Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Texhnolyze Vol. 5

Originaltitel: Texhnolyze (テクノライズ)
 
Die Ordnung in Lukuss ist nun vollends zerstört und eine neue Zeit scheint anzubrechen, als Onishi und die Gabe erkennen, dass sie nur dann etwas gegen ihren übermächtigen Gegner ausrichten können, wenn sie gemeinsam kämpfen. "Texhnolyze Vol. 5" lässt erahnen, was bald passiert...
Inhalt Kaneda beobachtet wie zwielichtige Männer Geschäfte mit Texhnolyze-Schrott betreiben. Ihr ist klar, dass nur die Klasse dahinter stecken kann, doch wozu brauchen sie die ganzen Cyber-Gliedmaßen?
Nachdem sie Ichises rechten Arm repariert und ihn vervollständigt hat, bricht sie mit ihm zum Berg auf. Doch hier, vor den Toren der Klasse, wird ihr der Zutritt verwährt und es kommt zu einer kämpferischen Auseinandersetzung.
Immer mehr Leute scheinen aus Lukuss zu verschwinden, was weiterhin zu einer Unstabilität des Verhältnisses unter den Gangs führt. Es kursieren Geschichten von einem geisterhaften Wesen, welches die Leute entführt. Auch Onishi wird von diesem seltsamen Wesen heimgesucht, allerdings bekommt dieser nur einen gut gemeinten Rat.
Zur selben Zeit scheint Toyama die Seiten zu wechseln und Ichise muss seinen ersten Auftrag ausführen: er soll Tsujinaka töten. Doch auch die Gang der Racan-Rebellen bricht nach und nach auseinander. So verlässt Hal Shinjis Gang und gibt ihm noch eine letzte Drohung mit auf den Weg…
Durch die Unruhen und Attentate brechen die ganzen Gruppierungen und Organisationen auseinander. So übernimmt ein neues Regime, die Klasse, mit Hilfe von Shape-Truppen, willenlosen und barbarischen Halbrobotern, die Oberhand über Lukuss. Während der Gefechte zur Übernahme der Stadt flüchtet Onishi mit seinen letzten treuen Anhängern zu Gabe, wo sie allerdings nur kurzfristig Zuflucht finden. Nach kürzester Zeit sind die Shape-Truppen zur Stelle und sowohl die Gabe als auch Onishis Anhänger bemerken, dass sie nur gemeinsam gewinnen können.
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:27.10.2006
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Science Fiction
ProduzentenYasuyuki Ueda
AnimationsstudioMadhouse
Episoden:14 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Animeserie aus dem Hause Rondo Robe und Madhouse wartet mit so ziemlich allem auf, was man an Erwartungen im Science-Fiction Genre stellt.
Die 22-teilige Serie vereint in sich eine klassische und darüber hinaus düstere Science-Fiction-Story mit neuen Facetten zwischen Mensch und Maschine und tatsächlich ist es schwer herauszufinden, wo dieser Unterschied liegt, denn diese Grenze ist innerhalb der Story stark verwischt.
Auf dem fünften Volume taucht nun erneut eine neue Organisation auf, die Klasse. Sie wird von einem geisterhaften Wesen angeführt, deren Ziel es ist, das gesamte Raffia zu vernichten und den Menschen neue ästhetische Körper einzuverleiben.
Die Charaktervielfalt setzt sich demnach fort und neben Ichise, Ran und Onishi wird auf weitere Personen und ihre Geschichte eingegangen.
Es bleibt spannend und mit jeder Szene wird deutlicher, was ein tiefgründige Erzählweise bewirken kann.






Umsetzung Nach wie vor glänzt die Serie in sehr guter Bild- und Tonqualität. Für die hochwertige deutsche Synchronisation konnte man namhafte und passende Sprecher verpflichten, wie beispielsweise Stefan Gossler, u. a. Jackie Chans Sprecher.
Bildtechnisch wartet die Serie im 16:9 (anamorph) Widescreen-Format gerade in den düsteren Gefilden von Lukuss durch eher dunkle Schatten auf.
Obwohl der Anime im Jahre 2003 produziert wurde, sind einige Schwächen vorhanden. So weist die DVD vor allem in dunkleren Szenen ein Bildrauschen auf und man kann manchmal eine Unschärfe des Bildes erkennen. Dennoch kann der Anime mit frischen und kräftigen Farben aufwarten und es sind keine Fremdpartikel wie Staubflusen zu sehen.
Bei den Untertiteln handelt es sich um Dubtitles, die gut leserlich sind. Rechtschreibfehler sind keine aufgefallen und das Timing passt auch. Sie wurden in weißer Schrift mit schwarzen Outlines gehalten.
Menü Nach rechtlichen Hinweisen und dem Logo von SPVision baut sich das technisiert in Szene gesetzte Hauptmenü auf, welches durchgängig durch Animation und Musik gestaltet wird. Überraschenderweise verhält es sich auf dem Hauptmenü recht freundlich, was die Farbwahl angeht, da das Design der Serie entspricht und auch das Coverbild mit Kaneda erscheint ein weiteres mal. Als gut manövrierbarer Cursor dient ein Symbol der Serie.
Neben dem Direktstart steht folgende Auswahl zur Verfügung:
Episodenauswahl: Die Einzelauswahl, die durch ein kleines Sichtfenster animiert dargestellt wird. Eine nochmalige Szenenauswahl wird nicht dargestellt.
Einstellungen: Hier findet die Wahl der Sprach- und Untertiteleinstellung statt.
Trailershow: In dieser Sparte finden wir einige SPVision Produkte, unter anderem neben "FLCL" und "Lupin III" auch Werke aus Yoshitoshi ABe’s Feder.
Das Menü ist in seiner Gestaltung und im Outfit dem Anime angepasst und wirkt durch die technisierte Aufmachung stimmig und übersichtlich.


Verpackung Die schwarze Amarayhülle wird in einem designtechnisch identischen Pappschuber geliefert. Das Cover ziert Eriko Kaneda, während auf der linken Seite des Covers das Logo der Serie, sowie diesmal gut leserlich die Volumenummer und die Bezeichnung der DVD - „Lies & Despair" das Bild ergänzen.
Die Rückseiten werden neben vier kleinen Screenshots am rechten Rand durch den obligatorischen Covertext gestaltet. Des Weiteren würdigte man den Produktionsstab und führte die technischen Details der DVD auf.
Ein beigelegter Flyer mit Coverbild fasst jede der drei Episoden inhaltlich zusammen.
Extras Auch diesmal lassen wieder jegliche Extras auf sich warten.

Fazit Dieser Silberling setzt nahtlos an seinen Vorgänger an. Obwohl die interessante Handlung weiterhin überzeugt, werden die Gewaltszenen fortgesetzt. Es sei dahingestellt, ob man diese in solcher Form und Genauigkeit darstellen muss. Deswegen würde ich die DVD nur denjenigen zum Kauf empfehlen, die vorher schon einmal in die Serie hineingeschnuppert haben.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 08.08.2010
Bildcopyright: Rondo Robe, Madhouse, Pioneer Ltd., Texhnolyze Committee, Yasuyuki Ueda, SPVision


X