Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns Halloween zum Anlass genommen, euch auf ein paar dämonische Wesen, die in Japan ihr Unwesen treiben, aufmerksam zu machen. Wie ihr ein Aufeinandertreffen vermeidet und was ihr im Fall der Fälle tun könnt, erfahrt ihr in unserem Special!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gintama The Movie 2

Originaltitel: 劇場版 銀魂 完結篇 万事屋よ永遠なれ Gekijōban Gintama Kanketsu-hen: Yorozuya yo Eien Nare
 
Gintama geht auf Zeitreise, um die Zerstörung der Welt zu verhindern. In der Zukunft ist Gintoki verschwunden und die Alles-Agentur existiert nicht mehr, seine Freunde Shinachi und Kagura leben auf Kriegsfuß. Wo ist Gintoki bloß? Und wer ist für die Zerstörung verantwortlich?
Inhalt Eigentlich wollten Gintama und seine Freunde nur einen Kinofilm schauen, doch auf einmal findet sich der weißhaarige Nichtsnutz fünf Jahre in der Zukunft wieder - besser gesagt vor seinem Grab. Doch die Welt ist nicht mehr die, die er kannte. Die Gebäude sind zerstört, die Gegend ist heruntergekommen und es leben kaum noch Menschen auf Edo, weil ein Virus sie dahin gerafft hat. Dorthin gebracht hat ihn ein Körper mit Kamerakopf, den er selbst nicht nur einmal beim Filmklau erwischt hat. Die Kamera stellt sich jedoch als Zeitdieb vor, der kurz danach von einem Motorrad überfahren auf der Straße liegt.
Gintoki schlägt sich von dort an allein durch. Er trägt einen mechanischen "Popel" auf der Stirn, der seine wahre Identität verbirgt. Er nennt sich Shinpo und wird von Shínpachi und Kagura vor einer Gang gerettet. Die beiden haben sich ganz schön verändert. Shinpachi ist ein hervorragender Schwertkämpfer geworden, jedoch in sich gekehrt, still und verbittert. Kagura hat krasse Kurven bekommen, scheint aber auch zu leiden. Sie vermissen ihren Meister. Gintoki ist seit fünf Jahren verschwunden und sie streiten sich um die Nachfolge. Gin, den die beiden nur als Mann mit einem penisförmigen Kopf sehen, stellt sich ihnen als alter Freund von Gintoki vor und versucht langsam, Vertrauen zu ihnen aufzubauen sowie die Alles-Agentur wieder zu eröffnen.
Sie machen sich auf die Suche nach dem alten Wissenschaftler Gensei, der zusammen mit Kondo und Katsura enthauptet werden soll. Das können die Shinsengumi und Katsuras Gruppe im letzten Moment verhindern.
Doch das eigentliche Übel wartet im Dunkeln auf sie. Es ist ein alter Feind, den Gintoki vor fünfzehn Jahren im Krieg getroffen hat - der unheimliche Enmi. Das Geheimnis des zerstörerischen Virus trägt er in sich. Um ihn zu besiegen, braucht er die Hilfe seiner Freunde. Wird er es schaffen, sie trotz ihrer Zerstrittenheit zu einem finalen Kampf zu motivieren?
Gintama - The Movie 2
Dt. Publisher:KSM
Erscheinungstermin:10.04.2017
Preis (Amazon):19,49 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:106 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenYoichi Fujita, Tomokazu Sugita
AnimationsstudioSunrise Inc.
Animexx:DVD-Eintrag

