Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Black Cat Vol. 4

Originaltitel: ブラックキャット
 
"Die Apostel des Planeten" unter Führung Creed Diskens sorgen auf Volume 4 für allerhand Aufregung und auch Black Cat und seine Freunde bekommen die gefährlichen Fähigkeiten der Taoisten zu spüren...
Inhalt Noch immer verbringt Train Heartnet alias Black Cat seine Zeit mit dem Sweeper Sven und der jungen Eve, als die drei plötzlich von den "Aposteln des Planeten" erfahren. Die Nachricht, dass Creed Diskens ihr Anführer und noch dazu am Leben ist, weckt in Train einen unbeschreiblichen Hass und er begibt sich auf den Weg ihn zu treffen.
Im Kampf mit Creed erklärt dieser ihm, dass er vor hat eine neue Welt zu erschaffen und zu diesem Zweck eine Versammlung wichtiger Weltmächte in die Luft sprengt. Seine Untergebene zeichnen sich alle durch teuflische Kräfte aus und sogar Kronos bekommt arge Schwierigkeiten und entsendet schließlich die Spezialeinheit "Zerberus" um Creed dingfest zu machen.
Indessen machen sich Sven, Lins und Eve Sorgen um Train, dem scheinbar sein eigenes Leben egal ist, wenn er nur seine Rache an Creed bekommt. Als einer der Lakaien Creeds die Nerven verliert und auf Black Cat schießt, wirft sich Sven dazwischen, der durch sein Vision Eye den Tod von Train vorausgesehen hat. Die verfahrene Situation endet damit, dass Diskens und seine Apostel das Weite suchen - vorerst. Train wird von Lins zurechtgewiesen und entschuldigt sich daraufhin für sein Verhalten. Doch die ganze Wahrheit über seine und die Vergangenheit Creeds, die sein Verhalten vielleicht rechtfertigen würde, kennen sie noch nicht.
Einige Zeit später, die drei sind bereits wieder auf Kopfgeld aus, treibt eine "falsche Katze" sein Unwesen und Eve freundet sich mit dem Onkel an, der unter Trains Namen auf Bösewichte Jagd macht. Zu ungünstiger Zeit, denn einer der Apostel hat es ganz besonders auf Trains Kopf abgesehen und nutzt jede Chance um an die schwarze Katze heranzukommen...
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:20.03.2008
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Science Fiction
ProduzentenShueisha - Black Cat Project - TBS
AnimationsstudioStudio Gonzo
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 24-teilige GONZO-Serie aus dem Jahr 2005 steht diesmal ganz im Zeichen von Creed Diskens und seinen Leuten. Die Taoisten, die besonders Kronos fürchtet, haben sich unter dem Namen "Apostel des Planeten" zusammengeschlossen und befolgen scheinbar jeden Befehl Creeds. Sein großes und für viele nicht nachvollziehbares Interesse an Black Cat sorgt dafür, dass der Gunman Durham in einem Alleingang auf den Kopf der Katze Jagd macht und das bitter bereut. Die Freunde und auch Zerberus, die Spezialeinheit von Kronos, brauchen nicht lange, um so schließlich das Geheimversteck der Apostel herauszufinden, doch das schon lange überfällige Duell zwischen Train und Creed nimmt ein unerwartetes Ende.






Umsetzung Die qualitativ hochwertige DVD besticht einmal mehr durch klare Farben und Formen. Das Produktionsalter des Anime spricht hier eindeutig für sich und lässt Mängeln so gut wie keine Chance. Kontraste und dynamische Bildelemente, die im 16:9 Widescreenformat und störungsfrei deutlich gesetzt wurden, können überzeugen.
Soundtechnisch können wieder zwei Sprachenvarianten angesteuert werden: Deutsch und Japanisch. Wobei die gelungene deutsche Vertonung neben DD 5.1 auch in DTS 5.1 ausgewählt werden kann. Einzig den Aposteln hätte man sprachmäßig andere Synchronsprecher verpassen müssen, da einige der doch recht düster wirkenden Personen beinahe einschlafen, oder zu nüchtern klingen.
Dazu passend gestalten sich die deutschen Subtitles, also die gelb am unteren Bildschirmrand eingeblendeten Untertitel zur Serie. Sie sind gut lesbar und im Timing optimal angepasst.
Menü Nach den allgemeinen rechtlichen Hinweisen, der FSK für ein Alter von 16 Jahren und dem OVA Films Trailer baut sich das übersichtliche Menü auf. Durch den Opening-Song unterlegt, kann man auf dem Hauptbildschirm problemlos den Cursor in Form einer Katzenpfote bedienen. Auch die anderen Menü-Tafeln werden durch Hintergrundmusik, Animationen oder Vorschaufenster gestaltet.
Neben dem direkten Filmstart vom Hauptmenü aus, wobei alle drei Episoden hintereinander abgespielt werden, sind folgende Zusatzoptionen im Menü wählbar:
- In der "Kapitel"-Auswahl sind in jeder der drei Folgen noch einmal fünf Szenen wählbar (Vorspann, Teil A und B, Abspann und Vorschau).
- Im Menüpunkt "Einstellungen" können die verschiedenen Audioversionen und die Untertitelfunktion ein- und ausgeschalten werden.
- Der Bereich "Bonusmaterial" wird durch die digitalen Leckerbissen bestimmt.
- In den "Programminfos" wird der AnimaniA bedacht, aber auch Credits, Distribution, Impressum und eine Trailershow angegeben.



Verpackung Auch diese DVD wird wieder in einem Slipcase geliefert, der dem Design der Vorgänger-DVDs entspricht. Während auf dem Schuber eine Collage aus diversen Charakteren präsentiert wird, grinst uns auf der Amaray-Hülle einzig Black Cat mit seiner Waffe an. Der charakteristische Schriftzug und die Volumenummer ergänzen die Illustrationen.
Auf den identischen Rückseiten wurde neben vier Screenshots ein kurzer Inhaltstext zu den drei Episoden, eine Beschreibung zur Anime-Umsetzung und eine Auflistung der technischen Details aufgeführt. Das Innenleben der Amaray-Box wird durch Personenbeschreibungen von Eve, Kyoko Kirisaki und Chardin Flamberg bestimmt.
Ein Booklet oder ein OVA Films Programmheft gibt es leider nicht.
Extras An Extras finden wir den vierten Teil von "Eves kleines Geheimkabinett". Misato Fukuen (Eves japanische Synchronsprecherin) stellt uns diesmal Yukana Waa vor, die japanische Seiyû von Linslet Walker. Erneut ein lustiges und informatives Gespräch. Insgesamt umfasst das Material ca. 45 Minuten Bonusstuff.

Fazit Mit den "Aposteln" kommt auch gleichzeitig neuer Schwung und ernsterer Tobak in die Handlung zurück. Zwar gestalten sich die Streitigkeiten zwischen Sven und Train noch reichlich komisch, aber da Train mit Creed einen Erzfeind vor dem Lauf seiner Pistole hat, ändert sich sein Verhalten den Freunden gegenüber. Etwas, das besonders Sven ganz schön mitnimmt, der in Train einen neuen Freund und Partner gefunden hat.
Der Anime glänzt qualitativ hochwertig und alles bleibt beim alten: Zwar nur drei Episoden pro Scheibe, aber dafür ein schönes digitales Extra. Eine super DVD zu einem annehmbaren Preis.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Lisa Gengler /  MimiTachikawa
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 10.08.2010
Bildcopyright: GONZO, Kentaro Yabuki, Shueisha, Black Cat Project, OVA Films


X