Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Black Blood Brothers Vol. 1

Originaltitel: burakku buraddo burazāzu (ブラック・ブラッド・ブラザーズ)
 
In der Zukunft teilt sich die Weltbevölkerung in drei Gruppen - Red Bloods, Black Bloods und Old Bloods - doch sie alle haben ein Ziel: die Kontrollzone! Jirou, sein Bruder Kotarou und die temperamentvolle Mimiko geraten auf Volume 1 der „Black Blood Brothers“-Reihe kurz nach ihrer Ankunft in Japan an mächtige Gegner...
Inhalt Im Heiligen Krieg kämpfte Jirou Mochizuki als einer der letzten Old Bloods, der höchsten Vampir-Klasse, gegen die Kowloon Children, den bösartigsten Vampiren. Er verlor durch den Verrat der Vampirin Cassandra seine große Liebe Alice und machte sich einen Namen als "Silver Blade"...
Jahre später kehrt er mit seinem jüngeren Bruder Kotarou nach Japan zurück. Doch bereits auf der Überfahrt bahnt sich Unheil an: die sich als "Red Bloods" bezeichnenden Menschen geraten an eine Gruppe "Black Bloods", sodass auch Jirou als einer der ihren unliebsam geweckt wird und zwischen die Fronten gerät. Obwohl Vampire wie sie im Schutz der so genannten Kontrollzone friedlich mit den Menschen leben können, gibt es immer wieder Auseinandersetzungen.
Auch jene Gruppe Black Bloods wird mit Waffengewalt daran gehindert in diese Zone vorzudringen - nicht nur da man in die spezielle Zone eingeladen werden muss, sondern auch aus Furcht vor den Kowloon Children!
Dennoch gelangen die beiden ans Ufer, wenn gleich zu Jirous Leidwesen auf feuchtem Weg und treffen dort auf den Compromiser Mimiko Katsuragi. Diese nimmt sich ihrer an und strebt als Vermittlerin zwischen Menschen und Vampiren das friedliche Miteinander an. Sie erfährt von den Vorfällen und bietet den beiden an sie zur Kontrollzone zu bringen. Doch auf dem Weg dorthin treffen sie ein weiteres Mal auf Black Bloods, die Jirou als "Silver Blade" um Hilfe bitten und für ihre Seite gewinnen wollen.
Zunächst ist er weniger begeistert davon, doch als sich eine Auseinandersetzung mit den Kowloon Children anbahnt und auch Kotarou in die Streitigkeiten hineingezogen wird, beschließt Jirou erneut in den Kampf gegen die arglistigen Vampire zu ziehen...
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:25.01.2008
Preis (Amazon):18,97 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Action
ProduzentenBBB Partners
AnimationsstudioStudio Live / Group TAC
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 12-teilige Animeserie unter der Regie von Hiroaki Yoshikawa basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe Kôhei Azanos und stellt neben "Hellsing" und "Trinity Blood" eine weitere, derzeit beliebte, Vampirgeschichte voller Dynamik und Mystery dar. Das Characterdesign von Toshiyuki Kanno reicht von niedlichen (jap. "kawaii") bis hin zu prägnanten Personen, die sich in der Serie stark abwechseln. Neben dem souverän auftretenden Jirou, dessen Gemützustand von Kotarous ständigen Missgeschicken geprägt ist, stellt sein kleiner Bruder den süßen Jungen von nebenan dar, der viele Flausen im Kopf hat und unbewusst Ärger provoziert. Auch Mimiko, die zu Anfang wegen ihres lustigen Namens aufgezogen wird, ist alles andere als das typische schwache Mädchen in dieser Serie.
Neben den interessanten Charakteren lassen die vielen Handlungsstränge, ebenso wie einige Rückblenden in die Vergangenheit, die schnell voranschreitende Geschichte zu einem Erlebnis werden.






