Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dragonball Z – Movie Box 2

Originaltitel: ドラゴンボールZ(Dragon Ball Z)ドラゴンボール
 
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Die Legende geht weiter!
Die zweite Dragonball Z Moviebox beinhaltet die Movies fünf bis acht der Dragonball Z Kinofilme. Vier brandneue Geschichten aus dem Dragonball Z Universum, die außerhalb der Serie stattfinden!
Inhalt Movie 5: Rache für Freezer – Duell der Allerstärksten
Son Goku ist von Namek zurückgekehrt und hat bereits seine Familie. Er trainiert fleißig mit seinen Freunden. Unterdessen hört Cooler von dem Tod seines Bruders Freezer durch Kakarott und macht sich mit seiner kleinen Armee auf den Weg zur Erde, um die Saiyajins endgültig auszurotten.

Movie 6: Coolers Rückkehr
Der neue Planet Namek wird von einem krakenähnlichen Planeten umschlossen und Dende, der auf der Erde den Platz Gottes eingenommen hat, bittet die Z-Kämpfer um Hilfe. Diese machen sich natürlich sofort auf den Weg und sind überrascht, als sie doch tatsächlich erneut Cooler als Gegner vorfinden – und mit ihm seine neue Roboterarmee, die ein harter Brocken für unsere Freunde ist. Und dann wäre da ja noch das Ziel des Ghetti-Sterns.

Movie 7: Angriff der Cyborgs
Der Cyborg C17 tötet seinen Schöpfer, lässt jedoch die Maschine des Doktors weiterarbeiten. Und während sich unsere Z-Kämpfer beim Einkaufen vergnügen, tauchen in der Stadt zwei merkwürdige Gestalten auf, die nach Son Goku suchen. Es sind ebenfalls Cyborgs, die der Computer des Doktors aus dessen Hass erschaffen hat. Als ein dritter Cyborg erscheint, gibt dieser an, alles über Son Goku zu wissen und will ihn unbedingt vernichten. Trunks, Son Gohan und Krillin wollen ihrem Freund helfen, doch die Lage scheint aussichtslos.

Movie 8: Der legendäre Super-Saiyajin
Ein Super-Saiyajin hat die Südgalaxie angegriffen. Und wie immer, wenn es friedlich auf der Erde scheint, taucht auch schon ein Raumschiff auf, welches dieses Mal allerdings Vegeta aufsucht. Der Prinz der Saiyajin soll den legendären Super-Saiyajin besiegen und der König des neuen Planeten Vegeta werden.
Dragonball Z - Movies 5-8
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:28.11.2011
Preis (Amazon):41,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:220 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Adventure
ProduzentenToei Animation
AnimationsstudioKozo Morishita
Animexx:DVD-Eintrag

Details Neue spannende Kämpfe und alte Bekannte. Dazu neue unerwartete Gegner und was zum Lachen. Und sei es nur wegen der typischen Art der Charaktere.
Man sollte die Hauptfiguren und den ungefähren Verlauf der Serie allerdings kennen. Denn viel wird am Anfang der Movies nicht erzählt. Die Filme starten oft nur mit einer groben Erklärung, an welcher Stelle der Serie die jeweilige Geschichte einzuordnen ist, mehr aber auch nicht. Natürlich wird hier besonders die Action großgeschrieben und der meiste Teil eines jeden Movies besteht aus den Kämpfen unserer Z-Freunde. Auch wenn man sich denken kann, wer am Ende als Sieger hervorgeht, werden die Kämpfe nicht eintönig.
Häufig denkt man, der Kampf sei schließlich gewonnen, da rappeln sich die Gegner noch einmal auf, um ihre wahre Stärke zu demonstrieren.
So muss man allerdings auch zugeben, dass es storytechnisch nicht großartig variantenreich ist. Eben die üblichen Kämpfe ums Überleben oder zur Rettung der Erde oder anderer bewohnter Planeten und Galaxien.









