Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Escaflowne Vision.2

Originaltitel: Tenkū no Esukafurōne (天空のエスカフローネ)
 
Die junge Hitomi Kanzaki hat immer wieder Visionen und begleitet in „The Vision of Escaflowne“ Vol. 2 den jungen Van auf seiner gefährlichen Reise durch Gaia. Nachdem Van aus den Fängen der Zaibacher befreit wurde, ist es nun Zeit nach Palas zu reisen, der Hauptstadt des Königreiches Astoria.
Inhalt Zusammen mit ihren Freunden und Verbündeten sind Hitomi und Van nun in einem Fluggerät auf dem Weg nach Palas, der Hauptstadt des Königreiches Astoria. Van muss immer wieder an seinen Bruder Folken denken, der die Seiten gewechselt hat und nun unter dem Befehl der Zaibacher steht. Die Freude wieder festen Boden unter den Füßen zu haben ist groß. Kaum gelandet wird Ritter Allen auch schon von Prinzessin Milana empfangen, die Allen darum bittet, sofort zum König zu kommen, da dieser wichtige Angelegenheiten mit ihm zu besprechen habe. Allen erklärt dem König, dass das Königreich Fanelia von den Zaibachern angegriffen wurde, jedoch winkt der König ab, da er dem Ritter nicht glaubt. Auch Folken ist anwesend und erklärt, dass Fanelia zuerst angegriffen habe und man nun den König von Fanelia und dessen Guymelef verlangt - Van und Escaflowne. Unterdessen beschließen Milana, Hitomi, Van und Merle auf den Markt zu gehen und Van bemerkt recht schnell die Anwesenheit der Zaibacher Soldaten und auch die seines Bruders, Folken, und rennt los. Hitomi findet bei einem der Händler eine CD, was sie auf den Gedanken bringt, dass bereits vor ihr jemand von der Erde auf Gaia war. Während sie sich die CD anhört, hat sie eine erneute Vision wie Van von einem Blitz getroffen wird und macht sich ebenfalls rennend auf den Weg, Van zu finden. Am Horizont entdeckt Van die fliegende Zaibacher Festung und stellt seinen Bruder zur Rede, der versucht, ihn auf seine Seite zu ziehen. Unterdessen versucht Kommandantin Dilandau aus der fliegenden Festung heraus Van zu töten. Ob sie es schafft oder ob Hitomi noch rechtzeitig bei Van ist?
 
Escaflowne - Vision 2
Dt. Publisher:Dynamic Visions
Erscheinungstermin:17.11.2003
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:130 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenShouji Kawamori
AnimationsstudioSunrise, Bandai Visual
Animexx:DVD-Eintrag

Details „The Vision of Escaflowne“ ist ein Mix aus vielen verschiedenen Genres, was ihn zu einem wahren Meisterwerk macht. Der Anime verbindet Mechas mit Dramen und Fantasy-Abenteuern. Auch Liebe, Hass und Machtgier kommen dabei nicht zu kurz, was ihn spannend und abwechslungsreich macht. Auch wenn es vielleicht nicht auf den ersten Blick zu sehen ist, basiert der Anime auf dem gleichnamigen Manga von Katsu Aki, der in Japan von 1994 bis 1997 erschien. Jedoch sind massive Änderungen zwischen Manga und Anime vorgenommen worden.
Während der von Shouji Kawamor und Hajime Yatate produzierte Anime bereits 1996 in Japan lief, mussten die deutschen Fans bis 2002 warten. Erstmals wurde er hierzulande auf MTV Germany ausgestrahlt.
Ebenfalls ist neben den Manga, der Anime-Serie und dem Film bereits eine Light-Novel von Juni 1996 bis August 1997 in sechs Bänden und im Dezember 1996 ein Hörbuch erschienen.









Umsetzung Bedingt durch das Alter kann man keine Hochauflösung erwarten. Allerdings sind die Farben satt und das Bild nur leicht unscharf, jedoch ohne Fehler.
Die Sprachausgaben sind in Deutsch, Französisch und Japanisch gegeben, allesamt in DD 2.0. Die Synchronisation ist einwandfrei getimed und auch die Sprecher passen gut zu den Personen. Die Untertitel sind weiß mit schwarzen Outlines, was das Lesen sehr angenehm macht. Es sind definitiv keine Dubtitel, da die deutsche Synchronisation immer wieder leicht von den Untertiteln abweicht, was aber den Sinn dessen, was wichtig ist, nicht verändert. Ebenfalls wird die japanische Schrift vollkommen übersetzt. Die Untertitel sind in Französisch, Niederländisch, Deutsch und Portugiesisch vorhanden, jedoch teilweise ein wenig schnell. Der Ton ist klar und kommt ohne Rauschen aus den Lautsprechern.
Wer sich also von dem etwas schlechteren Bild nicht abschrecken lässt, kann viel Qualität genießen.
Menü Nach Einlegen der DVD erwarten einen erst einmal die Warnhinweise zu Copyright und die restlichen rechtlichen Hinweise, was jedoch durch den schnellen Durchlauf der Schrift schwer zu verfolgen ist. Anschließend stellen sich Dynamic, Selecta Vision, Emotion und Sunrise mit kurzen Filmchen vor. Bis hierher kann man alles überspringen, wenn man möchte, um direkt über eine kleine Animation ins Menü zu gelangen. In dem voll animierten Hauptmenü kann man nun auf die Untermenüs Play, Visions, Options, Bonus und Trailer gelangen, die wiederum von kleinen Animationen begleitet werden. Play dient hierbei dem Abspielen aller Episoden, Visions dem Anwählen einzelner Episoden, in Options kann man Sprache und Untertitel einstellen, unter Bonus findet sich das digitale Bonusmaterial.



Verpackung Auf der hellbraunen, herkömmlichen DVD Hülle ist in der Mitte ein umrandetes Bild zu sehen, auf dem sowohl Ritter Allen, Prinzessin Milana, Hitomi, als auch der schwarze Guymelef zu sehen. Darunter thront der Schriftzug „Escaflowne“, darüber die Bezeichnung „Vision.2“. Die Rückseite zeigt neben vier Screenshots noch einen umfangreichen, aber nicht zu viel sagenden Rückentext, technische und rechtliche Details, den Staff und ein Artwork von Van.
Macht man die Hülle auf und nimmt die DVD heraus, bekommt man den Blick auf ein großes, poster-artiges Artwork, das erneut das Coverbild wiedergibt.
Extras Als Extra findet man in digitaler Form eine Bildergalerie von neun Charakterbildern und einem Charaktersheet vor. Nicht wirklich viel, aber immerhin schön anzusehen. Drei Bilder sind von Van Farnel, drei von Hitomi und ebenfalls drei von Allen. Alle Bilder sind in Farbe.


Fazit „The Vision of Escaflowne“ ist ein episches Meisterwerk, das mit viel Charme und starken Charakteren besticht. Zwar ist die Bildqualität für heutige Standards nicht mehr die Norm, jedoch wird man von den liebevoll gezeichneten Personen und deren Geschichte in den Bann gezogen. Die Geschichte um Mord, Verrat, Intrigen, Loyalität und Liebe lassen einen so schnell nicht mehr los.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 19.04.2011
Bildcopyright: Bandai Visual, Studio Live, Emotion, Surise, Dynamic


X