Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dragonball Z - Movie Box 3

Originaltitel: ドラゴンボールZ(Dragon Ball Z)ドラゴンボール
 
Eine der beliebtesten Anime-Serie der Welt lässt es auch hier wieder voll krachen!
Die dritte Box der „Dragonball Z" Movie Boxen vereint die Filme neun bis zwölf in sich. Voller Action, heißer Kämpfe und neuen Kräften geben unsere Helden wieder alles! Auch außerhalb der Serie in ihren neuen Abenteuern!
Inhalt Movie 9: Super-Saiyajin Son Gohan
Es wird ein großes Turnier der Kampfkünste veranstaltet. Unsere Freunde SonGohan, Trunks und Krillin schaffen es in die letzte Runde. Doch anstelle der ausgewählten außerirdischen Kämpfer tauchen dort plötzlich starke Krieger auf. Und SonGoku kann im Himmel nur zusehen, wie sein Sohn mehr und mehr in die Mangel genommen wird.

Movie 10: Brolys Rückkehr
Videl, der junge Trunks und SonGoten sind auf der Suche nach den Dragonballs, um endlich einmal Shenlong zu sehen. Dabei retten sie ein Bergdorf vor einem Monster und bemerken nicht, dass SonGotens Weinen einen alten Bekannten wieder aus seinem jahrelangen Schlaf erweckt. Kann SonGohan ihn dieses Mal besiegen?

Movie 11: Angriff der Bio-Kämpfer
Ein reicher Kerl möchte sich an Mr. Satan rächen und fordert ihn zum Duell. Doch seine Biokämpfer sind leider nicht nur genmanipulierte Nullen. Denn die Forscher haben auch Broly neu gezüchtet. Gut, dass SonGoten und der junge Trunks sich heimlich mit zum Duell von Mr. Satan schleichen. Aber dann gerät die Züchtungsflüssigkeit außer Kontrolle.

Movie 12: Die Fusion / Drachenfaust (Kinoversion-Deutsch) – Der Film
Teil 1: Enma-daio schickt weiter Seelen in den Himmel sowie in die Hölle und bekommt nicht mit, wie die Tanks voller böser Energie überquellen und explodieren. Augenblicklich überfluten Tote die Erde und das Böse erschafft ein Überwesen namens Janemba, welches sogar stärker als SonGoku zu sein scheint.
Teil 2: Tapion, ein mächtiger Held, ist in einer Spieldose eingesperrt. Ein Fremder möchte ihn befreien und bittet unsere Freunde um Hilfe. Shenlong öffnet die Dose und erst zu spät erkennen sie, was sie wirklich befreit haben.
Dragonball Z - Movies 9-12
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:24.02.2012
Preis (Amazon):41,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:352 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Adventure
ProduzentenToei Animation
AnimationsstudioKozo Morishita
Animexx:DVD-Eintrag

Details Gerade der junge SonGoten und sein Kumpel Trunks bringen Witz in diese Movie-Box. Denn auch wenn sie Kämpfer sind, sind sie immer noch Kinder und zeigen auch mal ihre Angst und Unsicherheit - oder wenn sie auf die Toilette müssen.
Natürlich beeinhalten die Storys nicht unbedingt viel Neues. Ein paar neue und alte Gegner, aber sonst geht es einfach ums Kämpfen, wie immer. Doch langweilig sind die Movies deswegen noch lange nicht. Die Action steht immer noch hoch im Kurs und es geht heiß her. Vor allem, weil man nie weiß, wer nun doch noch zu den bereits Kämpfenden stößt und wann der Gegner nun endlich besiegt ist.

Die Charaktere bleiben sympathisch und man kann sie noch besser kennenlernen - gerade in zwischenmenschlichen Szenen, die meist am Anfang und Ende eines Films zu sehen sind. Und hat die Story erst einmal angefangen, will man auch wissen, wer am Ende den finalen Schlag versetzt und was mit den Bösen passiert.
Man sollte die Charaktere allerdings schon etwas kennen, um die Hintergründe verstehen zu können. Denn oft tauchen Figuren aus der Serie auf, die nicht erklärt werden und die man bereits kennengelernt haben sollte.









