Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

EVANGELION 2:22: You can [not] advance

Originaltitel: Evangerion Shin Gekijōban: Ha (ヱヴァンゲリヲン新劇場版: 破)
 
Shinji und die übrigen Children bekommen es im zweiten „Rebuild of Evangelion"- Film mit immer mehr Engeln zu tun, aber auch mit ihren oftmals widersprüchlichen Gefühlen. Neben dem Wunsch, anerkannt und geliebt zu werden, entstehen Verachtung und Wut, denn Shinji will nicht nur ein Werkzeug im Plan seines Vaters sein…
Inhalt Der gefährliche und in manchen Details noch mysteriöse Kampf gegen die Engel geht weiter. Während die junge Evangelion-Pilotin Mari Makinami durch die Selbstzerstörung ihres EVA-05 erfolgreich in der Schlacht gegen den dritten Engel steht, bringt Ryoji Kaji den „Schlüssel zur Vollendung der Menschheit" nach Neo-Tokio-3. Dort ist man voller Zuversicht, dass NERVs eigener Plan voranschreitet und die über allem stehende Organisation SEELE, die inzwischen auf der Mondbasis den Mark-6 vollenden kann, davon noch nichts gemerkt hat.

In der Zwischenzeit erreicht die EVA-02-Pilotin Asuka Langley Shikinami das Hauptquartier und zieht zu Shinjis Leidwesen bei Misato ein. Während sich der Junge allmählich seinem Vater annähert, kommen sich ebenso die Piloten zwischenmenschlich näher, was besonders Asuka anfangs verunsichert. Doch noch während die Kinder, neben dem ganz normalen Alltag, ihren Pflichten als EVA-Piloten nachkommen, bahnt sich großes Unheil an und der Kampf um die Menschheit kommt in die Endphase. Immer mehr Engel in immer groteskeren Formen greifen in kürzeren Abständen das NERV Hauptquartier an, sodass es für die Mitarbeiter und die Piloten immer schwieriger wird, Reparaturen durchzuführen oder sich auszuruhen. Als sogar eine EVA-Einheit, von der auch Asuka betroffen ist, von einem Engel infiziert wird, muss Shinji gegen seinen Willen angreifen.

Sein Entschluss, NERV daraufhin zu verlassen, gerät jedoch ins Wanken, als der zehnte Engel es schafft, in die bislang den Menschen schutzbietende Geofront einzudringen und weder die plötzlich auftauchende Mari, noch Rei etwas gegen den gefährlichen und unbekannten Gegner ausrichten können.
Shinji will nicht mehr davonlaufen und findet endlich einen Grund zum Kämpfen: Nicht, weil andere es von ihm erwarten, sondern für sich selbst und für die, die ihm wichtig sind…
Evangelion 2.22- You can (not) advance
Dt. Publisher:Universum Anime
Preis (Amazon):17,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:98 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenHideaki Anno
AnimationsstudioStudio Khara
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der zweite von insgesamt vier geplanten Filmen aus der Erfolgsschmiede „Studio Khara", welche ehemals „Gainax" hieß, füllt die knapp 110 Minuten mit allerhand Handlung und wichtigen Informationen aus. Aufgrund der umfangreichen Backgroundhandlung, die wir Director Hideaki Anno verdanken, gestaltet es sich deshalb nicht immer leicht, ohne Vorinformationen, der Geschichte in all ihren Einzelheiten zu folgen – besonders dann nicht, wenn man den Vorgängerfilm Evangelion 1.01 – You are [not] alone nicht gesehen hat. Glücklicherweise enthält der „Rebuild"-Film einige wichtige Schlüsselszenen, die Fans der Manga- und Animereihe bereits kennen werden und Neueinsteigern eine Hilfe liefern, Dadurch ist gewährleistet, dass man Zusammenhänge, Charakterentwicklungen und bestimmte Verhaltensweisen der Protagonisten besser verstehen kann. Die Zusatzinfos aus dem Booklet vervollständigen dies und geben noch einmal Auskunft über die Geschehnisse, die zuvor stattfanden.
Das Charakterdesign stammt einmal mehr aus der Zeichenfeder Yoshiyuki Sadamotos, der auch schon für die übrigen „Evangelion"-Werke verantwortlich ist.






