Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Neue Manga Comic Con – neue Regeln. Ein Erfolg? Mal sehen. Wir waren dieses Mal wieder von Freitag bis Sonntag vor Ort und haben uns neben Halle 1 natürlich auch allgemein auf der LBM umgesehen. Wer was an diesen Tagen erlebt hat, lest ihr hier.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Devil Survivor 2: The Animation Vol. 2 (Blu-ray)

Originaltitel: デビルサバイバー 2 The Animation
 
Hibiki hat genug. Gerade einmal zwei Tage befindet er sich im Kampf gegen die Septentrion und schon haben so viele um ihn herum ihr Leben verloren. Er lehnt es von Grund auf ab, Menschen als Schutzschild zu verwenden. Er entzieht sich JP's und flieht nach Nagoya. Doch gerade jetzt taucht sein Dead Face Clip auf...
Inhalt Gerade einmal zwei lächerliche Tage ist er nun in diesen Schlamassel verwickelt, es kommt Hibiki inzwischen vor wie eine Ewigkeit. Er, der er einen besonders starken Dämon befehligt, hat damit eine große Verantwortung und bringt die Menschen um sich herum in Gefahr. Und wenn noch jemand wie JP's Chef Yamato die Befehle ausspricht, bedeutet das, dass viele unschuldige Menschen gerade in seiner Umgebung ihr Leben lassen müssen. Immerhin ist er der Ansicht, dass nur die Stärkeren ein Recht zu überleben besitzen, alle anderen sind für ihn nur Ballast, der ihn letztlich aufhält. Diese Art, ein Menschenleben wegzuwerfen, missfällt Hibiki zutiefst.

Genau aus diesem Grund hat er mehr als nur ein offenes Ohr für den Rebellenführer Ronaldo, der ihm zu verstehen gibt, dass das nicht das einzige Problem ist, das es mit Yamato und letztlich JP's gibt. Er bietet ihm an, ihm nach Nagoya, zur Basis der Rebellen zu folgen und sich dort die ganze Geschichte anzuhören. So verschwindet Hibiki quasi vom Schlachtfeld weg nach Nagoya, ohne auch nur seinen Freunden Bescheid zu sagen.

Trotz allem bekommen Daichi und Io natürlich Wind davon und noch dazu eine ganz schreckliche Nachricht. Es erreicht sie ein Dead Face Clip von Hibiki, in dem zu sehen ist, wie er bei einem Kampf gegen einen Septentrion ums Leben kommt. Sie beschließen, sich als Frachtstücke getarnt ebenfalls nach Nagoya aufzumachen und seinen Tod zu verhindern, doch als sie Hibiki das nächste Mal zu Gesicht bekommen, wirkt er verändert.
Außerdem lernen sie die Rebellen kennen, die sich mit JP's zwar einig sind, dass man die Septentrion unbedingt ausschalten muss, ansonsten aber grundlegend verschiedener Meinungen sind. Sie würden niemals jemanden opfern, geschweige denn als wertlos empfinden. Gerade, als alles wieder ein wenig besser zu werden scheint, taucht der dritte Septentrion auf – direkt vor ihrer Nase.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:01.09.2014
Preis (Amazon):23,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Action
ProduzentenMBS, TBS, CBC, BS-TBS, Niconico
AnimationsstudioBridge
Episoden:5 - 7 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Willkommen im Wirrwarr der Gefühle. Während „Devil Survivor 2: The Animation“ immer mehr wie ein gelungener Mix aus „Digimon“ / „Pokemon“ und „Neon Genesis Evangelion“ wirkt und man sich beim Genre der Serie nie ganz direkt sicher sein kann, fesselt genau das den Zuschauer an den heimischen Fernseher. Die Tatsache, dass man dabei immer wieder einen etwas genaueren Einblick in die Gefühlswelt einzelner Charaktere bekommt, unterstützt das Ganze und bringt des geneigten Zuschauer dazu, selbst Fragen zu stellen und die eigene Moral zu überprüfen.
Während die großen Septentrionen im Moment als Hauptgegner auftreten, nehmen sie in der Geschichte jedoch einen geringeren Teil ein. Sie wirken mehr wie ein Druckmittel, dass auf Hibiki und den anderen lastet und sie dazu bringt, über sich selbst zu wachsen, während das Hauptaugenmerk nicht auf Kämpfe, sondern insbesondere auf der Frage nach dem Leben basiert.