Details Gintama ist wohl die einzige Anime-Serie, die einfach alles, was im japanischen Fernsehen, in der Politik oder in anderen Animes passiert, parodiert. Deshalb ist es kaum möglich, alle Jokes ordentlich ins Deutsche zu übersetzen. So mancher Gag bleibt auf der Strecke, aber das ist nur halb so wild, denn dafür bietet der Anime dennoch so viel Spaß und Unterhaltung, dass man letzten Endes auch ohne das ganze Verständnis am Boden liegt. Das gilt ebenfalls für den zweiten Kinofilm. Drama und Comedy wechseln sich regelmäßig ab und es gibt eine ganz neue Story. Im ersten Film wurde nur eine Arc zusammengeschnitten, was hier nicht der Fall ist, schon mal ein fetter Pluspunkt.
Es hat großen Spaß gemacht, den reifen Shinpachi und die schöne erwachsene Kagura zu sehen. Das ist ein Bild für die Götter. Es sind alle lieb gewonnenen Charaktere dabei, jeder hat sein Päckchen zu tragen. Besonders amüsiert hat mich das Bündnis zwischen Kondou und Katsura, die sich jetzt die „Super Mayo“ Brüder nennen. Ich lag am Boden vor Lachen.
Man sollte die Serie übrigens mindestens bis Folge 61 gesehen haben, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Die Figuren Tama (Folge 69) und Tsukoyo (Folge 139) haben sogar noch später ihren ersten Auftritt in der Serie. Alles in allem kann man sagen, dass der zweite Gintama Film auf jeden Fall besser ist als der erste und seinen eigenen Gintama-typischen Charme versprüht.





Umsetzung
Hier kommen Animations-Fans auf ihre Kosten. Das Bild ist gestochen scharf, die Farben sind kräftig, die Konturen sehr genau., nichts wackelt. Das ist besonders bei den Actionszenen ein wahrer Festschmaus. Außerdem appelliert der Film an die Sentimentalität des Zuschauers, in dem er die Charaktere, die der Zuschauer so lieb gewonnen hat, leiden lässt und in die Zukunft packt. Die Musik ist fesselnd und die deutsche Synchro punktet trotz des Umstands, dass sich nicht alle Witze eins zu eins vom Japanischen ins Deutsche übersetzen lassen. Da haben sich die Übersetzer auf jeden Fall Mühe gegeben.
Menü Das Menü ist bunt – genauso wie man es von Gintama gewohnt ist. Im Hintergrund läuft der flotte Theme Song „Genjo Destruction“, links im Bild sind Shinpachi, Gintoki und Kagura zu sehen, in der Mitte des Menüs laufen Szenen aus dem Film ab. Die Menüpunkte sind nebeneinander aufgelistet. Durch Draufklicken öffnet sich darüber der Menüunterpunkt und neue Figuren erscheinen am Bildrand.

- Film starten – Spielt den Film ab
- Kapitel – Hier kann zwischen verschiedenen Kapiteln im Film gewählt werden
- Sprachen – Auswahl zwischen Deutsch DTS-HD MA 5.1, Deutsch mit Untertiteln oder Japanisch DTS-HD Ma 5.1 mit deutschen Untertiteln
Verpackung
Eine Verpackung lag bei der Presseversion leider nicht vor.
Extras Auf der DVD sind einige Trailer enthalten und eine Bildergalerie, die einer Diashow gleicht. Sie spielt Screenshots aus dem Film ab, mit dem Theme-Song im Hintergrund. Ob es weitere Extras gibt, kann ich nicht sagen, da bei der Presseversion keine weiteren Extras vorlagen.
 

Fazit Der zweite Gintama-Film ist auf jeden Fall ein Muss für jeden Fan! Eine kreative und fesselnde Story, Gags und Anekdoten soweit das Hirn reicht und ein Wiedersehen mit allen Gestalten, die man im Laufe der Serie lieb gewonnen hat. Auch Bild und Ton können sich sehen beziehungsweise hören lassen und die deutsche Synchro ist super umgesetzt. Zu Verpackung und Extras lagen bei der Presseversion keine Infos bei und können nicht bewertet werden. Nur der Preis ist schon etwas hoch.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  Inori90
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 26.04.2017
Bildcopyright: Yoichi Fujita, Tomokazu Sugita, KSM Anime


X