Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Final Fantasy VII

Fainaru Fantajī Sebun (ファイナルファンタジーVII)
 

Die Suche beginnt in „Final Fantasy VII“. Eine Suche nach der eigenen Vergangenheit und eine Suche zur Rettung des Planeten.

Inhalt

Ein gewaltiger Strom fließt im Inneren des Planeten. Der Fluss, der aus Lebensenergie besteht, wird passend „Lebensstrom“ genannt. Alles Leben entsteht durch ihn und kehrt nach dem Tod zu ihm zurück. Alle Erinnerungen, die Gefühle und das Wissen der Verstorbenen werden in den Fluss aufgenommen. Doch der Energie-Großkonzern Shinra entzieht dem Planeten immer weiter diese Summe des Lebens und dass dies kein gutes Ende nehmen kann, liegt auf der Hand.

Es gibt Gegenden, in denen der Raub an dem Planeten mehr als nur deutlich ist. Dort gedeihen trotz aller Bemühungen keine Pflanzen mehr. Besonders betroffen sind die Städte, die in unmittelbarer Nähe zu einem Mako-Reaktor stehen. Mako wird die Energie genannt, die dem Lebensstrom entzogen wird. Die im Fluss gespeicherten Erfahrungen der Verstorbenen sind ebenfalls in diesem Abbauprodukt enthalten.
Um Shinra, die aus dem Hintergrund die Welt regiert, Einhalt zu gebieten, bildet sich die kleine Rebellengruppe AVALANCHE.

Auf ihrem Feldzug müssen sie Opfer in Kauf nehmen, aber es schließen sich ihnen auch weitere Gefährten an. Zusammen decken sie die skrupellosen Machenschaften von Shinra und dessen düstere Geheimnisse auf. Aber auch jeder der Mitstreiter hat seine Vergangenheit und seine Geheimnisse, denen es auf den Grund zu gehen gilt. Gerade den Hauptprotagonisten Cloud scheinen viele Mysterien zu umgeben und etwas in seiner Vergangenheit führt zu Shinra ...

In „Final Fantasy VII“ sind die Kämpfe rundenbasierend und entsprechen dem „Active Time Battle“ – Kampfsystem. Dabei muss eine Zeitleiste aufgefüllt sein, damit ein Charakter agieren kann. Im Laufe des Spiels stoßen immer mehr Gefährten zu der Truppe. In der aktiven Gruppe können aber nur stets drei Mitglieder sein, von denen fast die gesamte Zeit Cloud fester Bestandteil ist. Mitglieder können auf der Weltkarte jederzeit ausgetauscht werden und später gibt es auch die Möglichkeit, sie an Speicherpunkten zu wechseln. Zauber werden über die sogenannten „Subtanzen“ erlernt - diese Itemart wird in der Ausrüstung der Charaktere transportiert. Wie viele Zauber eine Figur ausführen kann, hängt also daran, wie viel Slots für die Subtanzen die angelegte Rüstung hat.

Details

„Final Fantasy VII“ gilt auch außerhalb der Reihe als eines der einflussreichste Rollenspiele überhaupt. Obwohl alle vorigen Ableger exklusiv für Nintendo erschienen sind, wurde diese Episode für die Playstation veröffentlicht. Wie genau es damals zum Bruch mit Nintendo kam, ist bis heute ungewiss. Aber ein Punkt ist sicher, dass das Spiel in dieser Form ansonsten nicht realisierbar gewesen wäre. Die komplex gerenderten 3D-Grafiken hätten unmöglich auf den damaligen Speichermodulen Platz gefunden, da diese doch sehr beschränkt waren. Square Enix hat ein Projekt mit dem Namen „Compilaton of Final Fantasy VII“ gestartet, dessen Ziel es ist, die gesamte Geschichte von „Final Fantasy VII“ zu erzählen.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2012
Square Enix, Eidos, SCE Europe


X