Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dragonball Box 6

Originaltitel: Dragon Ball (ドラゴンボール )
 
Das Ende einer Saga hat begonnen: Son-Goku steht der letzte Kampf gegen Piccolos Sohn, der sich Beelzebub nennt, bevor. Doch ehe es zu diesem Kampf kommen kann, begibt sich Son-Goku auf ein dreijähriges Training bei Gott, nachdem er Piccolo selbst bereits erfolgreich besiegt hat.
Inhalt Son-Goku ist nach dem Kampf gegen Oberteufel Piccolo ziemlich angeschlagen. Sein Freund Yajirobi kommt ihm aber zu Hilfe und bringt ihn zu Meister Quitte, bei dem er genesen kann. Dieser gewährt Son-Goku einen Besuch bei Gott, wozu er aber seinen Mönchstab benötigt, den er vor Jahren von seinem Großvater erhalten hatte. Nachdem er diesen wiedergefunden hat, stellt der Stab eine Verbindung vom Dach des Quittenturms bis zum Palast Gottes her.
Als er oben angekommen ist, muss Son-Goku erst einen Test bei Mr. Popo bestehen. Dieser bewegt sich so schnell, dass nicht einmal Son-Goku seinen Bewegungen folgen kann. Aber Son-Goku ist dennoch willig zu lernen. Er geht mit Gott einen Deal ein und Gott belebt den Drachen der Dragonballs wieder. Somit können Son-Gokus Freunde, die ihr Leben an Piccolo verloren hatten, wieder lebendig werden. Er hingegen muss von nun an für drei Jahre mit Gott trainieren, denn das Große Turnier macht nicht mehr lange auf sich warten und der Sohn Piccolos ist bereits jetzt schon viel stärker als Son-Goku.
Son-Goku lernt in den drei Jahren viele neue Techniken und erweitert seine Basiskampfkünste. Als die drei Jahre vorüber sind, treffen sich alle seine Freunde vor den Toren des Großen Turniers auf der Insel Papaya wieder. Nicht nur seine Kampftechniken haben sich seither verändert, sondern auch Son-Gokus Äußeres: Er ist mächtig gewachsen. Aber auch seine Freunde haben sich verändert. Doch sind sie es, die Son-Goku beinahe nicht wiedererkennen und Bulma ist sogar kurz davor, sich in ihn zu verlieben.
In den Vorrunden werden alle Freunde in verschiedene Gruppen eingeteilt und treten gegen die ersten Gegner an. Son-Goku entdeckt direkt seinen Feind, für den er sich drei Jahre vorbereitet hat. Aber auch Tenshinhan scheint etwas bemerkt zu haben und spricht Son-Goku darauf an. Seine schlimmsten Vermutungen werden bestätigt: Piccolo ist erneut hier und wird abermals versuchen die Erde in Schutt und Asche zu legen, wenn sie es nicht verhindern.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:22.02.2013
Preis (Amazon):52,99 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:775 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Action
ProduzentenBird Studio
AnimationsstudioToei Animation
Episoden:123 - 153 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit der sechsten Box endet die Ära von Dragonball, aber nicht ohne großen Knall. Son-Goku tritt gegen die Reinkarnation Piccolos an, was den größten Kampf der gesamten Dragonball-Reihe darstellt. Auch ist Son-Goku älter geworden und enorm gewachsen. Er hat nun das Aussehen erreicht, welches er auch in der Dragonball-Z-Saga besitzt. Natürlich befindet sich zwischen dem Ende der Dragonball-Reihe und dem Beginn der Z-Saga noch ein gewaltiger Zeitsprung.
Dragonball Z wurde kürzlich neu aufgelegt – kürzer, schöner und ohne Streckungen. Der Name dieser Serie lautet Dragonball Kai. Bei der Ausstrahlung der ersten Folge in Japan lagen die Zuschauerzahlen höher als bei One Piece. Auch wenn die nachfolgenden Folgen niedrigere Zahlen hatten, lag die Serie doch wochenlang im oberen Bereich der Top 10 Anime in Japan.









Umsetzung An der Umsetzung hat sich seit dem Anfang der ganzen Reihe nichts geändert. Auch wurde stets die selbe Synchronspur verwendet, die damals im TV zu hören war. Eine deutsche Tonspur gibt es nur in Dolby Digital 2.0. Aus diesem Grund befinden sich auch keine Untertitel auf der DVD. Zwar sieht man einen Sprung in Sachen Grafikqualität zwischen den ersten und letzten Folgen, doch trotzdem sind noch Bildwackler, -fehler und Rauschen zu sehen.
Menü Das Menü ist identisch mit denen der vorherigen Boxen. Lediglich Farben und Charaktere variieren von DVD zu DVD. Im Hintergrund kann man die deutsche Titelmusik von Dragonball hören und im Menü hat man immer folgende Optionen: Start, Kapitel und Credits.







Verpackung Nicht nur der Aufbau der DVD-Menüs war immer derselbe, sondern auch die der Verpackungen. So befinden sich die DVDs immer in einer Verpackung mit Schuber. Die Standardfarben sind dabei Orange und Blau. Auf dem Cover der sechsten Box kann man den ausgewachsenen Son-Goku, seine Frau Chichi, seinen Großvater und die Wächterin des heiligen Ofens sehen. Auf der Rückseite befinden sich wie immer einige Screenshots, der Klappentext und technische Daten zu den DVDs.
Extras Leider sind auch auf der letzten DVD-Box keine Bonusmaterialien zu finden.

Fazit Die sechste Box - das Ende einer Saga. Die sechste Box beinhaltet wieder mehr DVDs, als die vorherigen. Dennoch befindet sich auch hier kein Bonusmaterial zu Dragonball. Unabhängig davon ist Dragonball eine der besten Anime-Serien aller Zeiten. Und Dragonball wäre nicht Dragonball, wenn es nicht mit einem sagenhaften Kampf zu Ende gehen würde.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
4

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.6
DVD-Menü
DVD-Menü
5

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Anja Kaiser
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 23.09.2013
Bildcopyright: Studio Live & Toei Animation, Kazé


X