Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Tales of Vesperia ~The First Strike~

Originaltitel: Teiruzu obu Vesuperia ~The First Strike~ (テイルズ オブ ヴェスペリア ~The First Strike~ )
 
Die jungen Ritter Yuri Lowell und Flynn Scifo kommen in die Provinz Sizontania. Noch ahnen die zwei nicht, dass es hier ein hochkonzentriertes Vorkommen der magischen Substanz Aer gibt. Es tauchen aufgrund von Aer binnen kürzester Zeit immer stärkere Dämonen auf, die drohen, die Stadt zu zerstören. Können Yuri und Flynn in „Tales of Vesperia ~The First Strike~“ dies noch verhindern?
Inhalt Der Krieg zwischen Menschen und Dämonen ist inzwischen zehn Jahre her und nun herrscht Frieden in Terca Lumireis. Dank der magischen Energiequelle Aer ist ein hoch zivilisiertes Zusammenleben gesichert: aus kristallisiertem Aer gewinnt man einen sogenannten „Core“, der als Quelle für „Blastia“ dient. „Blastia“ ist demnach eine konzentrierte übernatürliche Macht, die beispielsweise als ein Schutzschild für eine ganze Stadt eingesetzt werden kann.

In solch eine Stadt in der Provinz Sizontania werden die zwei jungen Ritter Flynn Scifo und Yuri Lowell versetzt. Gemeinsam mit ihren Kollegen sollen sie die Bewohner vor Angriffen von Dämonen schützen. Leichter gesagt als getan, denn von Tag zu Tag gewinnen die Gegner an Stärke. Sie gelangen inzwischen bereits zum Stadtrand, doch glücklicherweise kann das „Blastia“ die Menschen noch beschützen...

Der Hauptmann Nylen Fedrock, dem Yuri und Flynn unterstehen, hat den Grund für die vermehrten Angriffe identifiziert: ein reines und viel zu hoch konzentriertes Aer entlang des Flusses verleiht den bösen Kreaturen ihre Energie. Aer ist nämlich in seiner Ursprungsfarbe grün und bei zu hohem Aufkommen verfärbt es sich blutrot. Daher haben die dämonischen Feinde auch rote Augen, denn sie werden selbst von der mysteriösen Kraft kontrolliert. Das Problem ist nun gefunden, nur wie kann man es lösen? Weiß der kluge Mann und Gehilfe Fedrocks namens Garstia vielleicht von einem entscheidenden Hinweis? Oder die Aer-Forscherin Rita Mordio, die tief im Wald versteckt lebt, vielleicht sogar die Lösung?

Yuri, Flynn und ihre Zwillingsfreunde Hisuka und Chastil kommen dem Geheimnis Schritt für Schritt näher. Auch scheint die „Gilde“ ihnen zu helfen, die für klingende Münze beinahe jeden Auftrag annimmt. So macht sich eine Gruppe rund zum Hauptmann Fedrock, Yuri, Flynn und die Gilde auf zur Quelle des roten Aers, um sie zu zerstören. Wird es den Abenteurern gelingen?
Tales of Vesperia ~The First Strike~
Dt. Publisher:WVG Medien
Erscheinungstermin:02.03.2011
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:106 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Action, Adventure
ProduzentenBandai Namco Games, Bandai Visual, Production I.G
AnimationsstudioProduction I.G
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die zwei Protagonisten Yuri und Flynn könnten unterschiedlicher kaum sein: Yuri ist ein kampflustiger Draufgänger, während Flynn eher der typisch edle und besonnene Ritter ist. Jedoch verbindet die zwei eines: der Wille, Menschen zu beschützen und zu retten. Ihre engsten Kollegen sind die Zwillinge Chastil und Hisuka Aiheep, die mit ihrer lustigen Art die Handlung stets etwas auflockern.
Der Hauptmann Nylen Fedrock ist durch seine witzige und kluge Art ein Vorbild für Yuri, da er seinen eigenen Weg einschlägt und sich -wenn er Menschenleben bewahren kann- nicht stets regelkonform verhält. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Storyline, die zu jeder Zeit spannend und unterhaltsam ist.