Umsetzung Das eigens für das Remake der Hitserie ins Leben gerufene „Studio Khara“ zieht hier alle Register. Von konventioneller 2 D-Animation bis neuester CG-Technik ist alles dabei und wird im Wechsel harmonisch und kaum offensichtlich zusammengeführt. Damit beschreitet die Handlung eine neue Ebene und wird plastischer sowie in ihren Bewegungen realistischer. Besonders in der Gestaltung der Mechas wird dies deutlich.
Doch das ist bei Weitem nicht alles, was den Film sehenswert macht: Licht- und Schattenspiel, Kontrast und satte Farben wurden hochwertig umgesetzt und neben einem wirklich schönen, neugestalteten Soundtrack mit altbekannten Motiven in störungsfreier Qualität auf DVD gebracht.
Die deutschen Synchronsprecher machen ihre Arbeit, von ein paar Ausnahmen abzusehen, sehr gut. Nur leider sind es kleine japanische Eigenarten und besondere Stimmlagen der Originalsprecher, die hier den kleinen aber feinen Unterschied machen. Zumindest die Untertitel sind darüber erhaben, immer gut lesbar und keine Dubtitel.
Menü Die DVD startet mit den üblichen Trailern von „universum“ und dem FSK-Hinweis, bevor sich das übersichtliche und dem Film angepasste Menü aufbaut. Hier hat man die Wahlmöglichkeiten zwischen dem Direktstart des Filmes, einer Kapitelauswahl, den Einstellungen, Extras und einer Trailershow. Jedoch werden die Übergange in die Kategorien sowie die Untermenüs selbst nicht animiert, wohl aber das Hauptmenü, welches durch Bild- und Tonelemente des Films gestaltet wird. Als gut manövrierbarer Cursor dient die farbige Hervorhebung des jeweiligen Menüpunktes.

Die Gestaltung erscheint passend und nicht zu überladen. Während man Dank der Kapitelauswahl innerhalb von neun Szenen durch Vorschaufenstern wählen kann oder neben deutscher und japanischer Synchronfassung auch die Wahl zwischen Untertiteln und/ oder Lyrics, den Übersetzungen der Filminternen Lieder, hat, bestehen die Extras und die Trailershow aus jeweils fünf zusätzlichen Bonusfilmen bzw. Anime-Vorstellungen aus dem Programm von „universum“ Anime.



Verpackung Die DVD kleidet sich, wie auch schon der erste Film der "Rebuild of Evangelion"-Reihe, in einem ansprechenden matten Steelbook mit Metalloptik. Auf dem Cover finden sich neben dem Titel und der aufgeklebten FSK-Angabe in der linken unteren Ecke ein filmtypisches Hintergrundbild mit dem Evangelion-01. Die Rückseite hingegen gestaltet sich durch einige Screenshots, einer prägnante Inhaltsangabe, technischen Details und einer Info-Box zur ungeschnittenen Version. Im Inneren findet sich ein umfangreiches Booklet mit allerhand Zusatzinfos zur Entstehung und zum Inhalt des Filmes, die es auch Neueinsteigern erleichtern soll, der Handlung mühelos zu folgen. Neben den Charaktervorstellungen kann man spezielle Begriffe noch einmal nachlesen.
Extras Das Bonusmaterial der DVD besteht zur einen Hälfte aus einem hochwertigen und mit Hintergrundinfos prall gefüllten Falt-Booklet, das insgesamt 20 Seiten umfasst. Auf diesen finden sich eine Story-Einführung, Charakterbeschreibungen, eine Listung der Evangelion-Einheiten und Engel, Fachbegriffe zum Film, inhaltliche Schwerpunkte der „Rebuild of Evangelion" 2.02-Version, einer Entstehungsdarstellung des Bildmaterials und der digitalen Arbeiten sowie der musikalischen Untermalung und Listung des digitalen Bonusmaterials.

Die andere Hälfte der Extras besteht aus eben erwähntem Zusatz, wie etwa der 2.02-Version, einer soundtechnisch veränderten Endszene, ungeschnittenen Zusatzszenen und Teaser und Trailer zum Film.


Fazit Auch der zweite Film vom Produzenten Hideaki Anno kann in Punkto Qualität und Story allerhand bieten. Dank neuester Computeranimation erwachen die humanoiden Evangelion-Kampfroboter zum Leben, aber auch die traditionelle Animationstechnik überzeugt. Neben den altbekannten Charakteren der 90er-Jahre- Hit-Serie wartet dieses Remake diesmal mit einem neuen Charakter auf, der jedoch erst im nächstfolgenden Film „Q" eine wichtige Rolle spielen wird. Nebst spannender und reichlich actiongeladener Handlung, deren Tiefgang durchaus an die Serie anknüpfen kann, gibt es auf der DVD reichlich Extras. Ein absolutes Must-Have für alle, die einen anspruchsvollen Film zu schätzen wissen!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 10.02.2011
Bildcopyright: Studio Khara, Hideaki Anno, universum Anime


X