Umsetzung Der Ton ist einwandfrei und die deutsche Synchronisation, wie immer, erfrischend umgangssprachlich und mit den gleichen Stimmen, wie in der Serie besetzt. Aber auch die japanische Synchronisation ist hier zu finden. Dazu natürlich der passende deutsche Untertitel, der, in Gelb gehalten, gut zu lesen ist.
Schade ist nur, dass bei den Openings und Endings, in der deutschen Version, nicht der deutsche Song (wäre ja bereits aus der Serie vorhanden) genommen wurde, sondern lediglich die Melodie spielt. Während die japanische Fassung zum Mitsingen einlädt. Dort ist der originale Opening- bzw. Endingsong zu hören, während man im Untertitel den Text mitlesen bzw. -singen kann.
Es ist schön, dass es immerhin ein original japanisches Opening und Ending gibt, was die Bilder angeht.
Auch die Bildqualität ist für die älteren Produktionen super und die Farben sind klar und leuchtend.
Menü Zuerst begrüßt einen das KAZÉ Logo. Dann kommen natürlich FSK und rechtliche Details. Und schon ist man im Menü. Jede DVD hat ihr eigenes Movie-Bild, welches hier auch zu finden ist. Aufgeteilt ist das Menü auf jeder DVD gleich: „Film starten“, „Kapitel“, „Sprachen“ – Japanisch mit deutschen Untertiteln und Deutsch – und die „Credits“.
Untermenüs sind nur bei „Kapitel“ vorhanden. Hier steht jeweils eine kleine Moviesequenz für ein Kapitel zum Anklicken bereit.
Der Cursor ist im Hauptmenü ein kleiner roter, oranger oder gelber Stern, je nach Hintergrundfarbe. Er ist gut erkennbar, da die Farbe angepasst wurde, um besser hervorzustechen.
Der Menüsong ist das allseits beliebte erste Dragonball Z Opening in Melodieversion: Chala-Head-Chala.




Verpackung Die Packung ist eine stabile Pappbox mit einem Einschub, der dreimal aufgeklappt werden kann, wenn man alle vier DVDs auf einen Blick sehen möchte. Der innere Hintergrund zeigt die Dragonballs auf türkisfarbenem Hintergrund, während auf der äußeren Front für jeden Film ein repräsentatives Bild vorhanden ist.
Das FSK-Zeichen wurde auf den inneren Teil der Box gedruckt, was den Schuber davon verschont. Dessen Vorderseite ziert eine Kombination aus den verschiedenen Moviebildern.
Auf der Rückseite des Schubers sind Screenshots zu sehen sowie die Titel der vier Filme. Außerdem gibt es eine kurze Werbung für Dragonball selbst und die Filme. Keine direkte Inhaltsangabe, außer der Erwähnung der verschiedenen Gegner.
Extras Schade ist, dass keinerlei Extras im Schuber oder auf den DVDs vorhanden sind. Es wurden lediglich die vier Filme zusammen in eine ansprechende Box geschoben.

Fazit Die Movies fünf bis acht sind ein Muss für jeden Dragonball-Fan. Es sind neue Abenteuer außerhalb der Serie und wenn man einfach noch ein paar gute Kämpfe unserer Helden sehen will, ohne sich die komplette Serie erneut ansehen zu wollen, dann sind sie nur zu empfehlen. Wer allerdings eine komplett neue Story erwartet, ist hier fehl am Platz. Ebenso, wenn man auf Bonusmaterial oder Hintergrundinfos aus ist. Wer jedoch auf unsere Helden, Son Goku, Vegeta, Piccolo oder auch Trunks und den jungen Son Gohan steht, der ist hier richtig. Denn alle sind mit von der Partie. Und der ein oder andere Witz lässt auch die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
5

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Datum d. Artikels: 16.08.2012
Bildcopyright: Toei Animation & Kozo Morishita


X