langsam und melancholisch erzählt wird, beobachtet man Ura an seinem kleinen und spärlich eingerichteten Archiv-Arbeitsplatz oder auf dem Weg von oder zur Arbeit. Neben seiner Recherche und seinen gelegentlichen Treffen mit Rika wirkt sein Dasein sehr trostlos. Umso weniger verwundert es dann, als er seinem Wissensdurst und seiner Neugierde nach oben an die Oberfläche folgt. Irgendwie wirkt die OVA aber nicht wirklich abgeschlossen, trotz der Botschaft, die übermittelt wird.






Umsetzung Im Großen und Ganzen wirkt die OVA aus dem Jahr 2005 sehr grau und weniger farbenfroh, was natürlich auch mit der Botschaft zusammenhängt, die versucht wird zu übermitteln. Leider ist das Bild zuweilen durch die vielen Überblendsequenzen unscharf und sehr gewöhnungsbedürftig.
Neben einem melancholischen und zum Ende hin gipfelnden Soundtrack, der die Atmosphäre unterstreicht, verfügt diese noch recht junge Produktion aber über ein interessantes Charakterdesign und eine fortschrittliche Animationsweise. Qualitativ wird hier also trotzdem einiges geboten. Die Synchronsprecher machen ihre Arbeit recht gut und verdeutlichen ihre Gefühle. Da nicht viel gesprochen, aber viel gedacht wird, ist es manchmal ungewohnt die Erzählweise zu verstehen. Emotionale Ausbrüche erlebt man in dieser OVA selten.
Die Untertitel - weiß und nahe an der deutschen Synchronisation gehalten - werden gut lesbar und im Timing angepasst ins Bild eingefügt. Auch die übrigen Sprachen überzeugen an dieser Stelle.
Menü Die DVD startet mit den rechtlichen Hinweisen und dem Trailer des Publishers bevor man ohne Umschweife zum Hauptmenü gelangt, in welchem mit Hintergrundmusik und dezenter Animation gearbeitet wird. Der Übergang von einer Kategoprie zur nächsten wird ebenfalls animiert und wirkt dem Film angemessen.
Neben dem Direktstart des Filmes können mittels Hervorhebungscursor auch die folgenden Unterpunkte ausgewählt werden:
"Setup" - Die Wahl der Sprach- und Untertiteleinstellungen.
"Scene Access" - Die Einteilung des Filmes in insgesamt acht Kapitel, die hier mit kleinen Vorschaufenstern abgebildet sind.
"Trailer" - Wie die Bezeichnung schon verrät finden sich hier Vorschauvideos zu anderen Anime-Serien wie u.a. "Escaflowne" und "Nazo".

Auf der zweiten DVD befinden sich die umfangreichen Extras zur OVA. Die Scheibe weist einen ähnlichen Menüaufbau auf wie der Hauptfilm.



Verpackung Die Doppel-DVD wird in einem stabilen und edlen Papp-Case geliefert, das beiseitig bedruckt wurde. Das Cover zeigt Ura und Rika, sowie den Titel der OVA, während die Rückseite aus dem kleinen Archiv-Arbeitsplatz gestaltet wird.
Im Innenteil sind neben den beiden DVDs auf der linken und rechten Seite das Booklet und ein kleiner Flyer eingelegt, der den groben Inhalt der OVA und die technischen Daten bzw. das Bonusmaterial umfasst, während drei kleine Screenshots Einblicke in das Werk geben. An sich ist diese Art der Gestaltung der OVA angepasst und lässt aufgrund des schlichten aber edlen Aussehens eigentlich keinen Grund zur Beanstandung zu.
Extras Auf der Bonus-DVD die dieser Doppel-DVD-Box beiliegt findet man neben einem Trailer zur OVA auch einen neunminütigen Kurzfilm mit dem Titel "Aquatic Language", der anders als "Pale Cocoon" eher menschlich und heiter wirkt. Er kann allerdings nur in japanischer Originalvertonung mit adäquaten Untertiteln genossen werden.
Ein über 30 Minuten langes Interview mit Regisseur Yasuhiro Yoshiura komplettiert dieses sehr schöne Extra und lässt eigentlich keine Wünsche im digitalen Bereich übrig.
Der DVD liegt außerdem ein Booklet bei, welches auf 25 Seiten wie eine Art Tagebuch oder Protokoll die Gedanken eines Mondkolonisten beinhaltet. Sehr schön und nachdenklich geschrieben spiegelt dieses Buch noch einmal den Inhalt der OVA wider.

Fazit Eine düstere Prophezeiung für die Menschheit, die sicherlich den einen oder anderen zum nachdenken bringt. Die etwa 23-minütige OVA, die mit einer ganzen DVD Bonusmaterial und einem 24-seitigen Booklet geliefert wird, kann durch klare und störungsfreie Umsetzung glänzen, wenn auch die Länge einen kurzweiligen und etwas verwirrenden Nachgeschmack hinterlässt. Animationstechnisch und in Bezug auf die Synchronisationen sind jedenfalls keine Mängel aufzeigbar. Die Auswahl der Boni ist in dieser "enhanced edition" ebenfalls einen Pluspunkt wert!
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 03.08.2010
Bildcopyright: Studio Rikka, Yasuhiro Yoshiura, directions inc., Dybex


X