Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Neon Genesis Evangelion Platinum: 06

Originaltitel: Shin Seiki Evangelion (新世紀エヴァンゲリオン)
 
Rückblicke erzählen uns die Vergangenheit von Asuka, Rei, Misato, Kaji, Ritsuko und Gendo Ikari. Vol. 6 von „Neon Genesis Evangelion" zeigt uns die düsteren Seiten von NERV und präsentiert uns die Episoden 21 bis 23 – jedoch leider nicht in der versprochenen Director's Cut Version.
Inhalt Vize-Kommandant Fuyutsuki wird von SEELE verhört. In Rückblicken erzählt er, wie NERV gegründet wurde und wie er Yui Ikari und Gendo Rokubungi (später Ikari) kennenlernte; ebenfalls wie Misato, Ritsuko und Kaji zu NERV kamen. Ritsukos Mutter Naoko wird ebenfalls vorgestellt. Kaji, der als angeblicher „Entführer" Fuyutsukis gehandelt wird, wird exekutiert, weil er für SEELE als Verräter gilt, da er Ikari den Adam-Embryo zuspielte.
Asuka leidet darunter, dass Shinji ein besserer Kämpfer ist als sie und dass ihr Synchronwert immer weiter sinkt. Ihre Wut darüber lässt sie wie gewohnt an Shinji und Rei aus, doch dann kommt ihre vermeintliche Chance: Ein Engel greift an und das Mädchen will zeigen, was in ihr steckt – aber der Engel kämpft nicht mit Waffen, sondern dringt in ihre Psyche ein und zwingt Asuka, sich an den furchtbaren Tod ihrer Mutter zu erinnern.
Bald darauf taucht auch der 16. Engel auf; da Asuka nicht mehr fähig ist zu kämpfen, wird Rei eingesetzt. Doch alles läuft schief und Rei schwebt in Lebensgefahr – nun muss Shinji ran. Als er Rei zu Hilfe eilen will, opfert sie sich selbst, um ihm das Leben zu retten. Seltsamerweise hat das Mädchen aber überlebt – obwohl ihr EVA fast vollständig zerstört wurde. Laut SEELE ist jedoch nur noch ein Engel übrig und Ritsuko weiht Shinji und Misato in ein dunkles Geheimnis ein, welches Reis unwahrscheinliche Genesung erklärt...
Neon Genesis Evangelion - Platinum Vol. 6
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:29.10.2005
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenTV Tokyo
AnimationsstudioGainax
Episoden:21 - 23 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details In vielen Rückblicken werden uns andere, bisher verborgene Seiten aller wichtigen Charaktere der Serie offenbart. Auch neue Figuren, die in der Gegenwart nicht mehr existieren wie Yui Ikari und Naoko Akagi, werden uns vorgestellt.
Episode 21 beschäftigt sich mit der Gründungsphase von NERV und der Vergangenheit von Gendo, Yui, Misato, Ritsuko, Kaji, Rei und Naoko Akagi. Die Beziehung zwischen Naoko und Gendo, der Mord an Rei und der darauf folgende Selbstmord von Naoko werden näher beleuchtet. In Episode 22 dreht sich alles um Asukas mysteriöse Vergangenheit, die jedoch nicht zur Gänze durchleuchtet wird.
In Episode 23 müssen wir miterleben, wie Rei im Kampf scheinbar stirbt. Als eine nur leicht verletzte Rei am nächsten Tag auftaucht, kommen Zweifel an ihrer Existenz in Shinji und Misato auf. Ritsuko weiht die beiden in Reis dunkles Geheimnis ein.
ADV kündigte ursprünglich die Director's Cut Episoden der Serie an, doch durch einen Produktionsfehler enthält die DVD die normalen TV-Versionen, weshalb wir in der Preis/Leistungs-Bewertung deutlich weniger Punkte vergeben haben. Wie wir berichteten, werden die drei fehlenden Director's Cut Episoden in Vol. 7 nachgeliefert.






Umsetzung Technisch gesehen ist an „Neon Genesis Evangelion Platinum:06" nichts auszusetzen; die deutsche Synchro ist ebenfalls wie gewohnt fantastisch. Auch Untertitel sind wie üblich gut gelungen und lesbar.
Menü Das animierte Hauptmenü unterscheidet sich nicht von den bisherigen Menüs. Nach einer Videopiraterie-Warnung und dem ADV-Logotrailer gelangt man wie gewohnt in das unspektakuläre und lieblose Hauptmenü, welches grau gehalten ist, im rechten oberen Eck eine Wasseranimation beinhaltet und mit Musik hinterlegt wurde. Vom Hauptmenü aus kann man alle drei Episoden direkt anstarten oder in folgende Menüs gehen:

* Einstellungen: Die Sprachauswahl; hier stehen wie gewohnt die deutsche, englische oder japanische Synchronisation - letztere mit deutschen oder englischen Untertiteln - zur Option.
* Kapitelauswahl: Die einzelnen Episoden wurden jeweils in fünf Kapitel geteilt: Intro, Teil I und II, Outro und Vorschau.
* Bonusmaterial: Hier findet man die Extras.



Verpackung Wie auch seine Vorgänger kommt „Neon Genesis Evangelion Platinum:06" in einem silbernen Schuber daher, der auf der Vorderseite Gendo Ikari zeigt. Drehen wir den Schuber um, sehen wir eine Inhaltsangabe, Screenshots und DVD-Daten. Wenn man die DVD aus dem Schuber nimmt, erkennt man auf der Vorderseite erneut das Bild von Gendo, diesmal jedoch im gewohnten braun-schwarzem Design; auf der Rückseite befinden sich Inhaltsangaben zu den Episoden, Screenshots und DVD-Daten.
Auch bei der sechsten DVD der Reihe ist ein Booklet dabei, welches Screenshots, Details und Episodenanalysen, Infos über den 15. und 16. Engel und einen Glossar (N – Z) beinhaltet. Wie immer sehr informativ und schön designed.
Extras Das Bonusmaterial beinhaltet neben den üblichen Trailern von ADV, DVD-Credits und Intro- und Outro-Animationen die Animatics (animierte Storyboards) von Episode 23. Im Gegensatz zu Vol.5 sind die Extras geschrumpft und leider gibt es auch keine versprochene Fortsetzung des Interviews. Schade eigentlich, diese Boni sind für eine Platinum Edition nur Mittelmaß. Immerhin gibt es wieder das Booklet.

Fazit Leider hält "Neon Genesis Evangelion Platinum:06" nicht, was es verspricht: Die Director's Cut Episoden sind nicht auf der DVD enthalten und die Extras haben im Gegensatz zu Vol.5 deutlich nachgelassen. Ansonsten kann man an der DVD nichts aussetzen; wer aber auf die Director's Cut Folgen besteht, sollte mit dem Kauf noch warten, da ADV für eine Lösung des Problems bereits gesorgt hat.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 15.04.2011
Bildcopyright: Gainax, ADV Films


X