„Tales of Vesperia ~The First Stroke~“ basiert auf dem PS3- und XBOX360-Spiel „Tales of Vesperia“. Inhaltlich spielt der Film vor dem Konsolenspiel. Das dazugehörige 106-minütige Movie wurde von Production I.G. produziert, die unter anderem bereits „Ghost in the Shell“, „Eden of the East“ oder „xxxHOLiC“ in Szene setzten. Am 3. Oktober 2009 feierte der Anime in Japan seine Premiere.









Umsetzung Die Umsetzung an sich ist gelungen. Die Tonspuren liegen in deutscher und japanischer Sprache in DD5.1. vor und sind stets gut verständlich. Die deutsche Synchronisation überzeugt. Besonders die weibliche, gut gewählte Erzählstimme zu Beginn lässt vermuten, dass es ein sehr magischer und mysteriöser Anime wird. Auch alle anderen Hauptcharaktere wie Yuri, Flynn, Chastil, Hisuka, Nylen Fedrock und Garstia sind gut besetzt.
Die japanische Sprachvariante zeichnet sich ebenfalls durch gute Sprecher aus.
Die Untertitel sind in weißer Schrift und mit einem dünnen schwarzen Outline gut zu lesen. Diese überschneiden sich des Öfteren mit der deutschen Synchronisation, allerdings würden wir sie nicht als Dubtitles bezeichnen. Das Timing stimmt.

Das Bildformat ist Breitbild, also 16:9 und hat keinerlei Bildfehler im Film. Die Farben sind kräftig und satt. Auch die vielen dunkleren Szenen rauschen nicht.
Menü Nach Copyright-Hinweisen und einem Trailer zu „King of Thorn“, den man nicht übersprungen kann, gelangt man ins animierte Hauptmenü. Lila Wolken und Glanzlichter schimmern im Hintergrund, während man die Charaktere Flynn, Yuri, Chastil, Histuka, Nylen Fedrock, Rita Mordio, Raven und Estellise in der Mitte des Bildes sieht. Es stehen fünf Auswahlmöglichkeiten bereit, die da wären:

Start. Der Film beginnt.
Kapitel. Der Film ist in zwölf Abschnitte geteilt, die man hier einzeln auswählen kann.
Sprache. Hier kann man zwischen Deutsch (DD5.1) und Japanisch (DD5.1), als auch den deutschen Untertiteln wählen.
Extras. Es warten die mit Musik hinterlegte Bildergalerie „Special Picture Sound“, ein Trailer und eine Trailershow auf den Betrachter.
Info. Es wird auf die Website des Publishers verwiesen.

Zwischen den Untermenüs wird weder animiert gewechselt noch sind sie grundsätzlich animiert.





Verpackung Der Film ist in eine Amaray-DVD-Hülle gepackt und auf dem Cover sind die Charaktere Flynn, Yuri, Chastil, Histuka, Nylen Fedrock, Rita Mordio, Raven und Estellise gemeinsam mit dem Titel und dem FSK16-Hinweis abgebildet. Das Cover ist übrigens ein Wendecover, das sich nur darin von dem eigentlichen Außenbild unterscheidet, indem es keine FSK-16 Abbildung beinhaltet.
Auf der Rückseite tummeln sich Screenshots, allgemeine Informationen zum Anime, wie z.B. Tonspur, und eine Inhaltsangabe.
Ein Booklet fehlt leider.
Extras Als Extras ist der japanische Trailer zum Film und eine animierte, mit Musik hinterlegte Bildershow namens „Special Picture Sound“ enthalten. Diese hat eine Spielzeit von 3:16 Minuten. Sie zeigt bekannte und unbekannte Charaktere aus dem Film in Schwarzweißtönen.

Das Wendecover kann man des Weiteren ebenfalls als kleines Extra zählen.


Fazit „Tales of Vesperia ~The First Strike~“ ist ein unterhaltsamer und spannender Film, der den Betrachter in eine Fantasywelt mit blutigen Kämpfen, magischen Kräften und zwei starken Helden entführt. Eine gute deutsche Umsetzung zeichnet den Film aus, allerdings hätte mehr Bonusmaterial und ein komplett animiertes Menü dem Movie nicht geschadet.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 09.02.2011
Bildcopyright: Bandai Namco Games, Bandai Visual, Production I.G, Animaze


X