Umsetzung Die sowohl animations- wie soundtechnisch einwandfreie Serie bietet alles, was das Herz eines Vampirliebhabers höher schlagen lässt: Rasante Bildabfolgen, Spezialeffekte und sogar passend gesetzte Splitscreens. Die besonderen Techniken, die Jirou und die Kowloon Children einsetzen wurden ebenfalls eindrucksvoll in Szene gesetzt.
Neben der japanischen Original-Vertonung liegt ebenso die deutsche Synchronfassung vor. Beide Versionen sind fehlerfrei in Dolby Digital 5.1 zu genießen. Auch die Besetzung der Sprecher wurde in meinen Augen passend vorgenommen.
Zu gravierenden Unterschieden kommt es eigentlich nur bei den deutschen Untertiteln, die von der Sprachfassung zuweilen stark abweichen. Es handelt sich demnach um Subtitles, die sich eher am japanischen Original orientieren. Sie gestalten sich in gelber Schrift am unteren Bildschirmrand und sind allzeit zu lesbar.
Menü Nach den rechtlichen Hinweisen, der FSK-Altersfreigabe und dem OVA Films Trailer, erscheint sofort das Hauptmenü, welches durch den Opening-Song unterlegt und von Animationen am rechten Bildschirmrand gestaltet wird. Einzig das schlichte Logo in Form einer Silhouette Jirous und eine Blutsspur gestalten das Menü. Der Cursor, der sehr gut bewegt werden kann, besteht aus zwei kleinen "Blumenknospen", die links und rechts an den Kategorien erscheinen. Das Menü ist durchgängig mit BGM (u.a. auch dem Ending-Song) und Animationen bestückt und der Serie passend gestaltet.
Neben dem direkten Filmstart können außerdem vom Hauptmenü aus folgende Subkategorien angesteuert werden:
Kapitelwahl: Eine jede der vier Episoden wird noch einmal in fünf Szenen geteilt: Vorspann, Teil A und B, Abspann und Vorschau. Audio- und Videosequenzen geben Einblicke in die Episoden.
Einstellungen: Hier gilt es die Wahl zwischen deutscher und japanischer Sprachfassung mit bzw. ohne deutsche Untertitel zu treffen. Ein direkter Filmstart ist von hier aus ebenfalls möglich.
Extras: Die wenigen digitalen Bonus-Materialien finden sich hier.
Programminfo: Neben der Trailershow, gibt es OVA Films typisch natürlich wieder die Credits, die Distribution, AnimaniA und das Impressum.



Verpackung Die DVD wird in einem Slipcase, einer Art Pappschuber, geliefert, welcher als Illustration eine Collage aus Jirou, Alice und Cassandra zeigt. Auch die darin befindliche Amarayhülle trägt eine solche Coverabbildung, nur mit anderem Inhalt. Das Logo und die Volumenummer komplettieren die beiden Bilder.
Die Rückseiten von Schuber und Hülle hingegen sind identisch. Neben sechs Screenshots und einer weiteren Illustration Jirous, können ein zweiteiliger Inhaltstext und die DVD-Features wie Sprachen, Untertitel, Bildformat und Laufzeit nachgelesen werden. Der DVD liegt ein Programmheft von OVA Films bei.
Außerdem befinden sich im Innenteil noch die beiden Charakterbeschreibungen von Jirou Mochizuki und Cassandra Jill Warlock, die je von einer Illustration begleitet werden.
Extras An Extras bietet die DVD leider nur das übliche Material: Ein Blanko Opening- und Ending-Video, sowie eine kleine, mit Musik gestaltete, Artworkgalerie. Leider umfassen diese digitalen Extras nur knapp fünf Minuten Bonus-Material.

Fazit Eine faszinierende Mischung aus althergebrachter Vampirgeschichte und neuen Elementen! Die niedlichen und charakterstarken Personen agieren in einer temporeichen Handlung, die bisher alles andere als langweilig zu werden scheint. Qualitativ ist die Serie ihrem Alter gemäß sehr gut umgesetzt, leider fehlen ihr aber die digitalen Extras. "Black Blood Brothers" erscheint jedoch auf nur drei DVD’s, was wiederum eine Freude für jeden Geldbeutel ist! Auch die Aufmachung im Slipcase wieder Regaltauglich!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 10.08.2010
Bildcopyright: Studio Live, Group TAC, BBB Partners, OVA Films


X