Umsetzung Die Synchronisation steht den anderen Boxen und der Serie in nichts nach. Altbekannte Stimmen und umgangssprachliche Wortwahl lassen die Charakter super sympathisch wirken. Auch der Untertitel ist, wie bei den Vorgängern, gut und angenehm zu lesen und zu verstehen. Schade ist wieder mal nur, dass bei den Openings in der deutschen Version lediglich Instrumentalversionen spielen. Wobei wir hier neben dem ersten auch das zweite Z-Opening erleben dürfen, welches in einer etwas fremdartigen Melodieversion auf Disc zwei und drei erklingt, während bei der japanischen Fassung original Opening- bzw. Endingsong zu hören sind. Immerhin wurden die originalen Bilder beibehalten und bei den Endingsongs sind nun die Melodien der japanischen Lieder zu hören. Nur Disc vier macht eine Ausnahme. Hier wurde für die speziell zusammengesetzte Version von „Fusion“ und „Drachenfaust“ die deutsche Version genommen und sogar ein deutsches Ending eingesungen. Wohl weil der Film in Deutschland in ausgewählten Kinos lief. Allerdings merkt man hier auch, dass der Movie etwas älter ist. Es tauchen ab und an Pixel auf. Und die Bildformate wechseln von 16:9 zu 4:3.
Menü Natürlich begrüßt uns auch hier zuerst einmal das KAZÉ Logo, bevor die rechtlichen Hinweise und die FSK Warnung kommt. Danach geht es aber gleich zum Menü weiter, welches, wie bei den anderen Movieboxen, aufgeteilt ist in „Film starten“, „Kapitel“, „Sprachen“ – Japanisch mit deutschem Untertitel / Deutsch und den „Credits“. Im Hintergrund ist wieder das jeweilige Moviebild zu sehen, welches auch die Box ziert. Der Cursor ist ein kleiner roter, gelber oder weißer Stern, je nach Hintergrundfarbe. Und die Menü-Musik ist wieder das beliebte Z-Opening in Instrumentalversion „Chala-Head-Chala“. Die Kapitel sind auch hier kleine animierte Filmsequenzen, die man einzeln anwählen kann.

DVD vier und fünf machen im Menü allerdings eine Ausnahme, da hier nur die deutsch zusammengefasste Version von „Fusion/Drachenfaust“ vorhanden ist bzw. nur die japanische Version mit deutschem Untertitel. Hier kann keine Sprache ausgewählt werden. Also fällt dieser Bereich weg.




Verpackung Die Packung ist eine stabile Pappbox mit einem Einschub, der dreimal aufgeklappt werden kann, wenn man alle fünf DVDs auf einen Blick sehen möchte. Der innere Hintergrund zeigt die Dragonballs auf gelbem Hintergrund, während auf der äußeren Front für jeden Film ein repräsentatives Bild vorhanden ist.
Das FSK Zeichen wurde auf den inneren Teil der Box gedruckt, was den Schuber verschont. Dessen Vorderseite ziert das Bild für den zwölften Movie.

Auf der Rückseite des Schubers sind Screenshots zu sehen sowie die Titel der vier Filme und Extras. Außerdem gibt es eine kurze Werbung für „Dragonball" selbst und die Filme. Keine direkte Inhaltsangabe, außer der Erwähnung der verschiedenen Gegner.
Extras Als Extra ist in dieser Box eine fünfte DVD mit den zwei OMU-Versionen (Originalfassung mit Untertiteln) der Filme „Die Fusion“ und „Drachenfaust“ vorhanden, welche im Deutschen zu einem Film mit zwei Teilen zusammengefasst wurden.
Hier sind die Filme nun getrennt voneinander, nur in japanischer Sprache mit deutschem Untertitel, zu sehen. Außer dass die Filme hier einzeln und im Originalton sind und es natürlich Opening und Ending für jeden Film gibt, sind sonst keine Unterschiede zur deutschen Version vorhanden.




Fazit Wer Box eins und zwei bereits besitzt, wird nicht drumherum kommen, sich auch Box drei zuzulegen. Einfach um das Ganze abzurunden. Und da Box drei auch später im „Dragonball Z"-Universum spielt, ist sie auf jeden Fall ein Muss für alle „Dragonball"-Fans. Laien können die Action und den Witz auf jeden Fall auch genießen, sollten sich dann aber nicht so viele Gedanken um die Veränderungen der Charaktere oder dem plötzlichen Auftauchen von neuen Leuten machen. Die Bonus-DVD ist eine nette Zugabe und rundet das Ende der „Dragonball Z"-Movies schön ab.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Datum d. Artikels: 31.08.2012
Bildcopyright: Toei Animation, Bird Studio / Shueisha, Kozo Morishita, AV Visionen GmbH


X