Umsetzung Eine neue Runde, eine neue Wahnsinns-Fahrt. Besonders der Wahnsinn wird hier recht groß geschrieben. Während die Situationen rund um den jungen Hibiki immer ernster und erbarmungsloser werden, fährt die Umsetzung von Bild und Ton auf der gleichen Schiene mit und überzeugt durch Szenerien und Mimik, die den Zuschauer tiefer in das Geschehen eintauchen lassen. Dabei brilliert das Bild sowohl bei dunklen und hellen Szenen, wie Effekten so, dass man sich in keinster Weise beim Verfolgen der Geschichte gestört fühlen muss. Gleiches gilt für den DTS HD MA 2.0 Ton, der noch immer mit guten Sprechern in deutscher und japanischer Sprache überzeugen kann. Allerdings werden sich ab Volume zwei wahrscheinlich mehr Geister scheiden, was gewisse Besetzungen betrifft.
Wer nun oder allgemein doch lieber auf die japanische Synchronisation zugreifen möchte, der kann sich diese auf Deutsch untertiteln lassen. Die Untertitel sind dabei – wie bei den Openings und Endings – gelb mit schwarzer Umrandung und lassen sich so überall gut lesen. Timing und Größe sind sehr angenehm.
Menü Hier hat sich nicht all zu viel getan. Noch immer hören wir das Opening und sehen das wirre Muster und abermals findet sich in dem schwarzen Streifen das Hauptmenü vor:

- Start: Hier können alle Episoden am Stück angesehen werden.
- Sprachen: Deutsch und Japanisch mit deutschen Untertiteln in DTS HD MA 2.0
- Untertitel: An / Aus Funktion
- Episoden: Können leider nur anhand der Ziffer der Folge ausgewählt werden.
- Trailer: Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya, Magister Negi Magi, Tsubasa Chronicle, Vampire Knight
- Credits: Lässt eine Liste des Anime-Staffs durchlaufen.

Wenn man das Menü während des Schauens aufruft, wird am linken Rand ein schwarzer Streifen über das Geschehen gelegt. Hier kann man nun entweder die Episode wechseln, die Sprache oder Untertitel ändern oder aber ins Hauptmenü zurückkehren.
Verpackung Die zweite im Bunde passt sich seinem Vorgänger an – zumindest abgesehen vom Sammelschuber, in den sie sich einfach einpasst. Cover-Girl ist dieses Mal Hinako Kujo, während im Hintergrund ein leicht gewölbtes Streifenmuster zu sehen ist. Die Rückseite bietet alle Informationen, die man braucht. Von einem kurzen Einblick in die Story, über Screenshots bis hin zu rechtlichen Details und dem Umfang kann man hier alles nachlesen. Dank einem Wendecover kann das aufgedruckte FSK Logo im Inneren verborgen werden.
Geliefert wird die Blu-ray in einer handelsüblichen Amaray-Hülle, welche zwar qualitativ recht hochwertig ist, sich dagegen durchaus ein wenig verhaken kann, wenn man nicht sorgsam damit umgeht. Wer außerdem seine Boni schätzt, der sollte auf der Innenseite ein wenig auf den Zapfen in der Mitte aufpassen, der das Booklet dazu bringen kann, sich unschön zu wellen. Ansonsten tut die Hülle jedoch genau das was sie soll – nämlich die Blu-ray sicher verwahren.
Extras Als Extra ist dieses Mal wieder ein Booklet mit im Bunde. Wie schon im Vorgänger macht die Episodenübersicht den Start und gibt pro Folge jede Menge Bilder, einige Zitate und eine sehr kurze Beschreibung wieder. Danach lässt sich ein Blick auf Hinako Kujo und Ronaldo Kuriki, einige Dämonen und erneut Artworks von Orten aus der Serie werfen. Dieses Mal fasst das Booklet lediglich vierzehn Seiten, wenn man das Deckblätter nicht mitzählt.

Fazit So langsam sind die Formen und Fronten klar und die Welt rund um Hibiki nimmt Gestalt an. Je mehr man tatsächlich erfährt, umso aussichtsloser scheint die Situation zu sein und man muss sich ernsthaft fragen – welche Seite hat Recht und wie kann man die Welt überhaupt noch retten? Gibt es einen Ausweg? Je mehr man in die eigentliche Story eindringt, desto tiefer taucht man in die Fragen ab, auf die es keine wirklich richtige Lösung zu geben scheint.
Dazu kommt die noch immer sehr gute Umsetzung, die hoffentlich weiterhin so stabil bleibt, auch wenn man sich vielleicht nicht mit allen Stimmen einig wird.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 13.09.2016
Bildcopyright: Index Corporation, Devil Survivor 2 Prouction Committee


X